Engelstrompete als Bienentränke?

  • Hallo zusammen,


    habe auf der Terrasse einige Kübelpflanzen ,
    darunter sind auch ca. 7 Engelstrompeten (Datura),
    http://www.google.de/search?hl=de&rlz=1T4ADRA_deDE429DE429&q=engelstrompeten&um=1&ie=UTF-8&tbm=isch&source=og&sa=N&tab=wi&biw=1899&bih=776
    die Bienen setzen sich auf die feuchte Erde und trinken.


    Irgendwelche Dünger habe ich nicht verwendet,
    vor einigen Wochen in die Frische Erde gepflanzt.


    Können sie sich dadurch vergiften?
    aum Boden liegen im Moment viel zu viele tote Bienen.

  • Hallo,


    Datura oder Burgmansia fragt da die Trompetenhalterin die Trompetenhalterin?:wink:


    Nee, die Erde macht eigentlich nichts. Bloß bei Brugmansia mußt du doch eigentlich jede Menge Dünger verwenden, oder?


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von beetic () aus folgendem Grund: huch, nich die Burg, jaja

  • 7 Engelstrompeten (Datura)


    Ich muss jetzt mal Klugscheißen - Datura sind Stechäpfel. Engelstrompeten sind Burgmansia.
    Olli der sich wundert wie sich so ein Irrtum einbürgern konnte. :-D

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Mit


    Verlaub,


    Herr Honig, wenn schon Klugschei.en dann richtig.


    So wie ich; die Dinger nennen sich Brugmansia nicht Burgmansia :cool:


    Nicht immer vom Vorschreiber/in abkupfern!!!


    doc

    Schere das Schaf und töte den Bären. Nie umgekehrt!
    Mongolische Weisheit.


  • Ich kupfere nicht. Mir ist danach erst aufgefallen das mein Post überflüssig war. Egal aber Buchstabenrdeher passieren halt :)
    Thx für die Korrektur.
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Moin zusammen!


    Als ebenfalls trompetenhaltender Mitmensch kann ich nur sagen, dass die BRUGmansia zwar lt. Literatur in allen Teilen giftig ist, ich mir aber nicht vorstellen kann, dass die Erde in der sie stehen durch die Pflanze selber bienengefährlich giftig wird.
    Ob Bienen die meist sehr gut gedüngte Erde dann noch als Tankstelle nutzen, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.


    Gruß
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Ich


    zitiere mal auszugsweise aus Roth/Daunderer/Kormann "Giftpflanzen-Pflanzengifte"


    Seite 294 IV-1.D Datura suaveolens, heute Brugmansia:


    .....schon der Duft soll narkotisierende Eigenschaften besitzen und Kopfschnerzen sowie


    Nausea(Übelkeit) hervorrufen.


    Das kann ich bestätigen!


    doc

    Schere das Schaf und töte den Bären. Nie umgekehrt!
    Mongolische Weisheit.

  • @ Drohn.....
    damit ich fliegen kann:cool:.
    doc


    Nein damit bekommst du nur ganz starke Hallus und die Gefahr des Versterbens ist sehr hoch. Wenn du Fliegen willst frag einen Piloten :)
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hallo zusammen,
    ich habe mich neulich schon gefragt, ob die Bienen sich wohl fehlende Stoffe speziell suchen, als ich nämlich welche an Oreganoblättern und Pfingstrosen "lutschen" gesehen habe. Das war bei Regenwetter (es war überall nass, da hätten sie nicht bis zum Kräuterbeet fliegen müssen) und sie haben am Oregano (enthält z.B. Thymol) das Wasser von den Blättern gesaugt und an den Pfingstrosen die kleinen klebrigen Tropfen von den Blütenknospen...
    Wenn die Brugmansia also nicht gerade frisch gedüngt oder gespritzt wurden, dann würde ich mir erst mal keine Soren machen.


    Viele Grüße, Henrike

    Das Ganze ist mehr als das Summen seiner Teile.

  • Die Engelstrompeten (kein Stechapfel) sind nicht gedüngt,
    ich habe sie einfach in die frische Erde im Frühjahr gepflanzt .


    Die Bienen trinken ganz gerne in der Sonne,
    habe schon ausprobiert und für sie am Stand im Schatten eine Tränke hingestellt,
    sie gehen jedoch nicht dran.


    Deswegen habe die Engels weiter von der Terrasse in Schatten gestellt.