TBH von Schwarm gekapert

  • Moin Imkers,
     
    vorgestern pflückte ich meinen ersten Schwarm aus dem Baum. Umso schöner, weil es selbverständlich kein eigener war. Kiste geholt, eingeschlagen etc. pp.
     
    Gestern hat er sich wieder in die Lüfte geschwungen und ist beim Nachbar unerreichbar hoch gelandet, um sich dann meine (besiedelte) Beobachtungs-TBH (Volumen ca. drei Zargen DNM)als neues Heim auszusuchen, in der eine unbegattete frisch geschlüpfte Kö sitzt.
     
    Herrlich voll der Kasten, fast schon ein bisschen zu voll, da man außer Bienen fast gar nix mehr sieht. Ein paar Träubchen Bienen hängen noch außen. Da ich heute frei und muße habe, kann ich das Tagesgeschäft in der TBH beobachten.
     
    Grüße aus dem gestern oberflächlich angfeuchteten staubtrockenen Stomarn
     
    Jan

    Gut gemeint ist das Gegenteil von gut.

  • So Leute,


    einen Tag hat es den Schwarm in der TBH gehalten, dann ist ihm aufgefallen, dass das Dekor der Tapete doch nicht so geschmackvoll ist und ist abgedüst. Nachdem sie schön einen Tag in der TBH gebaut haben wie die Weltmeister. Ich mich also unter den Apfelbaum gestellt und am Ast gerüttelt. Ließ sich auch wieder schön einfangen. Dann habe ich ihm eine schöne frisch gebaute Brutwabe mit Stiften gegeben und in eine andere TBH eingeschlagen. Da sitzt er nun - noch.
    Mal sehen was der kommende Tag bringt.


    Gruß


    Jan

    Gut gemeint ist das Gegenteil von gut.

  • Da sitzt er nun - noch.


    Gruß


    Jan


     
    Hallo Jan , wird auch bleiben weil Du ihn eine sogenannte Bannwabe gegeben hast und die Bienen was zu tun haben .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Josef,


    war die Bannwabe nicht ein Varroafänger?


    Die Damen jedenfalls haben die Stifte ausgefressen und scheinen mit ihrer Kiste zufrieden zu sein.
    Bautätigkeit ist fast null, deshalb glaube ich, dass die Kö noch nicht begattet ist. Heute abend wird gefüttert.


    Gruuß


    Jan

    Gut gemeint ist das Gegenteil von gut.

  • Hallo Jan!


    Sie haben die Stifte ausgefressen?
    Die Waben war eher dazu gedacht, dass die Bienen die Pflege selbiger übernehmen und deswegen dann nicht mehr ausziehen wollen. So hab ich das zumindest verstanden!


    Viele GRüße
    Katrin

  • Hallo Miteinander,
    Bannwabe ist schon der richtige Begriff.
    Sie soll den Schwarm in der Kiste festhalten, außerhalb ist Banngebiet.
    Dann kam die Varroa und irgendwer kam auf die Idee, diese mit Hilfe einer Wabe mit offener Brut aus dem Volk zu verbannen.
    Er nannte das dann "Bannwabe".
    Obwohl dieser Name schon vergeben war und "Fangwabe" besser gewählt wäre.
    Aber dieses Verfahren hat sich leider schon erledigt.
    Grund dafür ist der Arbeitsaufwand.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.