Honigräume "platzen"

  • Hallo,


    ich imkere mit meinen Buckfastvölkern auf Dadant im schönen Rheinland und habe bei der letzten Kontrolle am Freitag festgestellt, dass beide Honigraumhalbzargen mittlerweile trotz Trockenheit voll sind. Alle Wabenflächen sind zu 1/3 bis 1/2 verdeckelt. Da ich bedingt durch mein Abitur erst Ende Mai schleudern kann, bin ich am überlegen ob es sinnvoll wäre noch eine Halbzarge aufzusetzen oder lieber untersetzen? Die Verdecklungszeit dauert doch dann länger als wenn ich nur zwei Halbzargen drauf habe, weil die Bienen mehr Raum entfeuchten müssen. Soll ich also noch 1 oder 2 Halbzargen aufsetzten oder lieber warten bis alles verdeckelt ist?


    Gruß
    Thomas

  • Ich würde sofort einen Honigraum aufsetzen, je nach Wetter nach 8 Tagen einen weiteren. Ich bin dieses Frühjahr von der explosionsartigen Vermehrung der Bienen auf dem falschen Fuß erwischt worden und habe zu spät Raum gegeben. Das war wohl der Grund, weshalb mir ein Volk schwärmte. Glücklicherweise kriegte ich den Schwarm. Ich vermute, bei Dir wird bereits wie wild Raps eingetragen. Das füllt die Honigräume rapide.
    Bei uns fängt der Raps jetzt an. Ich bin ganz happy, dass ich die erste Schleuderung gestern noch hinkriegte und so den Raps- und Weißdornhonig separat habe. Good luck.
    Roland

    "Im normalen Leben wird es einem oft gar nicht bewußt, daß der Mensch überhaupt unendlich mehr empfängt, als er gibt, und daß Dankbarkeit das Leben erst reich macht" D. Bonhoeffer