(Wie) Unbegattete Königin in Mini-Plus einweiseln?

  • Guten Abend, ich hatte anscheinend vor ein paar Tagen beim Zusetzten einer jungen Königin nach dem Zeichen einen Königinverlust, die Gute hat wohl vorher höchstens einen Tag gelegt, nun wird nachgeschafft.
    Da mir das aber zu lange dauert (abgeschwärmtes Volk, daher schon recht lange ohne neue Brut) soll morgen eine Königin aus dem Mini-Plus rein.
    Lange Vorrede, kurze Frage: wie bekomme ich eine neue unbegattete Königin in ein Mini-Plus, sobald ich die legende Königin rausgenommen habe? Bisher habe ich meistens Weiselzellen rein getan, jetzt habe ich aber gerade noch ein paar frisch geschlüpfte Königinnen. Wie stehen die Überlebenschancen beim Zusetzten unter Futterverschluß? Letztes Jahr hab ich das auch schon mal mit zweien versucht, hat nicht geklappt.
     
    Hat zufällig jemand Erfahrung mit dem "nochmal schlüpfen lassen" aus irgendwelchen künstlichen Zellen?
     
    Habe bereits im Forum gesucht, aber nichts konkretes gefunden. Klar, dass ich keine unbegattete in einem Wirtschaftsvolk zusetzte, usw. Aber nicht, ob ich die nicht irgendwie ins Mini-Plus rein kriege... Wenn das nicht geht bin ich ja doch gleich wieder beim EWK...
     
    Vielen Dank im Voraus!

  • Moin,


    die sicherste Methode ist zweifelsohne der Selbstschlupf ins weisellose Volk.


    Ab da wird es differenziert und leider versterben mehr Königinnen an ungeeigneten meist übervorsichtigen Zusetzmethoden oder Verzögerungen, als tatsächlich abgestochen werden. Schnell und schmerzlos geht das Zusetzen wenn es sofort nach dem entnehmen der Königin erfolgt. Raus - rein in einem Arbeitsgang. Das geht jedoch nur mit gleich oder besser. Für Zusetzen einer schlechteren Königin (gerade geschlüpft atatt unbegattet, nicht legend, legend, jährig usw. ...) sollte Weisellosigkeitsunruhe und besser noch Hoffnungslosigkeit herrschen. Auch dann kann man die Königin einfach einlaufen lassen oder auf eine Wabe schlüpfender Brut setzten. (Und staunen, wie innnerhalb von einer Minute die brausige fächelnde Kiste ruhig wird und zufrieden dahinsummt.) Man kann sie naß machen oder mit Honiglsg. einpinseln oder in einen Honigklecks kleben. Man kann sie auch ausfressen lassen, aber mit nur wenig und durchstochenem Teig.


    Ich würde in Deinem konkreten Falle die Bienen des Mini-Plus in eine Eimer abschlagen und die Königin gleich mit reinschmeißen und das ganze verkuntschwarmen. Die Brut des Minis kommt auf ein anderes und der Kunstschwarm in die Grunft. 3 Tage später schlägst Du ihn dort ein auf blanke MW ein, wo er stand und alles wird gut. (Ich greife dazu zu einer immer griffbereiten Seifertschen Kunstschwarmstapelkiste und im Forum unverholen zu versteckter Werbung.)


    PS: Künstliche Zellen von Nicot funktionieren, machen aber sowohl dem Imker als auch den Königinnen ordentlich Arbeit und müssen nachkontrolliert werden.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder