Einfach Imkern (Dr. Liebig)

  • Die Betriebsweise nach Doktor Liebig mit der Einfachbeute in Zander oder Normalmaß ist ein schlüssiges System das gut funktioniert. Es mag sein, dass es andere bessere gibt, das mindert aber nicht die Funktionalität des einfachen Imkerns nach Liebig. Jede Betriebsweise und jede Bienenbehausung hat Vor- und Nachteile. Diese können aufgrund individueller Fähigkeiten des Imkers und seines Standortes eine unterschiedliche Wichtung und Ausprägung erfahren. So Imkerei ich ähnlich wie Liebig in modifizierter Form und komme damit gut zurecht. Meinem Patenkind habe ich Dadant empfohlen, da dieser andere körperliche Voraussetzungen mitbringt als ich. Dabei erkenne ich die Unterschiede der Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Betriebsweisen ganz klar. Aus diesen Gründen kann ich die hier in übertriebener Form vorgetragene Ablehnung der Betriebsweise nach Liebig nicht nachvollziehen. Da halte ich es als Preuße mit dem Alte Fritz „ein jeder soll nach seiner Fasson glücklich werden“. VG Jörg

  • Auch ich halte Liebigs Buch für eine gute Grundlage von der aus, sich dran reibend, man sich seine Betriebsweise zurechtlegen kann. Und natürlich, für die Puristen, man kann in so manchem Antiquariat Bienenbpcher entdecken, die in Süterlin geschrieben sind, haha.

    Viele Grüße

    Wolfgang aus der alten Heimat

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Gönnst du Herrn Liebig nicht mal diese paar Cent?

    Beim Amazon weiß ich, wenn da steht verfügbar, dann ist es das auch. Es werden jahrelange Bücher angekündigt, die nie gedruckt werden. So etwas brauche ich nicht noch zu unterstützen.


    ist das ein sehr gutes Buch für Anfänger.

    Ja, wenn man auf Zander in der Hohenheimer Einfachbeute und 2- zargig imkern will. Bei allen anderen Sachen hat man ein schlechtes Gefühl, weil der Autor schreibt, es sei nicht gut. Das Einfach imkern ist sehr an den Pfefferle angelegt, wirklich neues gibt es nur bei der Varroarbehandlung.

    Bis bald

    Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, 8 Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN, Waage 401

  • Beim Amazon weiß ich, wenn da steht verfügbar, dann ist es das auch. Es werden jahrelange Bücher angekündigt, die nie gedruckt werden. So etwas brauche ich nicht noch zu unterstützen.

    Mir wäre es auch lieber wenn es schon auf Amazon in der vierten Auflage geführt werden würde. Aber da nun endlich ein Cover des Buches auf der Webseite des Autors zu sehen ist und es als veröffentlicht dargestellt wird, denke ich schon dass es bereits gedruckt wurde oder sich wenigstens gerade im Druck befindet.


    Habe es dort per Email bestellt aber noch keine Antwort erhalten. Mal sehen wie lange es dauert. Halte mich geduldig, da ich keine schnelle Reaktion erwarte.

  • Habe es dort per Email bestellt aber noch keine Antwort erhalten. Mal sehen wie lange es dauert. Halte mich geduldig, da ich keine schnelle Reaktion erwarte.

    Ich habe ziemlich schnell eine Antwort direkt vom Dr. Liebig bekommen, dass er mir ein Exemplar zuschickt.


    s.

  • spunf : Danke, dass macht Hoffnung.

    Auf meine Vorbestellung letzten Juli (als das Buch ja auch bereits "kurz vor der Veröffentlichung stand") habe ich nie eine Antwort bekommen und das ging nach den Websitekommentaren nicht nur mir so.

  • Wir hatten vor Jahren auch nach Dr. Liebig mit dem Imkern angefangen. Zusätzlich zum Buch waren wir noch bei seinen wöchentlichen Kursen. Seine Methoden funktionieren. Allerdings hatten wir im ersten Jahr aus folgendem Grund Probleme: Wir hatten für den Honigraum keine Leerwaben sondern nur Mittelwände. Diese wurden einfach nicht angenommen. Uns wurde davon abgeraten, Brutwaben in den Honigraum zu setzen. Die Folge war, dass der ganze Brutraum zugehonigt wurde und ein Schwarm nach dem nächsten abging. Im Nachhinein würde ich Brutwaben hochsetzen.

    Es wurde übrigens schon angesprochen, dass Schwärmen keine Krankheit ist, sondern fürs Volk eher ein Highlight. Nach verschiedensten Erfahrungen lassen wir seit Jahren schwärmen. Schau mal nach dem Thema Schwarmfangrohr. Ist eine praktische Sache und wenn Du weißt, aus welchem Volk der Schwarm abgegangen ist, kannst Du ihn gut zurückkippen. Gibt starke Völker. Die meisten schwarmmindernden Maßnahmen sind doch recht massive Eingriffe ins Volk und wider der Natur. Nachteil ist halt weniger Honig.

  • Die Welt ist offensichtlich ziemlich kompliziert. Da wird man kritisiert, ja angefeindet weil man manchmal Unsinn redet. Andererseits stehen die Imker an für ein lange angekündigte neue Ausgabe wie bebrillte Vierzehnjährige vorm Thalia, als der neue Harry Potter rauskam. Stellt Euch mal vor, dieses Buch gäbe es am 07.05.2020 ab 10.00 Uhr im Thalia Kaiserslautern. Eine lange Schlange von abgerissenen älteren Herren, Mini plus mit Gurt ausgestattet als Hängetasche, gefüllt mit Rauchstoff und alkoholfreiem Bier. Klappstuhl natürlich und das schon am Vorabend. Schaum vor dem Mund und...

    ...ach Gott, ich muß los

    Wolfgang, de dem Doc nicht verrät, daß er so viel mit Harry Potter gemein hat

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Wir hatten vor Jahren auch nach Dr. Liebig mit dem Imkern angefangen. Zusätzlich zum Buch waren wir noch bei seinen wöchentlichen Kursen. Seine Methoden funktionieren. Allerdings hatten wir im ersten Jahr aus folgendem Grund Probleme: Wir hatten für den Honigraum keine Leerwaben sondern nur Mittelwände. Diese wurden einfach nicht angenommen. Uns wurde davon abgeraten, Brutwaben in den Honigraum zu setzen. Die Folge war, dass der ganze Brutraum zugehonigt wurde

    Das Problem habe ich nun das zweite Jahr in Folge. Werde wohl den Honigraum nächstes Jahr früher drauf setzen oder doch Brutwaben hochhängen. Überlege mir aber auch gerade ob ich doch auf einen Brutraum oder gleich auf den angepassten Brutraum umsteigen soll. Lese mich gerade da ein wenig ein. Bin da nach allen Seiten offen.

  • Andererseits stehen die Imker an für ein lange angekündigte neue Ausgabe wie bebrillte Vierzehnjährige vorm Thalia, als der neue Harry Potter rauskam.

    Das bildest du dir wohl ein. Sehe hier keinen solchen Auflauf, nur ne nicht besonders starke Unterhaltung über das Neuerscheinen.


    Außerdem würde ich Dr. Liebig micht mit Harry Potter vergleichen, wenn dann mit Dumbledore ;-)


    Alles Liebe,

    Martin