Schwarm nach Honigernte

  • Vor ein paar Tagen wollte ich meinen Honig ernten. Bienenflucht unter den Honigraum. Aber nach zwei Tagen (!) waren immer noch zahlreiche Bienen auf den Waben - wie kann das sein?


    Hatte in meinem Übermut zwei Honigräume (DD) aufgesetzt. Alles Naturbau. Im unteren war kaum was gebaut, aber darin Drohnenbrut, kaum Nektar. Verließen sie deshalb den Honigraum nicht?


    Das Beste aber: Am Vormittag nach dem Einsetzen der Bienenflucht fiel aus dem Volk ein Schwarm! (10. Juli) War das "Einengen" so gewaltig für die? Aber sie mußten ja auch vorbereitet sein.


    Den Schwarm habe ich nun mit Henrys Rohr mühsam gefangen - sie klebten um einige Zweige. Nun habe ich sie in eine leere Zarge geschlagen und eine mit (leeren) Rähmchen aufgesetzt. Allerdings krabbeln sie nur langsam empor und kleben jetzt in einer Ecke der Zarge, anstatt sich schön aufzuketten. Wie kann man denen helfen? Ist es so, wenn sie weisellos sind, daß sie dann nicht so recht was anzufangen wissen? Oder löst sich ein weiselloser Schwarm schnell auf?


    Vielleicht hat ja jemand auf die eine oder andere Verwunderung eine Antwort.


    Beste Grüße!
    Immentun

    Imker seit 2009 - Naturbau in Dadant-Beuten, Bemühung um wesensgemäße Imkerei

  • Danke, das klingt einleuchtend...


    Aber was ist mit dem Schwarm los? Heute früh klebte der immer noch in einer Ecke der Beute, vor allem an der Wand. Und praktisch kein Flugbetrieb, im Gegensatz zu seiner Nachbarschaft.


    Weisellos?

    Imker seit 2009 - Naturbau in Dadant-Beuten, Bemühung um wesensgemäße Imkerei

  • Hallo,
    wenn Du wissen willst ob die Bienen weisellos sind hänge eine Wabe mit offener junger Brut direkt an die Ecke wo die Bienen sitzen.
    Ich persönlich würde gar nicht mitbekommen wo der Schwarm in der Beute sitzt, da ich die Beute ein paar Wochen zu lasse und nicht den Schwarm totgucken will. :wink:
    Grüße
    Thomas

  • Das heißt, dann könnten sie gleich eine nachschaffen? Werde es mal versuchen.
    Ich bin nun wieder nicht einer, der gern Waben versetzt. Zumal die auch oft verbaut sind :wink:


    Sonst kucke ich auch wochenlang nicht rein. Bloß bei so 'nem Schwarm möchte ich mich doch in den ersten Tagen vom richtigen Sitz überzeugen. Und ich muß ja auch auch mal die untere Zarge vom Einschlagen wegnehmen...


    Beste Grüße!
    Immentun

    Imker seit 2009 - Naturbau in Dadant-Beuten, Bemühung um wesensgemäße Imkerei

  • also deinen Schwarm würde ich erstmal etwa eine Woche ganz in Ruhe lassen, nur halt ein wenig füttern. Dann nach einer Woche schau mal nach ob Stifte vorhanden sind. Wenn nicht mal eine Brutwabe mit jüngster Brut dazuhängen, wie schon oben geschrieben, als Weiselprobe.

  • Sieht so aus, daß sie schön an den Oberträgern hängen und bauen, und nicht irgendwo in einer Ecke kleben, womöglich noch bis unten in die Leerzarge vom Einschlagen.


    Beste Grüße!
    Immentun

    Imker seit 2009 - Naturbau in Dadant-Beuten, Bemühung um wesensgemäße Imkerei

  • Hallo Immentum,


    mach die Weiselprobe, ein Stück Wabe mit junger Brut oder Stiften reicht ja auch schon.


    Irgendwie erinnert mich das an meinen Schwarm, der nichts wurde und Buckel bekam. die saßen auch in einer Ecke und kamen nicht richtig in die Pötte.


    Füttern fürs Bauen solltest Du auch.


    Viel Glück


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper