Zucht im weiselrichtigen Volk - Schwarmabgangrisiko?

  • Hallo zusammen.


    Ich habe vorletzte Woche einige Honigwaben aus dem Brutraum mit einem kleinen Rest Brut (Eier & junge Maden) in den 2. Honigraum umgehängt. Bei der Durchsicht diese Woche habe ich nicht schlecht geschaut, da haben die doch glatt ohne meine Erlaubnis eine Nachschaffungszelle angesetzt und schon verdeckelt. Quasi Zucht im weiselrichtigem Volk.


    Natürlich habe ich gleich einen Ableger damit bestückt.
    Nur meine (theoretische) Frage:
    Bestand eigentlich die Gefahr, dass die alte Königin schwärmen könnte, obwohl ja eigentlich keine Schwarmzelle sondern nur eine Nachschaffungszelle angesetzt wurde.


    Stefan

  • Ein so pauschales Nein lass ich aber nicht gelten. Vor zwei Jahren habe ich in einem Volk, das die ganze Zeit keine Anzeichen für Schwarm gezeigt hatte insgesamt 4 Serien im Honigraum (2.HR) gezogen. Bei der letzten Serie haben sie eine Zelle, die gerade mal einen Tag eingehängt war notdürftig verdeckelt (also nicht zur normalen Weiselzelle ausgezogen sondern nur den Napf stumpf zugedeckelt) und ist im Juni abgeschwärmt.


    In der Regel hilft aber der Saugling (die Brutwaben mit offener Brut ziehen pflegende Jungbienen in den zweiten Honigraum und schaffen unten Platz) gegen die Schwarmstimmung.

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!