Volk jetzt einengen? Klopfkontrolle sicher?

  • Liebe Forianerinnen und Forianer,


    mal wieder eine Frage:
    Eines meiner Völker (2 Bruträume Frankenbeute DNM) ist zwei mal geschwärmt und zwar am 05.05. (gewollt) und am 29.05. (leider).
    Bei der gestrigen Durchsicht ergab sich in den Bruträumen, dass viele Waben unbesetzt waren. Dieses Volk habe ich letztes Jahr erworben, zusammen mit vielen "alten Schwarten". Ich würde dieses Volk nun gerne auf einen Brutraum reduzieren und die Altwaben entfernen.
    Ist dies möglich oder sorgt dass für zuviel Unruhe?
    Ich habe auch keine frische Brut gefunden, wobei ich dazu sagen muss, dass ich die Durchsicht bei dem 2. Brutraum nach der Hälfte der gezogenen Waben abgebrochen habe, da dass Volk auf einmal sehr unruhig wurde und einen permanenten hohen Summton von sich gab. Vor meinem geistigen Auge sah ich bereits eine von mir frisch zerquetschte Jungkönigin und das Ganze wurde mir dann zu kritisch.
    Als ich Abends zur Kontrolle gegen die Beute klopfte, beruhigten sie sich allerdings sehr zügig, wie die anderen Völker auch (die ich zum Vergleich auch kurz nervte).
    Kurz nochmal die Fragen:
    1. Kann ich einengen?
    2. Darf ich hoffen, dass eine Königin vorhanden ist?


    Danke für Eure hoffentlich zu erwartenden Antworten.


    Eine schöne Woche wünscht
    Fiona

  • Hallo,


    zunächst eine Frage vorneweg: könnte das Volk evtl. zwischen den beiden von Dir genannten Terminen ein weiteres Mal geschwärmt sein? (Zwei Wochen zwischen Vor- und Nachschwarm sind recht lang - vielleicht hast Du den ersten Nachschwarm übersehen? Das würde auch erklären, warum das Volk nun so schwach zu sein scheint.)
    Auf eine Königin kannst Du natürlich hoffen; seit dem letzten Schwarm sind erst zwei Wochen vorbei, und die Jungkönigin mag gerade in die Eiablage gehen.
    Wenn Du also auf einen Brutraum reduzieren bzw. Altwaben herausnehmen willst, würde ich Dir empfehlen, das jetzt zu tun. In ein paar Tagen hast Du ansonsten nur Skrupel, weil sich dann vermutlich auf den jetzt leeren Waben frische Stifte befinden.


    Robert

    Was auch immer geschieht: nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken! (E. Kästner)

  • Hallo Fiona,
    lass das Volk jetzt unbedingt mal in Ruhe machen.
    So zwei Wochen nach Abgang des letzten Nachschwarmes macht die Jungkönigin ihre Begattungsflüge.
    Da ist es beser, Du handtierst da nich bei rum.
    Guck in zwei Wochen mal wieder rein, ob neue Brut vorhanden ist.
    Lass auch noch die alten Waben noch drin.
    Diese werden gerade von den Bienen gereinigt, damit die neue Königin ordenntlich loslegen kann.
    Alte Waben kannst Du besser Zargenweise im Frühjahr entfernen, wenn das Volk oben brütet,
    einfach die untere leere Zarge raus und oben erweitern.
    Also zur Zeit Abwarten und Tee trinken.
    Den guten Ostfriesischen, mit Sahne, so wie ich ihn im Urlaub kennenlernen durfte.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Lieber Robert, lieber Lothar,


    vielen Dank für Eure Antworten.
    Da ich dazu neige, eher weniger als mehr in die Völker zu schauen, werde ich sie wohl besser in Ruhe lassen, aber: Die Waben sind fast schwarz.
    So kann ich mir denn, wie es meine Art ist, auf alle Fälle wieder Sorgen machen ;-) , egal was ich tue, seufz.


    Von wegen, Arbeiten an den Völkern im Hier und Jetzt, mit Muße und Freude. Mir tun die Bienen immer leid, wenn ich sie aufstöre.
    Mit Muße und Freude beobachte ich sie gerne am Flugloch und im Garten und ich möchte sie auch nicht mehr missen.
    Da muss ich wohl noch was an meiner Grundeinstellung ändern, oder wenn ich mehr Erfahrung habe, die Betriebsweise wechseln.


    Lothar : Schön, dass Dir der Tee geschmeckt hat.


    Grüße von
    Fiona

  • Guten Morgen,


    Zitat

    Da muss ich wohl noch was an meiner Grundeinstellung ändern


    Nee, nee, die laß mal schön so! :daumen:


    Wenn Du jetzt einmal diese dunklen Waben drin läßt, dann dürfte das weniger ein Problem sein, worüber Du Dir jetzt sorgen machen mußt. Lothar hats ja so schön schon geschrieben.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper