Hilfe, wird mein Ableger überfallen?

  • Hallo,
     
    ich bin neu hier im Forum und habe erst dieses Jahr angefangen Bienen zu halten.
     
    Heute Mittag ist mir aufgefallen das vor dem Flugloch meines Ablegers sehr grosser Flugbetrieb herscht. Es ist viel viel mehr los als gestern. Ich denke das der Ableger ausgeraubt wird. Der Honig ist nur teils verdeckelt und es sind viele Bienen (vermutlich fremde) auf den Honigwaben.
    Was kann ich tun? Das Flugloch war schon sehr klein. Ich habe es nun so eingeengt, dass nur noch eine Biene hindurchpasst.
    Heute Abend würde ich den Ableger verstellen. Ich habe aber nur einen Platz der 300m entfernt liegt. Würde das reichen? Oder ist der Ableger schon verloren?


    Hoffentlich könnt ihr helfen :confused:


    VG Frank

  • Hallo Frank,


    hast du Honigtropfen auf dem Flugbrett gesehen? Wachsreste? Kämpfe? Tote Bienen vor dem Flugloch oder Bienen, die andere aus der Beute zerren? Bei mir gab es solche Anzeichen, ich habe die "Räuber"-Völker verstellt. 300m dürften nicht reichen, finde dann lieber einen freundlichen Asylgeber.


    Gruß Bodo


    edit: Du kannst auch den Ableger verstellen und stellst anstelle des Ablegers eine leere Beute hin. Ich habe das noch nicht probiert, finde aber die Idee dahinter schlüssig.

    Allerherzlichste Grüße aus Ribbeck


    - Die Photosynthese war eine gute Idee. -

  • Hallo Bodo,


    nein, Kämpfe habe ich nicht beobachten können und Honig habe ich auf dem Flugbrett auch nicht gesehen. Kann es denn sein, dass plötzlich soviele Bienen aus dem Ableger vor dem Flugloch sind? Es sitzen auch viele Bienen am Flugloch und sind am sterzeln.
    Ich habe nochmal geschaut, ich könnte den Ableger heute Abend zu machen und im Keller stellen und morgen dann auf ein Grundstück ca. 1 km entfernt aufstellen.


    VG Frank

  • Eigentlich ungewöhnlich, Räuberei um diese Zeit - sicher daß es nicht nur vorspielende Jungsammlerinnen sind? Womöglich hat auch eine Tracht eingesetzt - heute ist bei meinen Bienen auch der Teufel los und im Schaukasten tanzen sie wie besengt...ich nehme an, die Berliner Linde setzt jetzt endlich ein. Der Regen hat hoffentlich etwas Schub gegeben.


    Beobachte genau das Flugloch - man sieht kämpfende Bienen. Außerdem fliegen Räuberbienen oft senkrecht aus der Beute wenn der Deckel gehoben wird während stockeigene Bienen recht wabentreu sind.


    Melanie

  • Ach ja, meine anderen beiden Bienenvölker sind ca. 5 km entfernt....ich denke das sind nicht die Räuber und der Ableger steht ganz alleine hier im Garten.

  • Das hat sich jetzt überschnitten. Wenn es nicht deine eigenen Völker sind, dann glaube ich nicht an stille Räuberei. Dann (so glaube ich) müsstest du auch Anzeichen des Räuberns sehen. Hattest du Flugbienen in den Ableger gefegt?

    Allerherzlichste Grüße aus Ribbeck


    - Die Photosynthese war eine gute Idee. -

  • Ich will damit sagen: Bei mir war es so, ich hatte Flubienen hinzugegeben. Nach ein paar Tagen hatte ich enormen Flugbetrieb und Drängelei vor dem winzigen Flugloch, dass es mich förmlich gejuckt hat, es zu erweitern. Habe ich natürlich nicht gemacht. alles ist in Ordnung, aber eben arge Drängelei.

    Allerherzlichste Grüße aus Ribbeck


    - Die Photosynthese war eine gute Idee. -

  • ich habe drei Brutwaben, verdeckelt mit ansitzenden Bienen eingesetzt. Den Ableger habe ich am letzten Samstag gebildet. Ich werde nochmal rausgehen und das Flugloch noch genauer beobachten ob ich kämpfe oder tote bienen entdecken kann.
    Aber wie gesagt, das Flugloch ist jetzt sehr klein, so das nur noch eine Biene hindurch passt. Es ist auch schon weniger Flugbetrieb in der letzten halbe Stunde zu sehen

  • ...ich nehme an, die Berliner Linde setzt jetzt endlich ein. Der Regen hat hoffentlich etwas Schub gegeben....


     
    Also vor meinem Bürofenster ist die Linde schon voller Hummeln (Bienen gibt es hier nicht so viele), sieht gut aus. Keine Ahnung, wie es in Hessen aussieht.

    Allerherzlichste Grüße aus Ribbeck


    - Die Photosynthese war eine gute Idee. -

  • so, ich habe das flugloch nochmal beobachtet. nachdem ich das loch stark verkleinert habe, hat der betrieb sehr nachgelassen.
    einen kampf habe ich beobachten können.
    Drohn
    ich würde den ableger dann erstmal noch stehen lassen und morgen weiter beobachten.


    so, der nachtdienst ruft.
    vielen dank schonmal für eure hilft.


    vg frank


  • Bitte die Großschreibtaste benutzen.
    Danke.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.