Erschüttert

  • Sorry, dass ich Euch heute mit Fragen bombardiere, aber es geht mir so einiges im Kopf herum. Es heißt Königinnenlarven dürfen nicht erschüttert werden. Gilt das vielleicht auch für verdeckelte Arbeiterinnenbrut? Ich musste heute Brutwaben, die ich umhängen wollte, abkehren, doch mein Besen war nicht zu finden. Also schlug ich auf die Ramen, dass der Honig nur so spritzte und sie alle runterpurzelten. Wie erging es dabei den Bienenbabies?

  • Mit dem Klammerbeutel gepudert. :-(


    Ich habe verschiedenste Meinungen gehört - einer beschwört, es sei unschädlich, der andere meint, es sei übles Treiben. Auch seien die Auswirkungen anhängig vom Alter der Brut.
    Ich kann es nicht einschätzen, da ich das Abklopfen von Brutwaben unterlasse - bestenfalls wage ich es, sie einmal vorsichtig abzustoßen (bei älterer Brut). Nur Waben aus den Honigräumen klopfe ich ab.
    Aber wenn es keine Alternative gab, beruhige einfach Dein Gewissen.


    Robert

    Was auch immer geschieht: nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken! (E. Kästner)

  • Sorry, dass ich Euch heute mit Fragen bombardiere, aber es geht mir so einiges im Kopf herum. Es heißt Königinnenlarven dürfen nicht erschüttert werden. Gilt das vielleicht auch für verdeckelte Arbeiterinnenbrut? Ich musste heute Brutwaben, die ich umhängen wollte, abkehren, doch mein Besen war nicht zu finden. Also schlug ich auf die Ramen, dass der Honig nur so spritzte und sie alle runterpurzelten. Wie erging es dabei den Bienenbabies?


     
    Hallo Wax,


    würde das dann auch für die Stöße beim Wandern gelten?


    Freundliche Grüße
    Friedrich

  • Gewöhnlich hängen die Königinnenzellen senkrecht nach unten und sind erheblich größer als der Körper der heranwachsenden Königin.
    Bei Stoß können sie herunterfallen und hängen nicht mehr am nahrhaften Zellenboden.


    Die Bienenbrut liegt in Zellen, die fast waagerecht gebaut sind. Der Körper füllt auch fast die gesamte Zelle aus, so dass sie nicht herunterfallen können.


    Aber bevor sich die Brut in den Zellen den Kopf stößt, besser den Besen oder die Feder zum Abfegen nehmen.

    Es ist so leicht, sich das Leben schwer zu machen !