Königin in Ableger zusetzen, 2.Versuch

  • Hallo zusammen,
     
    ich benötige einen Tipp. Wir haben vor drei Wochen einen Ableger mit einer Zelle angesetzt. Das hat zunächst gut geklappt: Die Königin ist geschlüpft, ist gegattet worden und legte auch schon Stifte. Gestern schaue ich hinein, da war sie weg und frische Stifte gab es auch keine! Kann man den Ableger erhalten und eine unbegattete Königin zusetzen? Sonntag schlüpfen hoffentlich unsere Königinnen (siehe  Feige Vandalen stoßen Volk um) aus dem Sammelbrutableger, davon würde ich gerne eine Königin zusetzen, wenn das geht? Genügt es, sie unter Verschluss mit Futterteig zuzusetzen, wenn noch offenen Brut da ist?

    Imkerei seit 2008 gemeinsam mit meinem Vater (Rentner): Im Jahr 12-15 Wirtschaftvölker - zum Überwintern ca. 30 mit neuen Königinnen

  • @ Drohn So kommt man schnell auf 6288 Postings......


    @ ernstgemeinte Frage: Ich hatte auch einen Ableger, bei dem die Weiselzelle tot war (einfach nicht geschlüpft...) Danach habe ich eine Königin im Teigverschluss zugesetzt und sie wurde angenommen. Sollte also klappen. Es war sogar noch eine unbegattete Königin...Hoffe, dass sie noch begattet wird...Ist jetzt quasi ein riesen Begattungskästchen.


    Gruss Autoberg

    Willst du Fleiss und Ortnung sehen, musst du zu den Bienen gehen.