• Was haltet Ihr von einer Paten - Börse?
     
    Zum Beispiel:
     
    der Markus stellt sich für die nächsten 7 Imker,
    die sich bei Ihm melden per PN,
    für ein Jahr als Pate bereit.
     
    Anfragen über Beekeeping gehen direkt an Markus per PN,
    bevor hier öffentlich ein Fred eröffnet wird!
     
    Der
    Drohn
    der sich auch auf einen Paten freut:cool:
     
     
    ....
     
    Irgendwie so und auf andere Idee gespannt

  • Hallo Markus,
    hatten wir diesen Anlauf nicht schon einmal?
    Mach doch eine eigene Website auf und biete dort Deine Dienste an. So wird ein Schuh daraus.
    Gruß Norbert Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Eisvogel ()

  • Ich finde die Idee mit einer ImkerPaten such und finde Plattform klasse. Entweder als eigene Website, oder auch eingebettet hier im Forum. Irgendwie nach PLZ oder so geordnet . . .

  • Die Idee ist gut!


    Ähnlich wie bei einer Partnerbörse kann man dann schon vorher gucken, ob man zusammen passen könnte. ,-)


    Andererseits: brauchen wir für alles ne eigene Plattform?


    bedenkt Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.


  • Andererseits: brauchen wir für alles ne eigene Plattform?


    bedenkt Jule


     
    ich finde nicht und bin dafür es als Kategorie hier im Forum mit auf zu nehmen.
    Wobei eine eigene Plattform vielleich, bei entsprechenden einträgen in Suchmaschinen, besser per Google und Co gefunden wird..

  • Ist dafür nicht der örtliche Imkerverein ganz gut geeignet? :p_flower01:


    Wem dieser nicht gefällt, der kann ihn ja selbst verbessern!


    Das Netz mit der Wahrsagerglaskugel-Beratung ist interessant und lehrreich - als Ergänzung.


    Die Bienen erledigen den Rest! :Biene:


    Viele Grüße
    Bernhard

  • Ich finde die Idee vom Drohn super.
    Nachdem ich heute ein Imkerinterview in unserem hiesigen Käseblättchen gelesen habe, kam mir auch der Gedanke, ob ich nicht ein Inserat in besagtem Käseblatt aufgebe, indem ich meinen Dienste als (unorganisierte) Patentante zur Verfügung stelle.


    In dem Zeitungsbericht schildert der Imker, dass die Schwarmkontrolle Stunden dauert, dass er bei einer Stockkontrolle ein halbes Dutzend Stiche in die Hände bekommt....und dann noch der ganze Kuddelmuddel mit der Brutraumvertauscherei, weil kein Imker auf der Welt einen Schwarm möchte, denn sonst ist die ganze Arbeit umsonst gewesen....


    Ehrlich....ich frage mich, ob man mit dieser Schilderung Menschen für die Bienenhaltung begeistern kann.:lol:


    Deshalb glaube ich nicht, @ Bernhard, dass jeder!! örtliche Imkerverein für Anfänger geeignet ist.
    Manche Vereine sind nur zum Fortlaufen und es nützt auch nichts, sich in den Vorstand wählen zu lassen....dazu brauchts Rückhalt von den Mitgliedern.
    Ich denke, einfacher wäre es, einen neuen Verein/Interessengemeinschaft zu gründen.....


    Wie gesagt,...ich fänd´s super, wenn eine Paten-Börse nach PLZ und Betriebsweise hier irgendwie zustande käme.


    sonnig-trockene Grüße
    Regina

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

  • Hallo Regina,
    wenn Du das ganze Kuddelmuddel dann noch live erlebst, dann verstehst Du vielleicht Diejenigen, die sich statt der Magazinimkerei mit Alternativeformen beschäftigen....


    LG
    Andreas

  • Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hallo,
    ich finde die Idee gut.
    Der erste Imker, den ich mal interessiert ansprach, sagte: "Kommen Sie doch zur Vereinssitzung in unser Vereinsheim."
    Hm, das war nicht das, was ich wollte.
    Erst über Umwege fand ich einen Paten.
    Sicher gibt es einen Kreis von Leuten, die sich für Bienen interessieren, aber eher im Internet unterwegs sind als bei Vereinen.
    Grüße
    apirita

  • Sowas in der Art habe ich auch im Angebot: http://immenfreunde.de/forum/geomap.php - allerdings nicht als Paten, sondern als regionale Austauschmöglichkeit gedacht.


    Regina : Du kannst von Positiv- wie von Negativbeispielen lernen. :wink: Außerdem habe ich festgestellt, daß sich immer auch etwas Nützliches von jemanden lernen lässt, egal wie verworren die sonstige Art und Weise ist.


    Viele Grüße
    Bernhard