Wachskatastrophe zu Hause

  • Hallo Leute,
     
    erinnert ihr euch an die Zeiten wo ihr Kinder wart und zu Hause Mist gehaubt habt? Sowie Vase beim Blödeln zerbrechen und bis die Eltern von der Arbeit nach Hause kamen sie versucht zusammenzukleben? Also, ich bin fast 31 und habe heute versucht mein Wachs im Topf auf dem Herd zu schmelzen. Wachs rein, Wasser rein, eine "Friends" Folge rein und nach 30 Minuten explodierte der Topf. Bo eh! Soviel Wachs auf einmal habe ich nur bei Madam Tussauds gesehen. Foldende Sachen sind in Mitleidenschaft gezogen worden:
    - gestrichene Decke
    - Rauhfasertapete
    - Herd
    - Stoffgardine
    - ein Paar Küchengeräte
    - Laminatboden
     
    So, nun kommt meine Frau morgen Abend nach Hause und ich muss den Mist irgendwie wegkriegen. Daher der Aufruf an die Imkerwelt: HILFE!!!
    Manno.
     
    Warte auf eure ruhige, objektive, und voller Wochenendstimmung geladene Ratschläge, so wie ich halt.. Ta ta.
     
    Gruß
     
    Victor

  • ... und der Topf ist auch hin, haste vergessen - oder war`s ein alter?


    Uih,


    "Victor allein zu Haus" hm?:wink::lol:


    Zur Schadensbegrenzung hast Du ja noch ein bisschen Zeit.


    Dann lies doch mal das hier zuerst: http://www.swr.de/buffet/ratge…239426/1kue8vk/index.html Besorg dir einen Schaber und viel Küchenpapier, Spiritus. Und sag jetzt nicht, Deine Frau hat den Fön mitgenommen.....


    Viel Erfolg!




    wünscht


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von beetic () aus folgendem Grund: Link fehlt

  • ....ach


    und falls das mit Tapete und Decke nix wird: Bei uns haben die Baumärkte samstags immer Hochkonjunktur.
    Vielleicht mußte eh mal renoviert werden.


    *duckundwech*


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Ich versuche jetzt mal ernst zu bleiben .oO(*gnihihihi*). Ich kann dich nur moralisch unterstützen. Wenn möglich hau in den Müll was bewachst ist das bekommst du nie wieder sauber. Überlege dir lieber schon mal paar Opfergaben um deine Frau gnädig zu stimmen und hoffe dass der Wachs schon halbwegs kalt war als er auf die Raufasertapete aufgetroffen ist - ansonsten dürfte da kein Leim halten.
    Ach ja und sieh es positiv - du hast später mal was zu erzählen und alle werden lachen drüber :)
    Gruss
    ziemlich erheiterter Olli der versucht ernst zu bleiben.

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Moikaner, wie funktioniert das mit dem Blumenstrauss und Wachs? :lol:
    Marion, danke sehr. Hab alles da. Besorge morgen noch Stahlwolle. Und ja, die Frau hat tatsächlich den Fön mitgenommen!!! :evil:
    Ich dachte schon morgen in einem Second Hand mal nach einem Fön zu gucken.


    Mann mann mann, so eine Kacke. Und ja, meine Freunde werden lachen, irgendwann.

  • Mach unbedingt Fotos davon!!


    (und stell sie mal hier ein ! :lol:)


    Ich kringel mich hier grad - aber das siehst Du ja nicht :wink:)


    Blumen sind irgendwie nicht beständig genug bei so was, als Beiwerk aber empfehlenswert. Also so als Frau würd ich Dir raten, was Haltbareres zu besorgen, was Deiner Frau sehr gut gefallen sollte.
    Sonst sind die verblüht und die Folgen immer noch sichtbar, das geht gaaar nicht.


    Trotzdem mitleidsvoll-erheiterte Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Oh, was hälst Du davon wenn ich ihr aus den Wachsresten eine Kerze bastele, in Form einer Blume. Damit hätte ich doch beides, Blumen und was Haltbares. Und wenn ich sie morgen direkt mit einem Candle Light Dinner empfange, dann merkt sie wahrscheinlich gar nicht was in der Küche los ist. Und das bis Sonntag! Und am Sonntag darf man Ehemänner nicht schlagen, habe ich mal so gehört (oder ist es ein Gesetz in Texas?).

  • Ich dachte eher daran dass Bumen nicht gar so weh tuhn
    wie ein Nudelholz mit Wachs ueberzug.
    Und mach um Gottes willen keine Bewissphotos die werden
    Dir ein lebenlang anhaengen

  • Vielleicht wären Lilien oder Nelken die passenden Blumen ... Gruß Werner


    ....oder eine neue Küche :wink:
    Vergiss die Blumen. Lade Deine Frau einfach so lange zum zum Essen ein, bis das Problem gelöst ist. Vielleicht wollte sie sowieso schon länger mal einen neuen Fußboden und neue Gardienen. Eine Küche sollte sowieso regelmäßig gestrichen werden.
    Plant das einfach bei den gemeinsamen Essen einfach in Ruhe zusammen durch. Besser als irgendwelche Vertuschungs Aktionen die aufgrund des engen Zeitrahmens sowieso in die Hose gehen. Macht alles nur noch schlimmer.
    Geschichten die das Leben schreibt sind immer spannender als ein Leben nach Drehbuch.


    Andere Strategie (nur in äußersten Notfällen anwenden) :cool:
    ......warum fährt sie auch weg und lässt Dich alleine? Macht das eine treusorgende Ehefrau? Dann darf man sich nicht wundern. :wink:
    Außerdem gehören Dir 50 % von der Küche. Ihre 50 % sind ja noch so , wie sie sie haben will und Du kannst mit Deinen Teil dann auch so gestalten, wie Du es schön findest. Persönliche Freiheit zeichnet eine gute Ehe aus :wink:


    Grüße aus dem Norden
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)