Honigschleuder säubern

  • Liebe Forianerinnen und Forianer,


    jetzt bin ich stolze Besitzerin einer Honigschleuder, nur mir fehlt der "Zugang" zu diesem Gerät.
    Beim Zusammensetzen stellte ich fest, dass die Achse (?) des Drahtkorbs mit irgendeinem Schmiermittel eingefettet ist.
    Das wird zwar so sein müssen, aber ich hatte beim Schleudern schon die Sorge, dass der Honig irgendwie im Bodenbereich damit in Kontakt kommen könnte und ließ deshalb sicherheitshalber immer den Abflusshahn auf, dann konnte nichts passieren.


    Nun muss ich das Gerät ja auch noch reinigen. Wenn ich den Korb entferne und die Schleuder mit heißem Wasser reinige, verteile ich damit ja auch dieses Schmierfett, entferne ich ihn nicht, vielleicht aber auch....
    Ach, lange Rede kurzer Sinn: Wie kann man die Schleuder ordentlich reinigen, ohne dieses Zeug gleichmäßig in Selbiger zu verteilen?


    Grüße von Fiona aus Ostfriesland wo es heute nicht regnet!

  • Hi Fiona--


    Also unsere Schleuder hat einen großen Schraubdeckel, den man über die kritische Öffnung mit dem unteren Kugellager macht, wenn man den Korb zur Reinigung entfernt hat. War soetwas bei Dir nicht dabei? Meinst Du diese Öffnung im Boden? Die eigentliche Achse am Korb ist nur minimal gefettet, kein Problem bei der Reinigung, einfach nur etwas aufpassen.


    Ach ja, warum reinigst Du mit warmen Wasser? Kaltes Wasser reicht vollkommen aus, dann löst sich auch das in der Schleuder befindliche Wachs nicht und verklebt Dir hinterher die Abwasserrohre. Die Schleudet wird auch mit kaltem Wasser einwandfrei sauber.


    Grüße
    Axel

  • Hallo AxelS,


    das mit dem kalten Wasser ist schon mal ein guter Tipp. Und: Ne, ein Schraubdeckel war nicht dabei. Aber auch an den "Achsenenden" des Korbes ist ja dieses Fett. Bei der Reinigung muss man dann ja auch ziemlich aufpassen, wobei dass das geringste Problem ist (Plastiktüte +Gummiring zum Verschließen)


    Gruß Fiona

  • Die Abdeckung gehört zur Schleuder dazu, wenn sie nicht dabei ist, dann reklamiere dies sofort.


    und weil das hier so halbwegs reinpasst, auch kurz ne Frage!


    Wie säubert ihr die Siebe? Mit kaltem oder mir heißem Wasser?

  • Hallo Micha,
    bei einer gründlichen Reinigung mit kaltem Wasser wird das wenig Wachs und der kleine Rest Honig bei mir nicht zu einer Pampe sonder so verdünnt, dass es wirklich nur noch für den Abfluss taugt.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo Miteinander,
    auch bei meiner, gebraucht gekauften, Schleuder war so ein Schmieröl im Kugellager und an der Kugellagerkugel.
    Nach kurzer Beratschlagung mit technisch besser begabten Mitmenschen habe ich das Öl so weit es geht entfernt.
    Wir waren und sind der Meinung, das dieses Kugellager auch mit nur Honig geschmiert läuft.
    Wie sagte doch der LI beim "Boot":
    "Wer sacts denn, das Marmelade keine Kraft gibt?"
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hi!


    Ich verwende auch Kärcher Hochdruck mit kaltem Brunnenwasser zur Grobreinigung im Freien und bring sie drinnen dann mit warmem Seifenwasser auf Hochglanz. Das Fett habe ich dabei überall entfernt. Wenn es beim Schleudern quietscht, gebe ich einen Tropfen reines Sonnenblumenöl ins Lager.


    Gruß, Sammler