Die Braunelle - mein erstes Volk der dunklen Biene

  • Am Donnerstag war es endlich soweit. Mit dem Auto auf in die Berge ins schöne Tirol zur LLI Imst. Dort habe ich zwei Ableger der Braunelle erworben. Geographisch für mich keine Weltreise da ich ohnehin an der Grenze zu Österreich wohne. Landschaftlich übrigens sehr empfehlenswert! Wieder zu Hause haben sich die Völker 2 Tage eingeflogen und wurden dann in ihre zukünftige Behausung (12er Dadant) umquartiert.
     
    Optisch sehen sie dunkler aus als die Carnica mit dickerem Pelz, aber nicht direkt schwarz. Vom Verhalten her war ich überrascht als ich sie umquartiert habe. Ich hatte zuvor ein wenig Bedenken da es sehr schwül war. Ich stellte mich daher schon mal auf ein paar Stiche ein. Aber man staune: Nichts! Kein Stich, kein aggressives Verhalten, waren ruhig und brav! Wabenfest genau wie die Carnis. Heute früh um 06.00 Uhr war ich erstaunt als bei den Ablegern schon reger Betrieb herrschte. Die Carnis haben da noch friedlich geschlummert.
     
    Bin gespannt wie es mit den beiden Völkern weitergeht. Ich werde drüber berichten. :Biene:

  • Hallo Chris,
    lass Dir aus eigener Erfahrung sagen:
    Die Dunklen sind nicht so, wie oft beschrieben wird.
    Geh an die Sache mal ganz vorurteilslos ran und sammle eigene Erfahrungen.
    Ich schmunzel jetzt auch immer, wenn ich die Berichte von Fachleuten lese,
    die Dunkle sicherlich nicht aus eigener Erfahrung kennen.
    Da schreibt einer vom anderen ab.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo !


    Habe mir vor ca. zwei Monaten eine Königin der Rasse Millifera-Millifera zugelegt. Sie soll aus Polen stammen.


    Wie kann ich den nun diese Bienen von den Bienen der carnica am äusserlichen Erscheidungsbild unterscheiden ?



    Gruß Peter

  • Beide sehen sich sehr ähnlich. Optisch ist kaum ein Unterschied erkennbar. Ich seh nur einen wenn sich ne Carni verfliegt, man muss trotzdem gut hinschauen. Is dunkler und ein wenig pelziger. Deutlich sehen kannst Du's aber am Kubitalindex unter einem Mikroscope. Ein Volk der "Nigra" wäre deutlich dunkler und Rainers Buckfast kannst Du an den gelben Ringen erkennen. Aber sei froh das man es sonst nur schwer sieht = Kein Problem mit anderen Imkern ;)

  • Heut war es soweit. Ein Volk (Ableger) der "Nigra Salzburger Alpenland" kam dazu. Vom Aussehen her deutlich dunkler, schimmern leicht bräunlich. 6 DN Waben in Dadanträhmchen geschraubt und umgesetzt :) Allerdings leider wenig verdeckelte Brut. Muss sie wahrscheinlich mit verdeckelten Brutwaben verstärken.


    Die Braunelle entwickelt sich super! Steht meinen Carnis in Sachen brutfreudigkeit momentan absolut in nichts nach. Bin zuversichtlich für den Winter. Die ersten zwei Mittelwände haben sie bereits ausgebaut, die Zanderwaben im Dadantkasten nach unten verlängert (werden nächstes Jahr ausgesondert). Außerdem kommts mir so vor als würden sie abends länger fliegen.


    Gruß ChrisM

  • Was ist los erzähl mehr wie gehen sie in den Winter??


    Was sind die Pläne für´s nächste Jahr??

    Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.
    Georg Bernhard Shaw

  • Vorher war er angemeldet, da konnte er noch schreiben. Danach hat er seinen Account hier löschen lassen, darum steht als Benutzername "Gast"... (Du wirst weitere Benutzernamen finden, die mit "gast" starten... das sind ehemalige angemeldete Schreiber hier die ihren Account haben löschen lassen)

  • Vorher war er angemeldet, da konnte er noch schreiben. Danach hat er seinen Account hier löschen lassen, darum steht als Benutzername "Gast"... (Du wirst weitere Benutzernamen finden, die mit "gast" starten... das sind ehemalige angemeldete Schreiber hier die ihren Account haben löschen lassen)


    oder deren Account gelöscht wurde:wink:
    Gruß Hermann