Erstes Volk

  • Hallo,


    es ist soweit, jetzt gibt es kein Zurück mehr, heute habe ich meinen ersten Schwarm in die Beute eingeschlagen - und dabei auch den ersten Begrüßungsstich meiner neuen Mädels abgekriegt. :p


    Was mich interessiert, soll ich jetzt noch eine Varroa-Behandlung machen? Anfang Juli steht ja schon die "reguläre" Varroa-AS-Behandlung an - ich tendiere also eher gegen eine jetzige Behandlung. Oder :confused:


    Viele Grüße
    CyberDrohn

  • Was mich interessiert, soll ich jetzt noch eine Varroa-Behandlung machen? Anfang Juli steht ja schon die "reguläre" Varroa-AS-Behandlung an - ich tendiere also eher gegen eine jetzige Behandlung.


    Hallo,


    schieb doch einfach, sofern vorhanden, für ein oder zwei Tage den Bodenschieber rein und verschaffe Dir ein Bild. Kommt Dir der Varroafall bedenklich vor, kannst Du - nachdem der Schwarm heimisch geworden ist und die (junge?) Königin zu legen begonnen hat, aber bevor die Brutzellen verdeckelt werden - die Bienen auf den Waben immer noch mit Milchsäure behandeln.
    Aber Anfang Juli reguläre Varroabehandlung? Auch wenn in diesem Jahr die Trachtpflanzen viel früher blühen, wird zumindest bei mir die Tracht dann noch nicht vorbei sein. Mit einer Säurebehandlung vergibst Du Dir die Möglichkeit, bei diesem Schwarm evtl. sogar noch Honig zu ernten. (Ich habe gestern meine vier Wochen alten Vorschwärme abgeerntet und jedem eine Zarge zu ca. 20kg Frühtracht abgenommen - wobei noch mehr zu holen gewesen wäre.)
    Auch wird hier im Forum verschiedentlich darauf verwiesen, daß Schwärme nach (Milch-)Säurebehandlung schlechter bauen.
    Also: Schieber rein, schauen - und entscheiden.


    Robert


    P.S. Was wir jetzt an großen Honigmengen ernten, werden wir im Herbst als Äquivalent an Varroen haben, fürchte ich. Der Befall meiner Altvölker gefällt mir garnicht.

    Was auch immer geschieht: nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken! (E. Kästner)

  • Hallo,
    Schwärme sollten eigentlich nicht sehr befallen sein von Varroa. Und AS Anfang Juni bzw. Ende Mai, was wir jetzt haben wäre bestimmt zu früh. Anders bei Brutablegern, da ist die Behandlung mit Michsäure angezeigt, natürlich solange noch keine verdeckelte Brut da ist. Die Erfahrung, dass MS das Bauverhalten der Bienen negativ beeinflusst habe ich nicht, aber ich bin auch noch nicht so lange dabei.
    Viele Grüße
    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.