Varroa und die Bienenrasse

  • Ein Gedanke der mich schon länger beschäftigt ist die Verbindung der Varroa mit den verschiedenen Bienenrassen.
     
    Nehme ich jetzt einmal Buckfast und Carnica. Wirtschaftlich gesehen ist vermutlich Buckfast durch ihre Eigenschaften ein wenig besser als Carnica, vermutlich ist auch das der Grund warum sie von vielen Berufsimkern gehalten wird. Betrachte ich aber diese Eigenschaften so fallen mir bei Carnica einige auf die der Biologie von Varroa eher entgegen stehen müssten als Buckfast.
     
    Die Carnica geht bei Trachtmangel aus der Brut. Das dürfte der Varroa weniger gefallen. Wenn Buckfast egal bei welchem Trachtangebot durchbrütet ist das doch der Varroa eher dienlich.
     
    Die erhöhte Schwarmbereitschaft der Carnica könnte auch ein Vorteil sein. Habe ich doch schon gelesen, dass viele Varroa das Muttervolk mit dem Schwarm verlassen. Die dadurch entstehende Brutpause dürfte Varroa auch wieder ein wenig hemmen. Das mit den Schwärmen kommt natürlich auch auf die Betriebsweise an.
     
    Ein Carnicavolk hat kleinere Völker und überwintert zudem mit weniger Bienen als Buckfast. Auch dies eher ein Punkt der der Varroa im Vergleich mehr entgegen steht.
     
    Die Eigenschaften der Dunklen hierzu kann ich weniger einschätzen. Man sagt die Volksentwicklung wäre vorsichtig und auch sie hat eher kleinere Völker. Die ihr nachgesagte erhöhte Verteidigungsbereitschaft könnte ein Vorteil sein.
     
    Was mich wirklich auch interessieren würde wäre eine Untersuchung einer Kreuzung zwischen Carnica und Mellifera. Oft ja als teuflische Stecherkombination geächtet fände ich es interessant wie so ein Volk mit der Varroa klarkommt. Der Heterosis-Effekt in der F1 Generation könnte sich auch vorteilhaft auswirken. Hat hier jemand Erfahrungen?
     
    Trotz der o.g. möglichen vorteilhaften Eigenschaften der Carnica wird aber oft das Gothland Experiment angeführt bei dem die Carnica Völker nicht überlebten, jedoch ein Buckfast Volk und ein Mellifera Volk. Ich frage mich warum?

  • Wegen der Carnica Reinzucht. Der Genpool wird durch Reinzucht kleiner und die Krankheitsanfälligkeit steigt. Das beobachtet man auch bei anderen Tierrassen, bei denen Reinzucht betrieben wird.


    Gruß vom Sammler