Wie breit wollen Bienen Naturbau bauen?

  • Ich bin nun beschäfigt mit eine Skizze für ein TBH und habe meine zweifel über die breite. Chandler nennt 38 cm (15") als innen breitemass für die obenseite. Von einen erfahrene Imker hab ich gehört dass die Bienen ein (Holländisch) Rahm (37 cm) nicht gerne vollständig in die breite ausbauen. 38 cm wäre also zu breit sein für naturbau. Ich strebe natürlich nach so wenig wie möglich leren Raum.
     
    Wie denken erfahrene TBH imker darüber?
     
    Grüsse,
     
    Andreas

  • Doch, vielleicht ist es die Bienen Wurst, kann sein. Aber, ich möchte mein TBH ziemlich hoch bauen. Über das warum soll mann hier (Naturnahe Bienenhaltung) hoffentlich niet diskutieren. Die höhe der TBH wird bestimmt von der obenbreite und der Winkel der Wände. Wie höher, wie breiter. Wo liegt aber die Breitegrenze?


    Grüsse,


    Andreas

  • .....an der größe des Bien und dem Trachtangebot ?


    Fragt sich
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Je breiter und höher die Wabe nachher wird, desto schwerer wird sie. Desto fester wird sie seitlich angebaut - Du wirst sie kaum mehr lösen/schneiden können. Zudem vergrößert sich die Gefahr, daß die Wabe während der Bearbeitung abbricht.


    Ich empfehle Dir die Seiten gerade zu machen. Dadurch verkürzt Du die Strecke, an der die Waben angebaut werden. Außerdem kannst Du die Waben extrem lang machen und trotzdem breit.


    Dazu empfehle ich Dir Seitenteile zum Oberträger, die mindestens zu 1/3 der Seitenlänge herunterreichen. Damit haben Imker in Argentinien (Oscar Perone und Co.) ganz gute Erfahrungen gemacht. Siehe:



    Viele Grüße
    Bernhard