Appell an die "Nation von Rasenmähern"!

  • Wurde doch erklärt, warum das gemacht wird und was die Folge davon ist. Man sollte schon weiter und zu Ende lesen, auch wenn mal eine Aussage nicht sofort in den Kram passt.
    Über den Rasenmäherwahn ärgere ich mich auch besonders jedes Jahr im Frühjahr. Obwohl es schon besser geworden ist. Meist lässt man jetzt den Löwenzahn doch noch blühen. Aber vielleicht fehlts den Grünflächenämtern auch blos am Geld.
    Aber auch die Brachflächen in der Landwirtschaft müssen wohl unbedingt gemäht werden. Unweit war eine Traktor mit so einer Art Rasenmäher den ganzen Tag im Einsatz, um einen Acker, auf dem nichts angebaut war, abzumähen. Futter wurde keins gewonnen - alles kleingehäckselt und verteilt. Wahrscheinlich soll's der Humusbildung dienen - hätte der nächste Winter aber vielleicht auch geschafft.
    Nur ein par Störche hatten wohl Freude dran, die müssen wohl noch eine par geschredderte Kleintiere gefunden haben...
    Grüß ralf_2

  • ...Wurde doch erklärt, warum das gemacht wird und was die Folge davon ist. Man sollte schon weiter und zu Ende lesen, auch wenn mal eine Aussage nicht sofort in den Kram passt...


     
    Komisch. Die Ansicht der Landwirte zur Reinigung der Getreideernten ist scheinbar "multifaktoriell" beeinflusst. Wie kann man sich sonst erklären, dass diese "Verunreinigungen" beim Ökolandwirt bei höheren betriebswirtschaftlichen Erlösen eher die Regel, denn die Ausnahme sind (und der Endkunde auch kein "verunreinigtes Produkt" erhält)?


    Man muss schon weiter und zu Ende denken, auch wenn einem der anderer Denkansatz nicht ganz geläufig ist.


    rst