Vergleich Flachboden - Hochboden

  • Nach langer, erfolgloser Suche wage ich es nun diese Thema zu eröffnen.


    Da ich nun auch in Magazinbeuten arbeiten will, habe ich mir nun die 11er Normalmaß Beute von Holtermann gekauft. Erstmal habe ich eine Beute mit Hochboden gekauft. Ich hatte mich für diesen entschieden, da sich mit diesem offenen Boden besser wandern lassen sollte, da die Beute besser belüftet ist. Nun habe ich die beute bekommen. Mir ist aufgefallen, dass ich mir den Hochboden höher vorgestellt hatte. Er scheint kaum höher als der Flachboden zu sein. Zudem ist beim Flachboden ebenfalls beschrieben, dass dieser ein Lüftungsgitter besitzt. Nun stellt sich mir folgende Frage: Welche Vor- und Nachteile haben Hoch- und Flachboden bzw. wozu ist welcher besser geeignet?
    Zudem würde ich in Zukunft eher die beute mit Flachboden nehmen, da hier die Varroaschublade gleich dabei ist.


    Freundliche Grüße
    Friedrich

  • Hallo


    ich ziehe den Flachboden vor. Im Hochboden verbauen die Bienen oft die ganze Höhe, es sei denn, man setzt eine Bausperre ein.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Ich hatte in der Vergangenheit gute Erfahrungen mit dem "geschlossenen Altboden", da hier nach unten nichts verbaut wird und der schön warm ist. Ferner konnte mit einem Bodenkratzer durchs Flugloch gut "Unrat" entfernt werden, die der Boden vollkommen glatt. Einziger Nachteil: Die fehlende Lüftung von unten beim wandern.


    Sowohl bei den Styropor-Hochböden als auch bei den Holzhochböden braucht man unbedingt die Bausperre, ansonsten wird unten wild alles zugebaut. Die Holzhochböden "Celle" von Holtermann kann ich empfehlen, da die imho ein sehr gutes Anflugverhalten bieten. Leider gibt es die nicht mehr mit geschlossenem Boden.


    LG
    Günter

  • Nach langer, erfolgloser Suche wage ich es nun diese Thema zu eröffnen.


    Da ich nun auch in Magazinbeuten arbeiten will, habe ich mir nun die 11er Normalmaß Beute von Holtermann gekauft.
    Freundliche Grüße
    Friedrich


     
    Hallo Friedrich , ist eine 12er keine 11er .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Günter!


    Ich hatte in der Vergangenheit gute Erfahrungen mit dem "geschlossenen Altboden", da hier nach unten nichts verbaut wird und der schön warm ist. Ferner konnte mit einem Bodenkratzer durchs Flugloch gut "Unrat" entfernt werden, die der Boden vollkommen glatt. Einziger Nachteil: Die fehlende Lüftung von unten beim wandern. ...


    Ist in dem von mir verlinkten System keine Lüftung von unten?


    ... Sowohl bei den Styropor-Hochböden als auch bei den Holzhochböden braucht man unbedingt die Bausperre, ansonsten wird unten wild alles zugebaut. Die Holzhochböden "Celle" von Holtermann kann ich empfehlen, da die imho ein sehr gutes Anflugverhalten bieten. Leider gibt es die nicht mehr mit geschlossenem Boden.


    LG
    Günter


     
    Welcher ist dieser? Ich finde ihn nicht.


    Hallo Friedrich , ist eine 12er keine 11er .


    Gruß Josef


    Hallo Josef,


    bei mir passen nur 11 Rähmchen rein, so wie es auch beschrieben ist.


    Freundliche Grüße
    Friedrich


  •  
    Hallo Friedrich , habe zu den Styropor geschielt .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • ... Ist in dem von mir verlinkten System keine Lüftung von unten? ...


    Weiss ich nicht, sieht aber so aus, als ob Lüftung von unten.
    Ich finde aber ohne Lüftung von unten besser.
     

    ... Welcher ist dieser? Ich finde ihn nicht ...


    Sorry, war von der Segeberger-Normalmaß-Holzbeute ausgegangen.
     

    ... bei mir passen nur 11 Rähmchen rein ...


    11 ist auch ausreichend. 12 Normalmaß warm ist ja meist nur deswegen, weil die Beute auch für 10 Zander oder Langstroth kalt verwendet wird.

  • Hallo Friedrich,


    Du hast´ne 11er DNM Holzbeute gekauft (die selbe gibt´s auch bei Bergwinkel ! - Warenkatalog S. 10), der Hochboden hat´n Gitter untenrum, ein passendes Sperrholzbrett, um das Gitter zu schliessen, und ´ne Bausperre.


    Der Celler Hochboden für Segeberger passt bei Dir nicht - doch Du brauchst ihn auch nicht, da Dein Hochboden ähnlich funktionell ist.


    Hochböden sind zum Wandern entwickelt worden, damit die Bienen, um nicht zu verbrausen, mehr Raum haben ausserhalb des Brutraumes, um bei geschlossenem Flugloch die Temperatur in selbigem besser regulieren zu können.
    Wenn Du nicht wanderst, Dein Flachboden ein Gitter hat, Du ein Wandergitter oben auflegst, Du anderweitig Platz schaffst durch leere Zargen oder alles miteinander variierst usw. benötigst Du nicht unbedingt einen Hochboden.


    Gruss Molle

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

  • Hallo Friedrich
     
    In meine Bergwinkel passen 11 DNM rein. Kann aber leider den Link nicht öffnen um zu sehen ob es die gleichen wie meine sind. Die Hochböden finde ich nicht schlecht da geringeres vorlagern bei warmen Wetter. Sind aber recht aufwendig nachzubauen. Deshalb habe ich auch einige an flachen.


    MfG Frank

  • Hallo Friedrich
     
    In meine Bergwinkel passen 11 DNM rein. Kann aber leider den Link nicht öffnen um zu sehen ob es die gleichen wie meine sind. Die Hochböden finde ich nicht schlecht da geringeres vorlagern bei warmen Wetter. Sind aber recht aufwendig nachzubauen. Deshalb habe ich auch einige an flachen.


    MfG Frank

  • Bei Bergwinkel passen aber nur 10 Waben DNM rein. ...

    Hast Recht, sie haben 10 Rähmchen geschrieben im Katalog:roll: - doch es gehen 11 rein -> ruf´se an.

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“