Stinkender Honig

  • Ich habe ende Mai geschleudert und musste zu Hause feststellen das der Honig stinkt.:-(


    Kennt jemand das Problem?


    Verkaufen kann ich den auf keinen Fall....
    Kann ich den event. zum einfüttern mit verwenden?

  • Stinkt? Nach WAS riecht er?
    Löwenzahn riecht nach eingeschlafenen Füßen, Hartriegel nach Aas, später dann Buchweizen nach Schweinegülle... Es gibt viele Möglichkeiten.
    Der Geruch ändert sich zum Teil noch, wenn der Honig kristallisiert und einge Zeit im Glas war.


    Also, beschreib doch mal den "Gestank"!


    rst

  • Hallo,
     
    wie sieht er denn aus, dein "Stinkehonig" ?
    Ist er klar, oder hat er viele Blasen, ist er trübe ?
    Viel Schaum ?
    Vielleicht ist er ja auch gärig geworden.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Kenn ich. Der Honig schmeckt trotzdem, der Geruch mildert sich, aber bissl bleibt. Es ist wahrscheinlich Hartriegel.


    Gruß Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Hallo Jule,
    hast du den Honig so verkauft? Das trau ich mich nicht, die Leute denken doch dann der Honig sei schlecht....


    Hallo Michael,
    der Honig ist etwas trüb, keine Blasen und Schaum nur nach dem Schleudern.


    Danke für eure Antworten


    Gruß Patrick

  • Ja, ich hab den verkauft, und immer dazu gesagt, dass er eher "aromatisch" ist... niemand hat sich beschwert. Mich selbst hat der Geruch wohl am meisten gestört, im Eimer war er auch intensiver.


    Am IFT im Winter hatte ich 2 Gläser von den Honigen mit (nicht zur offiziellen Verkostung -keine 2) um ein Urteil von erfahrenen Imkern zu bekommen. Den Geschmack fand niemand schlimm, eher gut, der Geruch verfliegt relativ schnell, nachdem das Glas offen ist, nur an der Konsistenz müsse ich noch arbeiten ,-)


    Du musst den Honig selbstbewusst anpreisen. Bei mir war er von einem Volk im Wohngebiet, so hatte ich eine "special edition", also habe ich den Leuten gesagt, da seien "Ihre Blumen" drin...so schmecken halt unsere Wohngärten... was kann ich dafür, dass die so "exotisches Zeug" anpflanzen :-) Der Honig war ja nicht schlecht, nur anders.


    Gruß Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Danke für die aufbauenden Worte :-)
    Wie war denn die Konsistenz vom Honig und was hättest du da anders machen sollen?
    Ich werde den "Stinker" mal weiter Rühren und abfüllen, mal sehn was dann passiert;-)
    Ich habe ein Glas direkt nach dem Schleudern abgefüllt und an meinen Gartennachbarn verschenkt (dank Schwarmmeldung), der hat sich noch nicht beschwert...

  • Ich hätte mehr rühren sollen...aber das hatte nix mit dem Stink zu tun... ,-)


    Ich versuche immer den Leuten zu erklären, dass es DEN Standardgeschmack nicht gibt, und dass es bei einer Standimkerei immer bissl anders kommt. Da gibt es noch viel Aufklärungsbedarf... ich sag nur Terroir... :-)

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Ja da hast du recht :-)
    Na da werd ich mal noch rühren...
    Ist das mit dem geruch nochmals aufgetreten??? man hört da ja nicht so viel... LG