Kunstschwarm gleich in die Beute?

  • Moin,
    ich möchte Mitte/ende July nach dem abschleudern Kunstschwärme machen und habe dazu mal ein paar Fragen!
    Kann ich den KS gleich in die Beute einschlagen und auch gleich die Mittelwände/Anfangsstreifen dazugeben und die begattete Königin im noch verschlossenen Ausfresskäfig dazwischen hängen?
    Gerne würde ich mir das bauen von KS-Kisten sparen...
    Muß die Kellerhaft sein, auch wenn ich die Beute an einem weit entfernten Stand aufstelle?
    Mangels Keller oder ähnlichem...
    Da wurde ja schon so einiges zu geschrieben, aber irgendwie fand ich keine wirklich passende Antwort zumindest auf den ersten Teil der Frage...
    Erstmal,
    Borderbee

  • Hallo Borderbee,
    einen Freiluftkunstschwarm nach Sklenar soll man wie einen Schwarm handhaben können und gleich in betreffende Beute einschlagen können. Wurde hier im Forum auch kürzlich mal diskutiert, wenn ich mich recht entsinne und von 'Kellerhaft war da keine Rede:roll:.


    LG
    Andreas

  • Hallo,
    wenn ich das richtig verstehe, willst Du die Kunstschwärme mit jungen begatteten Königinnen bilden.
    Ich habe kürzlich drei zugekaufte Königinnen in Kunstschwärmen zugesetzt, ohne eine Kunsgschwarmkasten zu haben und ohne die Bienen in Dunkelhaft zu nehmen.


    Ich habe die Kunstschwärme am späteren Abend direkt in die neuen Beuten (Flugloch mit Schaumstoffstreifen verschlossen) abgekehrt und Rähmchen mit Mittelwandstreifen und eine Futterwabe eingesetzt. Dann habe ich die Beuten auf den rund 4 Kilometer entfernten anderen Stand verstellt. Am nächsten Morgen die Königinnen im Ausfresskäfig eingesetzt die Fluglöcher geöffnet.


    Das ist jetzt 2 Wochen her. Die Bienen haben jeweils 4 Waben komplett ausgebaut und ein geschlossenes Brutnest über alle 4 Waben angelegt.
    Futter muss ich momentan keines geben, weil genug Tracht vorhanden ist.

  • Hallo Wulle


    nur zur Verständnis: die Königin war die ganze Nacht aber schon mit im Kasten, oder?
    Nicht dass das jemand falsch liest und meint, du hättest die Königin erst am nächsten Morgen mit Ausfresskäfig zu den Bienen gegeben. :cool:


    Ich werde meinen Kunstschwarm in 3 Wochen genauso bilden. Dunkelhaft ergibt sich bei der Kunstschwarmbildung am Abend automatisch, wenn die Sonne das Licht ausmacht.
    Kühl wird s auch und man kann sich die Schlepperei Bienenstand -> Keller und Keller->Bienenstand auch sparen.


    Kann man die Königin nicht gleich im Ausfresskäfig in den Kunstschwarm geben, so dass man am nächsten Tag nicht nochmals die Kiste öffnen muss? Es sollte doch reichen, dass die Bienen am Abend nicht wegfliegen und nachts im Kasten bleiben, oder nicht?


    Stefan

  • Hallo Stefan,


    ich habe die Königinnen erst am nächsten Morgen zugesetzt. Ob es auch funktioniert hätte, wenn ich schon am Abend zugesetzt hätte, kann ich nicht sagen.
    In den meisten Fachbüchern steht, dass man bei Kunstschwärmen die Weiselunruhe abwarten soll, also wenigstens 1-2 Stunden warten sollte, damit die Bienen die neue besser annehmen.

  • Naja, was spräche denn dagegen, die Königin gleich im Käfig rein zu hängen und das Prozedere sonst wie Wulle beschrieben zu betreiben? Ich habe vor zwei Jahren beim Umsiedeln der Völker eines verstorbenen Imkers die Bienen rein gekehrt, irgendwann die Königin mit dazu und weiter Bienen drauf. Sind die schönsten Völker geworden. War allerdings etwas später im Jahr.


    rst

  • Ich habs immer so gemacht.


    Neue Beute, FLugloch für 3 Tage. Zu.


    Königin mit zusatzkäfig in die Kiste hängen oder gleich in die Bienenmasse werfen.


    Bienenmasse reinschütten in die Kiste und verschließen. Nach 3 Tagen auf machen und nach 14 Tagen schauen ob Brut da ist. Brut ist zu 99% dann immer da und fertig.



    Abhänigig von der Tracht füttern..

    Micha aus Leipzig, Fliegen lassen ist wie anschaffen lassen!!! :-)