Einsatz der Varianten des Nassenheider Verdunsters in Hinterbehandlungsbeuten

  • Ich habe gerade den Artikeln zur "Varroabekämpfung mit Ameisensäure" in der ADIZ 6/2011 S.12f gelesen. Für mich ist der Artikel sehr interessant, da ich letztes jahr nur mit dem Nassenheider Classic zu einem zu späten Zeitpunkt behandelt habe, sodass die Auswinterungsrate entsprechend schlecht war.
    Da ich in meinem Bienenwagen Hinterbehandlungsbeuten habe, brauche ich dort den Verdunster im Rähmchen. Nun ist mir in diesem Artikel aufgefallen, dass man auch in einem solchen Rähmchen den Nachrüstsatz verwenden kann. Bisher habe ich noch keinen. kann mir jemand sagen, ob das spezielles Papier ist, das Verdunstungspapier?


    Zudem hatte ich vor der Entdeckung dieser Möglichkeit überlegt, ob man den Nassenheider horizontal nicht auch in Hinterbehandlungsbeuten benutzen kann. Eigentlich könnte man doch alles wie in einem Magazin aufbauen. Bei zweiräumigen Völkern könnte man einfach ein Rähmchen Platz lassen, wo man den verdunster hinstellt. Würde dies funktionieren?


    Könnte ich entsprechend den Nassenheider Professional verwenden?


    Freundliche Grüße
    Friedrich

  • Hallo Friedrich,
    der Nassenheider-Nachrüstsatz ist für Magazin UND Hinterbehandlung. Ist auch gut in der beiliegenden Beschreibung nachzulesen. Einfach die Füße seitlich abschneiden (oder abbrechen), ist eine Sollbruchstelle eingespritzt, das beiliegende Verdunsterpapier (Küchenrolle soll auch gehen) mit Reiszwecken in ein Rähmchen spannen und Verdunster aufschrauben und wie den "normalen" Nassenheider befüllen und einhängen. Einzig die Reiszwecken rosten durch die Ameisensäure weg und natürlich Edelstahlschrauben, sonst fällt er dir nach 2 Jahren raus.
    Für mich DAS beste System für Hinterbehandler, weil es wirklich funktioniert, wenn der U-Docht richtig eingesetzt ist, aber das siehst du am nächsten Tag, wenn nicht und kannst korregieren.

  • Hallo Friedrich,
    alsooooo ich mach den unteren Raum voll mit Waben, beim oberen (ehemals Honigraum) laß ich 2 Waben weg, da paßt dann genau das "Futtergeschirr", sprich 1,5 Liter Gefrierdose rein und genauso der Nassenheider. Füttern, Behandeln, füttern, behandeln. Wenn fertig, häng ich eine Wabe von unten hoch und hab so gleich den Platz für die Filzmatten.
    Aber versteif dich nicht so auf die Hinterbehandler! Magazine sind echt leichter zu bearbeiten! Ich hab die Hinterbehandler eigentlich nur noch aus Tradition aber mach mir schon Gedanken, ob der Platz im Bienenhaus nicht doch besser als Lagerraum für Magazine geeignet wäre.