Blöde Idee!

  • Hallo,


    meine 6 Völker stehen in einer Reihe und beim ersten hängen unten die Bienen heraus, während die anderen bei weitem nicht so stark sind. Jetzt hätte ich folgende Idee, die Völker etwas auszugleichen:


    Ich verschließe für einige Tage das Flugloch und öffne nur ein Notflugloch auf der Rückseite einer Zarge. Die Flugbienen finden nicht mehr zurück und betteln sich bei den anderen Völkern ein.


    Wird das funktionieren? Mit der Lüftung habe ich kein Problem, ich habe Gitterböden.


    Ich könnte auch die Beuten verstellen, aber mit den aufgesetzen Honigräumen ist das derzeit kaum machbar.


    Grüße,


    Gerhard

  • Hallo Gerhard,


    warum willst Du denn überhaupt "ausgleichen"?
    Dass starke Völker im Boden durchhängen ist doch völlig normal.


    (Falls das Volk durch Verflug so stark wäre, dann würde ich höchstens die Reihenaufstellung aufgeben.)

    Mit freundlichen Grüßen -- Traugott Streicher

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Traugott_Streicher ()

  • Wenn du ein schwaches Volk hast wo du erst ne neue Kö. drin hast, die jetzt erst richtig mit der Eiablage los legt, dann würd ich max ne Brutwabe (mit verdeckelter Brut) zur Verstärkung umhängen, aber mehr würde ich nicht machen.
     
    Freu dich einfach über dein starkes Volk :Biene:

  • oder das schwache Volk an die Stelle des Starken stellen geht auch.


    So bald die Tracht aber aus der andern Ecke kommt wird sich das wieder ändern.


    Es macht schon Sinn die Völker weniger in einer langen Reihe aufzustellen. Besser ist Einzelaufstellung, dann ist der Verflug nicht mehr so groß oder ganz unterbunden und du hast die wirkliche Leistung der einzelnen Völker besser im Überblick.


    Grüßle

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • Moin , Moin aus Hamburg ,
    ist Reihenaufstellung bis 6 Stück in Ordnung oder würdest Du noch weniger machen ? Blockaufstellung ist nicht immer möglich. Wie händelst du das bei der Menge an Völkern ?


    Beste Grüße aus dem Norden
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hallo Gerhard!


    Da würde ich auch nicht all zu viel herumkünsteln. Am besten wäre es meiner Meinung einfach eine zusätzliche Zarge aufzusetzen. Ein Tausch mit einem schwächeren Volk wäre auch denkbar. Bedenke aber, dass alle Bienen dir gehören, da ist es nicht entscheidend, ob sie den Honig links oder rechts eintragen, entscheidend ist, dass so viel wie möglich Honig eingetragen wird. Daher würde ich eine Zarge aufsetzen, vorausgesetzt, dass überhaupt ein Bedarf besteht.


    MfG
    Honigmaul

  • Moin , Moin aus Hamburg ,
    ist Reihenaufstellung bis 6 Stück in Ordnung oder würdest Du noch weniger machen ? Blockaufstellung ist nicht immer möglich. Wie händelst du das bei der Menge an Völkern ?


    Beste Grüße aus dem Norden
    Daniel


     
    Hallo Daniel,


    es geht viel wenn man will. Meist habe ich 4 Völker im Block zu sammen. Versetztes aufstellen dieser Blöcke bringt schon sehr viel.


    Die Reihenaufstellung ist jedenfalls nicht mein Ding. Ich waage zu behaupten, dass seit ich dies nicht mehr tue deutlich mehr Honig habe. Nur habe ich seiner Zeit bei der Umstellung auch gleichzeitig Anflugbretter insalliert. Jetzt weiß ich halt nicht ob es die Blockaufstellung ist oder die Anflugbretter.


    Diese grassen Ertrags-Unterschiede innerhalb der Völker eines Standes gibt es bei mir eher selten, bzw die Proportionen Honigernte zur Volksstärke stimmen. Sprich schwaches Volk kleine Ernte, starkes Volk große Ernte stimmen.


    Frühr konnte ich aus den schwachen nie Honig ernten.


    Grüßle

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • Also bei mir geht es nur in Reihen, zwei Stück, gegenüber liegend und Flugloch gegenüber. Das klappt gut; kann aber natürlich nicht sagen wie es bei der Adam-Aufstellung wäre.
    Aber auf diese idee zum Ausgleich bin ich noch nie gekommen. Ich gleiche die Volksstärken nicht aus - Völker, die nicht aus dem Pott kommen, werden umgeweiselt und wenn es dann auch nicht klappt, vereinigt oder aufgelöst. Zuhängen von verdeckelten Brutwaben ist die einizige Verstärkung und das auch nur bei z.B. sehr kleinen Ablegern, die nur der Sicherung der Königin dienen oder bei denen Zeit zu überbrücken ist bis die neue Königin legt.
    Allenfalls bei der Ablegerbildung verstelle ich mal Völker wenn ich den Zustrom der Flugbienen einem Volk/Ableger zugute kommen lassen will.


    Melanie