1mal1 des Imkerns

  • Hallo zusammen,


    ich bin sehr interessiert an der Imkerei. Bevor ich aber dieses anfange, möchte ich wissen ob ich mir dass wirklich alles zutraue.



    Ich habe mir zu diesem Zweck (zusätzlich zu dem Wissen eines befreundeten Imkers) das Buch 1mal1 des Imkerns gekauft und hätte nun noch einige Fragen die ich der Forumgemeinde stellen möchte:


    1. Im Moment habe ich Leihweise ein Bienenvolk das ich in Verbindung eines Imkers Pflege. Im Buch habe ich nun gelesen, dass die Beute vor Wind geschützt sein soll. Aber was ist der Grund hierfür und reicht es aus wenn ich eine Holzplatte als Windschutz anbringe?


    2. Ich hatte mir etwas mehr von dem Buch erwartet über die Frage welche Beute ist den nun die Richtige für mich. Der befreundete Imker nutzt die Erlanger Magazinbeute diese wird aber sowohl im Buch als auch auf etlichen Internetseiten gar nicht aufgeführt. Ist die den nicht mehr aktuell?
    Was von den Maßen noch ähnlich wäre ist das Deutsche-Normalmaß und die Zander Beute.
    Ich weiß jeder hat seine Vorlieben aber gibt es den nicht irgend ein Schriftstück wo alle Beuten mit vor und Nachteilen aufgelistet sind für die Interessierten bzw. Anfänger?


    3. Es wird in dem Buch geschrieben man soll das Wachs der Drohnenbrutrahmen (Varoabehandlung) vernichten. Warum kann ich dieses Wachs nicht für neue Rahmen oder Kerzen verwenden?


    4. Wenn ich ein Glas Honig vom Imker meines Vertrauens kaufe dann ist dieser schön klar ohne bröckchen oder so. Im Buch wird allerdings immer was von kandieren gesprochen und ich verstehe dies irgendwie nicht.


    5. Ein anderer Imker hat mir mal gesagt dass er Honig in Eimern (wenn er hart ist) 5 Jahre auch aufheben kann. Im Buch wird allerdings geschrieben, dass der Honig sich nach ca. 1,5 Jahren in zwei schichten aufteilt und geschädigt wird. Was ist nun richtig?


    6. Es wird immer vom Honigkurs in dem Buch gesprochen aber was kostet dieser Kurs?



    Das waren Vorerst alle meine offenen Fragen, ich hoffe Ihr könnt mich erleuchten :)


    DANKE

  • Hallo der Mister!


    Ühi, so viele Fragen auf einmal :-)


    Also ich fang denn mal an,


    zu 1:
    Die Beuten sollten schon ein wenig Windgeschützt stehen, so das ein eventueller Sturm oder dergleichen nicht den Deckel (auch wenn der meist mit Steinen beschwert wird) oder gleich die ganze Kiste wegfegt. Meist werden sie am Waldrand oder auf Wiesen hinter/vor einer Buchreihe aufgestellt. Halt nicht so, das sie die komplette Wetterfront ab bekommen. Ob bei Dir jetzt unbedingt ein Windschutz aufgestellt werden sollte, kann ich von hier nicht sehen, da frag doch einfach Deinen befreundeten Imker. Ich persönlich finde aber das in vielen Büchern der Windschutz etwas übertrieben dargestellt wird.


    zu 2:
    Über den Punkt welches Beutensystem und welches Maß..... da kannst Du zehn Imker fragen und bekommst auch mindestens acht verschiedene Antworten.
    Sinnvollerweise solltest Du ein Maß und System nehmen welches nicht ganz so selten ist, ich selbst habe Zander, würde aber wenn ich neu anfangen würde glaube Dadant nehmen....
    Zu den verschiedenen Beuten und Maßen kannst Du hier im Forum einige Stunden lesen.
    Aber welches das beste Maß und System für Dich ist, musst Du selbst herausfinden.


    zu 3:
    Das Wachs der Drohnenrahmen muss man nicht entsorgen . Die Drohnenwaben werden aus geschmolzen und das Wachs kannst Du beliebig verwenden. Entsorgen wäre mir neu.
    -wobei ich die Drohenbrut-Schnippelei nicht mag und den Bienen ihre Drohen lasse.


