Läuse, Läuse über alles!

  • Nachdem ich Gestern notgedrungen wieder volle Kisten zum dritten Mal dieses Jahr schleudern musste, war die Überraschung beim Schleuderauslauf mit schön dunklem malzigen Waldhonig riesengross.
    Erwartet hätte ich nur die dünne Brühe aus der Robinie - aber der Honig war zäh und eben mit Waldgeschmack.


    Nun habe ich heute mal beim Ausflug auf die Alb (und zu Hause) die Fichten gecheckt und schöne grosse Massenbesiedlungen der bepuderten Rotbraunen gefunden.
    Also ist bereits jetzt Fichtentracht seit einigen Tagen angesagt.


    Übrigens Glückwunsch an die Imker in Erpfingen und drumrum, dort gab es die meisten Rotbraunen.


    Siggi

    Jedes Volk ist ein Unikat - behandle es auch so !

  • Jau, Hardy:daumen:


    die "..iden" waren`s, die "..iden"


    "LACHNIDEN" also oben bitte lesen, das korrigier ich jetzt nicht, sonst erkennt ja keiner, wie genau der Hardy meine Beiträge liest :liebe002:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hier im Norden läuft die Waldtracht erfahrungsgemäß meist 'nebenbei'. Wenn's im Süden tropft, dann kommt es hier gerne zu einem netten Beigeschmack.


    Der Bergahorn (kommt hier doch häufiger vor, wenn man erst einmal schaut) tropft seit Mitte Mai. Mein Fahrrad, welches tagsüber unter so einem Baum steht, ist abends recht klebrig.


    Am Vormittag des 2.6. bemerkte ich unter der Rotbuche an der Straße ein deutliches Gesumme - wie sonst unter Linden typisch. Ein Blick nach oben zeigte mir viele Bienen und Hummeln, die sich speziell an den zusammengerollten Blattspitzen tummelten.


    Seit ca. 10 Tagen hat sich der 'Regen' unter der 'ich parke drunter' Kiefer deutlich verstärkt.


    Viele Eichen im Gebiet zeigen 'lackierte' Blätter.


    Gestern war es heiss und trocken, die Bienen flogen nur mäßig. Aber ab ca. 16:00 Uhr - es wurde leicht schwül - flogen sich die Jungbienen ein, dass ich dachte ein Schwarm wäre abgegangen. Ein Schauspiel. Heute morgen dann um 6:00 bei 20 GradC (meine Aufstehzeit) flogen die Bienen bereits wie irre. Aus der Beute dann in kleinen Kreisen direkt nach oben, über das Haus Richtung Wald.


    Ich bin sehr gespannt...

  • Moin.


    Tja, so schnell kann's gehen.
    Nach dem Starkregen inkl. Hagel gestern hat sich meine Hoffnung erst einmal in - äh, Wasserdampf - aufgelöst.

  • Hallo,


    habe dieses Jahr zum 1. mal Läusekacke geerntet. :wink:
    Echt lecker.:daumen:


    Dazu mal `ne Frage:
    Inwieweit wirkt sich Regen aus?


    Bis zum (kräftigen) Regen waren sie eifrig am Sammeln.
    Nach dem 1. (kräftigen) Regenschauer summte es unvermindert weiter.
    Ab dem nächsten Tag (mit Regen) und heute (ohne Regen) ist in den Bäumen nichts mehr zu hören.


    Ist der Segen vorbei, oder ackern die Läuse weiter und machen nur eine Regenpause.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Zitat

    Wenn es das wird, was es verspricht, ja dann Remsi, bau ich heuer Wolkenkratzer!

    Den Wolkenkratzer hat es wohl dieses Jahr nicht gereicht aber einen Zementturm allemal. Am Dienstag werde ich sehen, wie es mich erwischt hat. Die täglichen Zunahmen waren verdächtig und der Biezube hat, welcher auf gleicher Höhe und in demselben Quadrat steht, hat Zement, Zement tagelang gemeldet. Der Drohn reibt sich schon das Fäustchen.


    Gruß
    Herbert

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Bei mir auch, alles voll Zement. Erst Tannentracht, wenigstens hab ich die noch größtenteils rausgebracht, dann Regen und dann Zement. Ich probiers mal mit umtragen lassen, vielleicht geht ja wenigstens noch ein Teil raus. Das Jahr wär ja zu schön gewesen wenn das nicht noch dazwischen gekommen wär.
    Gruß Hermann

  • Ich hab heute abgeschleudert und bei den vorgesehenen Kandidaten totale BE gemacht. Wie ich an vermutet und an anderer Stelle geschrieben habe, war nicht viel mit Waldhonig.


    Egal, ich freu mich über die paar Kg auch.:wink: