• Hallo
    Ich wollte mal fragen was Ihr so mit den jetzt noch übrigen Futterwaben macht. Ich habe noch etwa eine Zarge Futterwaben für die ich im Moment keine Verwendung mehr habe und würde die Waben gern ausschleudern und dann ausschmelzen da sie nicht mehr die tollsten sind. Oder habt ihr manchmal noch einen anderen Tip.
    Schon mal vielen Dank für eure Antworten.
    Viele Grüße

  • Hallo
    Ich wollte mal fragen was Ihr so mit den jetzt noch übrigen Futterwaben macht. Ich habe noch etwa eine Zarge Futterwaben für die ich im Moment keine Verwendung mehr habe und würde die Waben gern ausschleudern und dann ausschmelzen da sie nicht mehr die tollsten sind. Oder habt ihr manchmal noch einen anderen Tip.
    Schon mal vielen Dank für eure Antworten.
    Viele Grüße


     
    Würde ich auch so machen. Gruß Ralph

  • Hallo
    Ich wollte mal fragen was Ihr so mit den jetzt noch übrigen Futterwaben macht. Ich habe noch etwa eine Zarge Futterwaben für die ich im Moment keine Verwendung mehr habe und würde die Waben gern ausschleudern und dann ausschmelzen da sie nicht mehr die tollsten sind. Oder habt ihr manchmal noch einen anderen Tip.
    Schon mal vielen Dank für eure Antworten.
    Viele Grüße


    Hallo erzgebirgsbiene .Stärkstes Volk aussuchen . Alle Magazine zur Seite stellen .Magazin mit Futterwaben auf Boden setzen .Volk wieder aufsetzen . Bienen tragen das Futter um in obere Zarge .Kandirtes wird auch entfernt .Untere Zarge wieder entfernen . Diese Futterwaben nicht an den Rand bei anderen Völkern setzen kanst sie dann im Frühjahr wieder rausnehmen weil nicht verbraucht .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • .Stärkstes Volk aussuchen . Alle Magazine zur Seite stellen .Magazin mit Futterwaben auf Boden setzen .Volk wieder aufsetzen . Bienen tragen das Futter um in obere Zarge .Kandirtes wird auch entfernt .Untere Zarge wieder entfernen .


     
    Aber sicher erst nach der letzten Honigernte, oder?


    Stefan

  • Gärt das alte Winterfutter denn nicht?
    Sagen wir, wenn die Futterwaben bereits einen Teil eingetragenen Honig enthalten?


    Ich bin mir nämlich ebenfalls nicht sicher, was mit den entnommenen Futterwaben am geschicktesten zu tun ist außer schmelzen und da kommt dann Literweise Zeug raus.


    Gruß Mimi

  • Servus beinand
    Es scheint ein weit verbreitetes Phänomen zu sein, daß massenweise Futterwaben ungenutzt vor sich hinwarten, daß man was mit ihnen anstellt. Warum hängt ihr sie nicht großzügig bei der Bildung von Jungvölkern in dieselbigen?
    Ich weiß doch ungefähr, wieviel Jungvölker ich bilden will. Auf diese teile ich meine Futterwaben auf. 2 oder 3 behalte ich als Reserve zurück. So wird bei mir bei großen Futterwabenüberschuß jedes Jungvolk bei der Ablegerbildung mit bis zu 2 vollen oder 4 halb gefüllten Futterwaben ausgestattet.
    Wenn darüber hinaus immer noch massenweise Waben über sind, sollte man sich mal Gedanken über die Winterfuttermenge machen.


    Viele Grüsse
    Günter

  • Hallo Summsi.
    Ich habe schon in 4 Ableger Futterwaben bei der Bildung getan. Als Empfehlung in einem Buch wird geraten die Beuten auf 36kg aufzufüttern was auch in etwa hinkommt wenn ich 15kg Apifonda füttere und noch 5 kg flüssig. Anscheinend haben die aber diesen Winter nicht so viel verbraucht als dem davor da war es schon bissel eng mit den Voräten. Ich finde und ich hoffe ich liege damit nicht falsch das man besser beraten ist man hat ausreichend Futter über dem Winter drin als zu wenig. Ein Ableger möchte ich auch noch bilden und da gehen ja noch Waben drauf und es bleiben dann 5 Waben übrig also nicht zu viel denke ich.
    Viele Grüße

  • 36 kg? Futter?
    :confused:

    Dance like no one is watching, love like you'll never be hurt, sing like no one is listening and live like it's heaven on earth. Osho

  • Hallo,


    nee, Talmi, "die Beuten" auf 36 kg.:wink:


    Bei Segebergern ist zweizargig incl. Boden und Deckel 36 kg Wintergewicht empfohlen. Einzargig 25 kg.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper