gedrehte/ geknetete Kerzen

  • Hallo zusammen,


    ich habe auf einem Kunsthandwerkermarkt marmoriert aussehende Kerzen gesehen, die laut Hersteller aus verschieden farbigen Wachspartien von Hand gedreht und geknetet werden.
    Hat jemand diese schonmal hergestellt und kann Tipps zur Herstellungsweise geben?
    Denn das sind wirklich schöne Produkte..
    Gruß
    Roman

  • Hallo,


    im warmen Zustand aus Strängen unterschiedlicher Farbe wiederum dickere Stränge drehen, je nach Dicke und Anzahl der Wachspartien und je nach stärke der Drehungen sowie der weiteren Verarbeitung entsteht dann eine Maserung, Marmorierung oder auch "nur" Wolken.
    Statt Strängen drehen könnt ich mir auch andere Mischungsformen vorstellen, ein Muster muß trotzdem entstehen.


    =1"]http://www.honigmond-kerzen.de/topnavigation/ueber-uns/wie-machen-wir-unsere-kerzen.html?tx_felogin_pi1[forgot]=1


    http://www.youtube.com/watch?v=_IhVCtMTwHQ


    http://www.bienenjournal.de/?redid=351780


    Die Links sollten zu einer ungefähren Vorstellung führen, der Rest ist Probieren.


    Viel Erfolg


    wünscht


    Marion (Wollte das auch mal nachmachen, daher wußte ich noch in etwa die Infos, hab`s aber noch nicht probiert)

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo Marion,


    vielen Dank für die Infos.
    Was mir aber noch nicht klar ist, wie man das Wachs letztendlich in Form bringt. Die gekneteten Kerzen die ich bisher gesehen habe, hatten eine absolut akkurate Form (so wie gegossene).


    Gruß
    Roman

  • Hallo Roman,


    Was in dem Video nicht gezeigt wird:
    Die Kerzenrohlinge, ca. 1m lang, werden nach dem Kneten wieder zwischen zwei Walzen gerollt, bis ihr äußeres ganz glatt ist. Danach werden sie in Länge geschnitten.


    Auch die Herstellung der Rohlinge wird nicht gezeigt:
    Das Wachs wird nur bis zur Knetbarkeit erwärmt und durch eine Presse geschickt, aus der die Rohlinge wie eine lange Wurst heraus kommen, das besondere: Der Docht ist dann schon genau mittig eingearbeitet.
    Danach werden die Rohlinge noch warm geknetet.


    Das ganze bedarf diverser Geräte.


    Es gibt Personen, die das ganze von Hand kneten, aber dann wird meines Wissens der Docht nachträglich eingebracht. Und da ist immer das Problem, den Docht mittig in der Kerze zu plazieren.


    Hier mal ein Link zu einer Werkstatt, die das ganze etwas beschreibt:


    http://www.freckenhorster-werkstaetten.de/index.php?con_cat=118&con_lang=1


    Die sind übrigens immer auf der Suche nach Wiederverkäufern.



    Viele Grüße


    Hubert

  • Hallo Hubert,


    danke für die Infos. Schade das klingt so, als wäre es eher nichts für den ambitionierten Kleinimker. Optisch hätten mich diese Kerzen einfach sehr gereizt.


    Gruß
    Roman

  • Hallo Roman,


    versuch es doch einfach mal im Kleinen. Schon MW haben unterschiedliche Farben bzw. ist Entdeckelungswachs oder welches aus HR-Naturbau oft sehr hell.


    Schmelzen, noch weich Stränge formen, diese ineinander verdrehen, von außen nochmal kneten wie gezeigt.


    Im Link Nr dreo oben war ja dann die Rede von

    Zitat

    Die Rolle auf die gewünschte Kerzenlänge schneiden. Dann längs einschneiden und den Docht einlegen. Die Schnittstelle zusammendrücken und mit den Fingern verstreichen. Danach die Kerze glatt rollen.


    Das ist halt bei Handarbeit ne Menge Arbeit und auch das lernt man nur durch Probieren.


    Das Glattrollen im Anschluß müßte auf glatter Unterlage mit dem warmen Wachs doch auch per Hand gehen mit einem glatten Gegenbrett etc.


    Mich reizt so was ja immer, ich werd das im Winter mal probieren und berichte dann - oder Du zuerst.


    Gibt`s denn hier keinen, der das mal probiert hat?


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo !


    Hallo Roman,


    Mich reizt so was ja immer, ich werd das im Winter mal probieren und berichte dann - oder Du zuerst.


     
    RomanH
    berichtet nicht !


    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hallo !


    @Bienenknecht:??warum sollte ich nicht berichten?


     
    Weil Du diesen Eindruck bei mir hinterlassen hast ...
    ... lies hierzu doch mal Deine PM´s aus dem Frühjahr 2008.


    Gruß
    hier nur Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Ohje.....sensible Imker.
    Anstatt hier Unterstellungen zu verbreiten solltest Du vielleicht mal in Deinen Spam-Ordner o.ä. schauen, denn die Email ist bei mir definitiv in "Gesendete Objekte". Aber ehrlich gesagt gehört so was hier nicht hin.
    Gruß
    Roman

  • Hallo zusammen,
    hat hier vielleicht mittlerweile jemand selbst diese marmorisierten Kerzen hergestellt? Ich habe leider nur eine Farbe für den Wachs und dachte dass ich einen kleinen Anteil davon vielleicht heller färbe. Weiß jemand wie ich Wachs heller oder dunkler färben kann? Vielleicht mit Zitronensäure in den Wachsschmelzvorgang oder Wachsmalkreide rein?
    Freu mich auf baldige Antwort,
    Lotus

  • Hallo,


    heller: Google doch mal nach Wachsbleiche.


    Ich hatte dazu schon hier was gepostet.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper