Honig schön kandiert, aber sehr hart....

  • Hallo,


    ich habe meine Frühtracht und meine Raps ca. 7 tage lang gerührt. Jeden Tag zweimal, so wie im letzten Jahr auch. Er war perlmuttartig, aber noch ganz gut fliessfähig als ich ihn abgefüllt habe. Beim Abfüllen konnte mann aber schon ein schönes wellenmuster im Glas erkennen. Ic habe dann in den folgenden 7 Tagen immer mal wieder die Konsistenz in einem "Probeglas" kontrolliert. War sehr streichzart, fast "sahnig" könnte man sagen. Dann habe ich ihn in den Keller gestellt (ca. 12 Grad) um ihn dort schön dunkel und kühl zu lagern. Jetzt nach ca. 3 Wochen hab eich mal wieder ein Glas aus dem keller geholt, zwei Tage bei ca. 21 Grad Raumtemeperatur stehen lassen und wollte mal probieren. Der Honig ist steinhart...wie kommt das und vor allem, gibt sich das evtl. später wieder ??

    Meine Betriebsweise ist es keine Betriebsweise zu haben - jedes Jahr ist anders !

  • Hallo weimaraner,
    bin ich froh, daß ich nicht der einzige bin, der diese Schwierigkeiten hat :-)
    es. macht mich nur stutzig, daß bis Dato noch niemand geantwortet hat ?
    Wa sich Dir aber sagen kann ist, daß mein Rapshonig vom letzten Jahr nu mittlweile streichfähig ist ;-)
    mit Tip ! ein Jahr stehen lassen *lol*
    ne mal im ernst...ich häng hier auch so und frage mich, ob erst erhärten lassen im Hobbkock und anschl. erwärmen, bzw. wieder verflüssigen etwas bringen könnte...
    ich hab drei mal am Tag gerührt....bin total verzweilt. Hab nun Angst die kd. wieder zu verlieren weil der Honig so hart ist und kaum aus dem Glas zu bekommen ist.
    Oder wir sollten einen kleinen Meisel mit verkaufen ?


    Gruß
    Thomas

  • Hallo Ihr zwei,


    guckt doch nochmal hier im IF, das Thema gab`s schon mal, nach dieser "Betonphase" gibt es das wohl, dass der rapshaltige Honig im Anschluß dann wieder ideal wird.
    Erfahrungen von mir aber null, werd ich auch nicht bekommen, da hier überhaupt kein Raps in erreichbarer Nähe (was mir sehr recht ist).


    Schönen Tag


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper


  • Wa sich Dir aber sagen kann ist, daß mein Rapshonig vom letzten Jahr nu mittlweile streichfähig ist ;-)
    mit Tip ! ein Jahr stehen lassen *lol* oder wir sollten einen kleinen Meisel mit verkaufen ? Gruß Thomas


    Moin,Moin,
    wartet auf das Weihnachtswunder.....es geht wirklich.:wink:


    Viele Grüße
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)


  • Hallo Thomas , erst erhärten lassen im Hobbkock und anschl. erwärmen, nicht verflüssigen etwas bringen könnte...


    So solltest Du es machen .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.