Königinnen so groß wie Schwarmköniginnen ?

  • Hallo,
    nachdem ich gestern wieder einige sehr große Schwarmköniginnen in den Ablegern sah, frag ich mich ob man auch bei der "künstlichen Königinnenzucht" solche großen Exemplare erhalten kann. Alle Königinnen die ich gekauft oder selbst hab ziehen lassen haben nicht annähernd solche Körpergröße. Kann natürlich sein das die Züchter die größten Könniginnen für sich behalten.


    Hat jemand mit "künstlicher Königinnenzucht" schon solch Riesenköniginnen bekommen, wenn ja wie.


    Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht. Sind große Schwarmköniginnen in der Regel besser wie kleinere Schwarmköniginnen oder sind allein die Gene wichtig.


    Ich würde mich über die Mitteilung eurer Erfahrungen dazu freuen.


    Grüße aus Leipzig
    Thomas

  • Schwarmköniginnen sind immer größer.
    Entscheidend ist aber nicht die Größe, sondern das was sie macht.


    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von beehead ()

  • Hallo,
    wenn die Schwarmköniginnen immer größer sind, selbst wenn man Weiselnäpfchen mit Ei nimmt und nur eine kleine Stückzahl, bedeutet das aber das für die Bienen es nicht das gleiche ist, das also bei Schwarmstimmung die Pflege und Versorgung der jungen Weiselmaden eine andere ist, oder ?
    Grüße
    Thomas

  • Schwarmköniginnen sind immer größer.

    Nanananananana, Wände Dich dama nich täuchst.


    Es wird wohl eher so sein, daß manche Königin, ob ihrer Größe beim Züchter verbleibt. :wink: Der "Herstellungsprozeß" ist ansonsten sehr ähnlich: Ein fütterndes randvolles Bienenvolk und eine Larve in einer Weiselzelle stehen am Anfang ... Versprochen - in Honigräumen oder weisellosen Völkern erreichen die Königinnen auch ihre Maximalgröße. Wenn nach dem Schlupf der Königin noch Gummi in der Zelle verbleibt, dann hatte sie mehr Futtersaft als sie brauchen konnte. So muß das auch sein. Entscheiden für die Größe ist aber eben auch die volle Eilage.


    thomas : Sind Dir meine Königinnen zu klein?

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • @Herny,
    das ist aber meist so, natürlich strebt der Züchter auch so was an.
    In der Regel sind bei mir die (künstlich) gezogenen Königinnen aber die, die die gewünschten Eigenschaften haben.
    Die Größe ist nicht das alles entscheidende Kriterium.


    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

  • thomas : Sind Dir meine Königinnen zu klein?


    Hallo Henry,
    ich hab die neuen nur durch den Käfig gesehen, die Völker laß ich noch in Ruhe mit Ihrer neuen Königin. Wenn ich mir so manche Schwarmkönigin ansehe sind mir alle anderen doch mehr oder weniger zu klein. So ne Riesenkönigin die über die Wabe läuft übersieht man auf Grund Ihrer Größe kaum. Als ich das im letzten Jahr zum erstem mal sah konnte ich es kaum glauben. Selbst der Hinterleib ist teilweise recht dick und noch dicker das Bruststück und die Länge.... Sicher kennst Du das viel besser wie ich. Ob die dann noch größere Völker haben? oder mehr Sperma von den Drohnen lagern und so älter werden oder genau die gleiche Leistung bringen?


    Sicher geht es bei der Königinnenzucht um die Erbanlagen, viele Schwarmköniginnen werden bei mir noch vor dem Winter ersetzt wenn die Nachkommen so stichich sind wie die Mutter und die Völkerzahl muß ich auch begrenzt halten. Alternativen an Königinnen fehlen noch. Die Vöker von denen ich gerne Schwarmköniginnen haben möchte sind ja zum Glück nicht geschwärmt.:wink:


    Grüße
    Thomas

  • Für alle.


    Wenn du riesen haben willst und Du genug beuten hast. Mach doch folgendes. Das volk was Du nachziehen willst. Honigräume runter. und jede Woche gucken dann verhonigt Dir das Volk. Queen nimmst raus neues volk. Bzw. Flügelschnitt sammelst ein und verlierst keine biene. Und Die rähmchen mit den verdeckelten Zellen teilst auf. Lässt die schönste stehen.


    So was geht aber am besten auf Flachzargen weil dann die anzahl der Queensschwarmzellen pro wabe nicht so hoch ist die Du aufteilst.


    Da kommst auch locker auf deine 10 queens oder mehr!!! UND DIE SIND DANN PERFEKT und ab auf die Belegstelle zu Reiner oder lauthental!!!!
    Und meiner Meinung nach wird da die Schwarmgentik auch nicht weiter gegeben!!


    Gruß Micha

    Micha aus Leipzig, Fliegen lassen ist wie anschaffen lassen!!! :-)

  • Also bei guten Aufzuchtbedingungen der Königinnen gibt es auch GROSSE KÖNIGINNEN.
    Trotz Nachschaffung!
    Günstig ist neben den bereits genannten Kriterien auch die jeweilige Schwarmstimmung im Pflegevolk.
    Je größer diese ist, desto besser genährt sind die daraus gezogenen Königinnen.
    Im Pfleger werden mitten im Brutnest die Weiselzellen auch deutlich besser gepflegt.
    Muss aber mit Absperrgitter vor der vorhandenen Königin geschützt werden.
    Diese Zellen werden auch sao gut wie nicht verbaut und das trotz Tracht.
    Und ein ständiger Futterstrom und schönes Wetter ist auch günstig.
    Aber keine Massentracht wie Raps. Besser ist Obstblütentracht.
    Und die besten Königinnen überhaupt gibt es in der natürlichen Schwarmzeit.
    Nach meiner Meinung...

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Schön, dass endlich mal die Beobachtung anstatt das Gerede der Züchter hier Lufthoheit hat. Ich vermehre seit 4 Jahren konsequent über Schwarmzellen, die meisten Königinnen sind echte Wonneproppen. Es kommen auch kleinere vor, klar. Die kann man ausmerzen. Und ja, die Grösse der Königinn ist bedeutsam. Die gibt mehr Pherhormon ab, jedenfalls machen die Riesenvölker ohne gleich in Schwarmstimmung zu kommen. Die normale Zucht habe ich aufgegeben.

  • Die normale Zucht habe ich aufgegeben.

    Wer der Schwarmzellen nicht Herre wird, kann ja auch nicht anders.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo,


    was ist denn die normale Zucht?
    Da es ja mein erstes komplettes Bienenjahr ist, habe ich natürlich auch noch nicht so viele Königinnen gesehen. Allerdings habe ich in meinem "Supervolk" eine Königin, die ich ohne ihren grünen Punkt wahrscheinlich gar nicht finden würde. Sprich, sie ist im Vergleich zu anderen Damen, durchaus als klein zu bezeichnen. Geschwärmt ist dieses Volk bisher auch nicht, was mich allerdings auch wieder verunsichert.


    Viele Grüße
    Katrin