Bienenstand angrenzend an Pferdekoppel?

  • Ich erhielt heute ein sehr freundliches Angebot, in sehr verlockender Umgebung ( Obstgehölze, Beerengehölze, viele Brombeeren, später naturbelassene Wiesenflächen und und und in einem Naturschutzgebiet ) zwei Völker aufstellen zu dürfen.
    Standort wäre:


    ein Seitenstreifen, angrenzend an eine mit Elektrozaun abgegrenzte Pferdekoppel zur einen Seite, zur anderen Seite ein kleiner Hain, bestanden u. a. mit Haselnussgehölzen, wilden Kirschen, wilden Pflaumen u. a. mehr. der Streifen zwischen Hain und Elektrozaun zur Koppel ist etwa 2 m breit, der Hain liegt etwa nordöstlich zur Koppel.


    Frage: Hat jemand Erfahrung mit so enger Nachbarschaft zwischen Gaul und Biene?
    Kann die Flugrichtig so ausgerichtet werden, dass sie von der freien Koppel weg, in Richtung Hain orientiert wird?


    Sind die Risiken für die Pferde so groß, dass von so enger Nachbarschaft abgeraten wird?


    Danke!

  • Hallo Werner,


    ist kein Problem, mein Bienenhaus ist direkt auf der Pferdekoppel.
    Ich habe dann das Bienenhaus noch einmal mit Koppeldraht ein- bzw. ausgekoppelt:p, da die Pferde so Interessiert über meine Schulter schauten das ein ruhiges Arbeiten an den Bienen nicht möglich war...
    Viele Grüße, Frank

    Hätten wir was getan, als noch Zeit war, bräuchten wir uns nicht vorzustellen, wie es wäre, wenn wir was getan hätten, als noch Zeit war.

  • Ich möchte mich gerne für die hilfreichen antworten bedanken.


    Es war / ist mir sehr wichtig, dem mir sehr entgegenkommenden Koppelbesitzer und mir mögliche Verärgerungen oder gar Schaden zu ersparen.


    Dies desto mehr, als der Standort mehr als bestechend ist: Am Rande des Rheinischhen Vorgebirges in einem Naturschutzgebiet ligend, umgeben von naturbelassenen Wiesen und Brachflächen, Obst - und Beerengehölzen und für die Bienen "unverbauter Blick in das Rheintal"....
    werner vogel

  • Guten Abend!
    Meine Bienen stehen auch direkt neben einer Pferdeweide. Im letzten Jahr ging dann der Tacktgeber vom Elektrozaun kaputt. Das hat dann einen Tag gedauert, bis die Pferde das raus hatten und die Beuten als Kratzbaum benutzen wollten. Zum Glück standen die dann nur schief und sind nicht umgekippt. Um die Pferde hätte mir das dann sehr leid getan. Ich habe dann dem Nachbarn noch mal erklärt, wie viele Bienen im Stock sind und wie unangenehm das für seine Friesenstuten werden könnte. Ansonsten hatte ich noch nie Probleme mit den Pferden.
    Viele Grüsse
    Wiebke