Bienen hängen vor dem Flugloch

  • Hallo Bienenfreunde,


    meine Bienen hängen in den letzten Wochen oft vor dem Flugloch (siehe Links).


    http://www7.pic-upload.de/26.06.11/a44aqxomw7a5.jpg


    http://www7.pic-upload.de/26.06.11/du7umubo5qb.jpg


    Die Segeberger Beute besteht aus 2 Bruträumen und 3 Honigräumen,
    wobei 1 HR voll, aber noch verdeckelt werden muss.
    Der 2. HR besteht aus ausgeschleuderten Waben, der 3.HR aus Mittelwänden.


    Bei den heutigen Temperaturen von 13° Celsius habe ich keine Erklärung für dieses Verhalten.


    Vielleicht könnt ihr mir bei diesem Problem helfen.


    Vielen Dank im Voraus.


    Blaubiene

  • Hallo,


    ich würde mal tippen starkes Volk und bei dem Miesewetter sind alle zu Hause und müssen enger sitzen zum Brutwärmen, da sind alle unten und sie haben dann keinen Platz mehr, die Spitze der Traube hängt somit unten raus.
    guck mal heute, wenn es wärmer und trocken ist, dann müßte das alles vorbei sein.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper


  •  
    Darauf hätte ich jetzt auch jetzt auch getippt.
    Bei meinen Völkern sieht es auch immer so aus bei schlechtem Wetter und Abends nach Einstellung des Flugbetriebs.
    Also ganz normal und kein Grund zu Beunruhigung.

  • Hallo Bienenfreunde,


    meine Bienen hängen in den letzten Wochen oft vor dem Flugloch (siehe Links).


    Flugbienen, die nix zu tun haben. Da können sich große Bienenbärte an den Fluglöchern bilden. Sieht man sehr häufig im Sommer, wenn die Tracht versiegt.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Zwei Bruträume , i. O. , aber jetzt noch 3 HR ( einer mit Mittelwänden) wäre mir jetzt eine bis zwei Nummern zu viel.


    Die Mädels sind überlastet , sie sagen dir eigentlich : jetzt nicht mehr so'ne Mordsaktionen - wir spielen nicht mehr mit , haben


    bisher alles gegeben.


    Also jetzt nicht mehr so viel erwarten.


    Gruß hannes

  • Hallo,
    wenn die Bienen drinnen zuviel Platz haben, setzten sie sich nicht vor's Flugloch.
    Falls noch drin, würde ich die Bodenabdeckung ziehen, damit die Bienen mehr Luft kriegen. Ob man jetzt noch zargenweise Mittelwände braucht, hängt von der Tracht ab.
    Bei mir ist nach Sommersonnenwende Feierabend mit Bauen. Von späten Schwärmen mal abgesehen. Aber auch die müsste ich jetzt bald füttern, weil von draußen nicht mehr viel kommt. Das kann aber regional stark schwanken. Wenn's gut läuft, bauen die Bienen auch noch in der Heidetracht.


    Bienen, die am Flugloch Bärte bilden, erfrieren aber auch nicht. Der Kontakt nach drinnen ist schon gegeben. Sollte es wärmer werden und Tracht einsetzen, lösen sich solche Trauben schnell auf und gehen ihrer Beschäftigung nach.


    Grüße ralf_2

  • Ok, hab's verstanden.Mir sind gleich mehrere Steine vom Herz gefallen.


    Gestern habe ich die Zarge mit MW abgenommen, da den ganzen Tag über keine Bienen vor dem Flugloch hingen.


    Am Wochenende werde ich eine Zarge schleudern können.
    Insgesamt habe ich dann von diesem Volk ca. 60 kg Honig bekommen :-)


    Ich weiß nicht, ob das Volk noch 2 Zargen mit ausgeschleuderten HW braucht.


    Vielleicht sollte ich es einmal mit einem HR versuchen.


    Viele Grüße
    Blaubiene