    zu4:
    Also es kommt ganz darauf an was für einen Honig Du kaufst, aber so gut wie jeder Honig kristallisiert früher oder später, gerade die Frühtracht kristallisiert spätestens im Glas, je nach Verarbeitung mehr oder weniger hart oder cremig. Aber auch hierzu findest Du viele Diskussionen hier im Forum.


    zu5:
    Die Haltbarkeit hängt von vielen Faktoren ab, wie Wassergehalt, Lagerung, Hygiene beim Schleudern und Abfüllen.........
    Und es kann gut sein das auch ein Honig selbst nach mehr als 5 Jahren noch genießbar ist, aber ich meine das hat nicht damit was zu tun ob er kristallisiert ist oder nicht, wobei nach 5 Jahren ist glaub jeder Honig fest geworden.


    zu6:
    Also bei uns wird ein Imkerkurs von der VHS angeboten und von jem. aus unserem Imkerverein geleitet. Was das kostet weis ich nicht, aber dürfte nicht so sonderlich viel sein.



    Aber ich finde das mit dem "Pflegevolk" ist schon mal ein guter Anfang, wenn denn dann auch der Imker dir als Pate zur Seite steht, sollte das schon klappen.


    Wünsche Dir einen guten Start und viel Erfolg und vor allem viel Freude mit den Bienen.

  • hallo, kann Tobial nur beistimmen :daumen:


    Das Buch "1mal1 des Imkerns" habe ich mir auch gekauft. Es bildet nur eine grobe Grundlage. Nicht alles, was in diesem Buch steht, entspricht genau der Wirklichkeit.


    lg Florian

    Willst du Gottes Wunder sehen, musst du zu den Bienen gehen

  • Stimme Florian zu. Dr. Pohls 1x1 ist gut für Leute geeignet, die noch keine Bienen halten, es aber wollen. Kompletter ist Dr. Liebigs "Einfach Imkern", wenn man seiner Philosophie folgen mag. Auf meine Frage, warum denn auch "Einfach Imkern" über 200 Seiten stark sei hat er nur weise gelächelt.
    Gut finde ich auch die Grundkursmappe von ADIZ.
    Alte Bücher (Herold, Weiß, etc.) entsprechen nicht mehr in Allem dem aktuellen Stand der Imkerei.


    Kurse sind ganz nützlich, denn man lernt andere Jungimker aus der Umgebung kennen. Legendär sind die Kurse von Drs. Aumeier/Liebig. Wer noch keine Lust am Imkern hat - dort bekommt man sie. Pia "tingelt" in überbelegtem Zweischichtbetrieb durch ganz NRW, G. Liebig schult eher im Südwesten.


    MfG
    Hermann

  • Hallo Jungimker, willkommen im Club!
    Wie Du siehst, es hilft nix, Du brauchst ein Zweitbuch!:liebe002:
    Der Trend geht in Deutschland sowieso eindeutig zum Zweitbuch!

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Ein Honigkurs wird bei uns jedes Jahr angeboten. Den brauchst Du, wenn Du das Honigglas des Deutschen Imkerbundes verwenden willst.
    Wenn Du die Gläser nicht verwenden willst, mach den Kurs trotzdem. Das ist sehr interessant und als Anfänger kannste da viel lernen.
    Die Kosten waren vernachlässigbar, 20,-€ oder so.
    Frag mal bei einem lokalen Imkerverein, wann der nächste stattfindet.
    Bei der VHS gibts natürlich auch Kurse für wenig Geld. Da meldest Du dich am Besten auch noch an.

    There are 10 kinds of people. Those who understand binary and those who don't!

  • .

    Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.~ Albert Einstein

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Neuimker2011 () aus folgendem Grund: Unnütz,ohne "Wissens-Inhalt"

  • Das Buch ist seit Monaten eine meiner Bettlektüren... :daumen:


     
    Man brauchst du lange zum Lesen ;)


    P.s.: Kann ich einen einzelnen Beitrag eigentlich komplett löschen?

    Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.~ Albert Einstein