Spàt blühende...

  • Moin,
    bei mir ist die Linde durch und es hat damit wahrscheinlich auch das diesjährige Trachtende begonnen. Bald werden die erstenWinterbienen entstehen. Damit diese in großer Anzahl entstehen, was auch das Überleben mit Varroa verbessert, muss ich füttern oder besser ich hätte noch Spättracht.
    Ich bin ständig auf der Suche nach guten Spättrachtpflanzen, aber eine richtige durchschlagende Idee ist mir noch nicht gekommen. Auch mit den Bienenbäumen habe ich hier keinen Erfolg.
    Vor einiger Zeit bin ich auf der Homepage meines Landkreises-Umweltamt auf eine Gehölzliste gestoßen. Eine Auflistung nicht einheimischer Pflanzen, welche zumindest im Außenbereich nicht gepflanzt werden dürfen. Dazu gehören auch Götterbaum, Schneebeere, Krim- und Silberlinde. Bei diesen Linden wurde außerdem noch auf das gMassensterben von Bienen- und Hummeln hingewiesen. Deshalb soll von Pflanzungen dieser abgesehen werden. Ich habe versucht zu erklären, dass dieses Sterben normal sei und nicht an der Zuckerzusammensetzung des Nektars liegen würde. Die Behörde ändert ihre Meinung nicht. Welche Argumente würdet ihr noch anbringen?
    Das einzelne Neophyten neg. Eigenschaften haben ist mir bewusst, doch dies trifft meiner Meinung nach nicht auf die Silberlinde zu.
    Was kann man sonst noch pflanzen?
    Gruss Peter

  • Wie wäre es mit Edelkastanien bzw. Maronen?
    Spendet gut Pollen und Nektar, blüht im Juni-Juli, und die Menschen haben auch noch etwas davon (lecker Maronen). Einziger Nachteil ist dass Sämlinge wohl rund 20 Jahre brauchen, bis sie endlich blühen. Veredelungen sind da schneller, kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen: Letzten Oktober habe ich einen veredelten Maronenbaum (ca. 140cm groß) gepflanzt, dieses Jahr hat er schon ein wenig Pollen angesetzt.

  • Ja die Edelkastanie, aber die wäre dieses Jahr dann auch fast durch.
    In erster Linie geht es mir um die Veröffentlichung des Umweltamtes. wenn Leute oder Institutionen Rat suchen, dann werden sie doch durch solche Aussagen bei Pflanzungen beeinflusst, aber eben nicht im Sinne der Bienen. Gerade das Gegenteil möchte ich erreichen.
    Wie könnte man das Amt in Bezug auf Krim- und Silberlinde überzeugen?

  • Gar nicht, wenigstens meiner Erfahrung nach.
    Bevor ein "Amt" sich etwas erklären lässt, legt sich ein Hund einen Wurstvorrat an.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Ah, darum geht es Dir.


    Unser Verein hat sich noch dieses Frühjahr mit den verantwortlichen der Stadt auseinandergesetzt, da hier auch nur noch einheimische Bäume von einer solchen Liste gepflanzt wurden. Nach Diskussion und Aufklärungsarbeit (in der ich als Anfänger aber nicht beteiligt war) hat die Stadt Einsicht gezeigt und mittlerweile auch schon wieder einige Japanische Schnurbäume gepflanzt.


    Kommt wohl darauf an, wie einsichtig der Gegenüber und wie gut der Kontakt zu den Verantwortlichen ist.

  • Wie könnte man das Amt... überzeugen?


    Schmeiß doch einfach ein paar Samen der fraglichen Gehölze in verschiedene Ecken... wo es nicht gleich auffällt... Götterbaum z.B. geht auf wie "Un-Kraut".

    Dance like no one is watching, love like you'll never be hurt, sing like no one is listening and live like it's heaven on earth. Osho

  • Hallo Peter, schade, daß das mit den Bienenbäumen bei Dir nicht klappt.
    Ich hatte gerade ein Gespräch mit unserem Meisterbürger.
    Da soll eine Straße umgebaut werden und 17 Bäume sollen hin.
    Habe ihn auf Bienenbäume hingewiesen. Kennt er nicht.
    Hab` ihn eingeladen, sich im August mal meine anzusehen.
    Ich stifte die 17 Bäume, wenn sie denn genommen werden.
    Könnte für die Stadt in 8 Jahren eine Attraktion werden.


    Bienenpflanzen in rauhen Mengen und preiswert:


    http://www.immengarten-jaesch.de/

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • ...Ich stifte die 17 Bäume, wenn sie denn genommen werden...


    :daumen: :cool:

    Dance like no one is watching, love like you'll never be hurt, sing like no one is listening and live like it's heaven on earth. Osho

  • :oops: Oh wie peinlich...
    Komme gerade von meinen kleinen Bienenbäumchen.
    Kein Blatt mehr dran.
    Ich weiß schon, warum ich Schnecken hasse... :evil:


    Hoffentlich treiben die Pflanzen nochmal durch. Zitter, zitter...

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • ...Ich weiß schon, warum ich Schnecken hasse... :evil:


    Hoffentlich treiben die Pflanzen nochmal durch. Zitter, zitter...


    Sie tun doch nur was Schnecken eben so tun... Ich drück dir und den Bäumchen die Daumen!
    :p_flower01:

    Dance like no one is watching, love like you'll never be hurt, sing like no one is listening and live like it's heaven on earth. Osho

  • :lol:

    Dance like no one is watching, love like you'll never be hurt, sing like no one is listening and live like it's heaven on earth. Osho

  • Und ich tu, was ich mit Schnecken eben so tu... :evil:


     
    Sind doch so wenige von, nimm ne schere und mach jeweils 2 davon, dann sind die nichtmehr so einsam....


    MFG Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....