DN Mittelwände in Zanderrähmchen verarbeiten

  • Hallo alle zusammen,
     
    ich habe 4Kg alte DN Mittelwände. Sind bestimmt 10-15 Jahre alt. Aber das sollte ja nicht weiter schlimm sein. Einschmelzen und Zandermittelwände anfertigen lassen kommt für mich nicht in Frage.
     
    Kann ich diese in meine Zanderrähmchen einlöten. An allen vier Seiten bleibt natürlich reichlich Luft.
     
    Ist das schlimm. Habe hier im Forum gelesen, dass die Bienen sehr schnell leeren Raum ausbauen.
     
    Ist das wirklich so? Und sollte ich diese mittig einlöten oder besser oben/unten bündig?
    Vielleicht sogar in eine Ecke?
     
    Danke für Eure Hilfe
     
    Helene

  • Hallo Helene,


    warum kommt denn ein Einschmelzen nicht in Frage?
    Nach meiner Erfahrung reicht den Bienen ein Anfangsstreifen zum Ausbauen.
    Du kannst oben und unten bündig einen Streifen geben. Du kannst die Platte oben bündig einlöten. Du kannst oben 2 mm Platz lassen. Du kannst auch Dreiecke reinhängen, die oben bündig sind, Die Bienen verbauen das so, wie sie es brauchen. Naturbau ist bei mir im Zandermaß auch spannend. Ein Volk hat ganz prima gerade Waben gebaut. Nur am Rand vom Brutnest haben sie 2 Drohnenrahmen so zusammengebaut, dass man sie auch nur zusammen ziehen kann. Werden sich dabei wohl was gedacht haben.


    Viele Grüße
    Katrin

  • Hallo Katrin,


    ich müsste die Mittelwände sofort verarbeiten. Und außerdem kann ich die Mittelwände nicht selber herstellen, da müsste ich mich erst wieder umhören und schlau machen.


    Ich würde die Mittelwand dann mittig und oben bündig einlöten.


    Gruß


    Helene

  • Hätte ich DNM Mittelwände und müsste unbedingt heute Rähmchen fertig machen, würde ich wahrscheinlich bei waagerecht verdrahteten Rähmchen die 5cm zuwenig Randstreifen "dranbasteln" (eine DNM in 5cm-Streifen schneiden und mitverlöten).
    Ob das gut ist, weiss ich allerdings nicht, aber die Bienen kommen ja mit fast allem klar :-)

  • Hallo Helene,


    Wachs kannst Du beim Imkerbedarfsfachhändler in Deiner Nähe für wenig Geld umarbeiten lassen. Bei uns kostet das 2,50 € pro Kilo.
    Und warum MUSST Du die Mittelwände sofort verarbeiten? Die sind doch schon 10-15 Jahre alt. Kommt es da auf ein paar Tage noch an? :wink:


    Viele Grüße
    Katrin

  • Ich würde die nur in die Völker geben, wenn man ausschließen kann, dass da fiese Rückstände enthalten sind. Vor 10, 15 Jahren wurde doch fast soviel mit bedenklichen Wundermittelchen rumexperimentiert, wie heutzutage mit AS, OS und Thymol..

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Danke für den Tipp Katrin.
    Aber auf das ganze "Theater" habe ich eigentlich keine Lust. Ich wollte heute zwei Beuten erweitern und mal eben schnell 20 Rähmchen fertig machen und da ich die alten Mittelwände noch habe stellt sich halt die Frage.


    Dranbasteln finde ich jetzt auch nicht so das wahre.... Ich hatte gehofft es wird rundherum alles schnell ausgebaut



    Gruß


    Helene

  • Helene, wenn die Mittelwände wirklich so alt sind, dann hält es sogar der Schwabe wie Wentorfer. Davon abgesehen werden die Lücken nur tw. verbaut, das gibt nächstes Jahr super Verstecke für Schwarmzellen.

    Mit freundlichen Grüßen -- Traugott Streicher

  • ich habe letztes Jahr DNM Mittelwände in Dadant verwendet. Die Waben wurde 1A ausgebaut. Kein Verbau etc. Die Kiste sollte aber schon genau waagerecht stehen.
    Mittlerweile kommen in den Brutraum überhaupt keine MW mehr rein. Wozu eigentlich...


    Beste Grüße
    Hartmut

  • Servus Helene
    Die MW's immer oben und an einer Seite anlöten. Dann beim Einhängen immer jedes Zweite Rähmchen drehen, so daß eine MW vorne hängt und eine MW hinten hängt. So bauen die Bienen die Waben schön gerade weiter. Lötest du die MW's mittig ein, kann es passieren, daß sie eine Abzweigung quer über die Rähmchen bauen.
    Aber ich teile auch die Bedenken bezüglich der alten MW's wegen Schadstoffe. Besser wärs, die MW's zu Kerzen zu verarbeiten.


    Viele Grüsse
    Günter

  • Hallo,


    ich kann Hartmut bestätigen: Hatte DNM-Mittelwände und Dadant zwar bestellt aber nicht in Sicht und es mußte was passieren:


    Oben bündig, würd ich dir auch raten, ich hab die Lücken zugeschnitten und ergänzt, unten frei gelassen, fertig.


    Im anderen volk mit Naturbau hab ich das mit den anfangsstreifen auch so gemacht.


    Hauptsache, die Startfläche ist, da. Die Lücken machen die schon dicht.:daumen:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Zitat

    dass da fiese Rückstände enthalten sind


    War auch mein erster Gedanke, mach Kerzen draus.


    Zitat

    Mittlerweile kommen in den Brutraum überhaupt keine MW mehr rein. Wozu eigentlich...


    Hallo Hartmut,
    wusste nicht, das Du auch Naturbau machen lässt, es werden immer mehr.:daumen: