Honigschaum entsorgen wegen HMF Wert?

  • Mit Verwunderung musste ich kürzlich bei einem Honigkurs zur Kenntnis nehmen, dass der Honigschaum generell einen zu hohen HMF Wert hat. Der Wert sei so hoch das der Schaum weder gegessen, noch an die Völker verfüttert werden darf. :confused:
     
    Ich versteh die Welt nicht mehr, der Honigschaum war für mich immer das Beste vom Honig und sogar zu schade zum verfüttern.
     
    Deshalb würde mich eure Meinung zu diesem Thema sehr interessieren. Ist da was dran, oder nur eine von vielen Expertenmeinungen? Einen Wert kann man doch messen also sollte es doch auch keinen " Interpretationsspielraum" geben. Was macht ihr mit eueren Honigschaum?
     
    Gruss Tom

    Lobbyisten raus aus Bieneninstituten

  • Hallo Tom,


    WARUM soll der Wert denn zu hoch sein?
    Ich dachte HMF entsteht bei übermäßiger Erwärmung?


    Ich hab's an die Schwärme zurückgefüttert. Samt Entdeckelungswachs in so ein Tetradingens rein, einen Tag in die Beute und die Krümel dann wieder raus.
    Oh man, wenn das mal nicht falsch war!? :oops:


    Grußr
    Katrin

  • Hallo Tom,
    WARUM soll der Wert denn zu hoch sein?
    Ich dachte HMF entsteht bei übermäßiger Erwärmung?


    Dachte ich auch.

    Zitat


    Ich hab's an die Schwärme zurückgefüttert. Samt Entdeckelungswachs in so ein Tetradingens rein, einen Tag in die Beute und die Krümel dann wieder raus.
    Oh man, wenn das mal nicht falsch war!? :oops:


    Ach erst mal abwarten ... Experten erzählen viel wenn der Tag lang ist. Ohne ausführliche Begründung bin ich nicht geneigt alles gleich zu glauben.
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hallo Katrin,
    warum der Wert gerade im Schaum zu hoch ist kannich dir leider nicht sagen. Der Referent hat nur gesagt das sich Hydroxymethylfurfural im Schaum stark konzentriert.
    Ob der Schaum wirklich schälich für Mensch und Tier ist ?
     
    [QUOTE][/QUOh man, wenn das mal nicht falsch war!?OTE]
     
    Naja, jetzt warten wir erstmal ab. Das haben ja Generationen vor uns auch schon so gemacht. Aber ich hoffe wir erfahren noch genaueres.

    Lobbyisten raus aus Bieneninstituten

  • Moin,


    na, das ist doch schon mal eine ganz andere Aussage. Da würde ich davon ausgehen, dass vom Schaum bei erhitzem Honig gesprochen wird (wer macht denn dass in dieser Temperaturhöhe?).


    Katrin, ich glaub das auch erstmal nicht so, normaler geschleuderter Honig enthält kein HMF, der Schaum somit auch nicht. Also rein in die Münder, ob nun Bienen oder Imker:wink:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Zitat

    das ist doch schon mal eine ganz andere Aussage. Da würde ich davon ausgehen, dass vom Schaum bei erhitzem Honig gesprochen wird


     
     
    Nein, leider nicht. Es war die Rede von frisch geschleuderten Honig!

    Lobbyisten raus aus Bieneninstituten

  • Wurde beim Entdeckeln die Heißluftpistole genommen?


    Dann könnte vielleicht an Spuren des Honigs Hitze gekommen sein.

    Es ist so leicht, sich das Leben schwer zu machen !

  • Da sieht man mal wieder, was einige "Experten" so von sich geben.


    Der HMF-Gehalt in frisch geschleudertem Honig ist absolut zu vernachlässigen. Selbst wenn sich das alles im Schaum konzentrieren sollte, kann es da keine kritischen Werte geben.


    Der Schaum landet bei uns in kürzester Zeit in den Mägen meiner Kinder. Die haben bisher trotz weit überdurchschnittlicher Verzehrsmengen keinerlei Vergiftungserscheinungen gezeigt. Das wird auch in Zukunft so sein .

  • Hallo Tom,


    dieser Schaum enthält viele kleine Wachspartikel. M.w. wird abgeschäumt, um mögliche Behandlungsrückstände zu minimieren (die aber im Entdeckelungswachs eines frisch ausgebauten Honigraums sowieso nicht vorhanden sein sollten) und damit der Honig eine einheitliche Konsistenz erhält. Einen erhöhten HMF-Wert kann ich mir nicht vorstellen und wurde in unserem Honigkurs auch nicht erwähnt.

    Mit freundlichen Grüßen -- Traugott Streicher

  • Da bin ich aber erleichtert. :) Ich würde es auch nicht übers Herz bringen den leckeren Schaum im Müll zu entsorgen.

    Lobbyisten raus aus Bieneninstituten

  • By the way HMF - lt Wikipedia gibt es zwar eine Annahme der Möglichkeit dass unter bestimmten Umständen vielleicht und möglicherweise von HMF eine krebserregende Wirkung ausgehen könnte. Das ist ein Gedankenkonstrukt weil ähnliche Stoffe wie HMF krebserregend sind. Lest selbst http://de.wikipedia.org/wiki/Hydroxymethylfurfural .
    Was nicht alles krebserregend sein könnte ... nachher erklärt noch jemand das Honig ... ach lassen wir den Schwachsinn :)
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"