Zusammentragen von Symtomen bei Vergiftungen / Bienenvergiftungen

  • Hallo,


    könnten wir hier vielleicht mal Symtome und Verhaltensweisen bei Bienenvergiftungen zusammentragen?
    b.z.w. ähnliche Symtome aber andere Ursachen.
    Ich denke das könnte vielen Imkern eine Hilfe werden


    wenn Bienen plötzlich agressiv sind kann das auf eine Vergiftung hinweisen oder auf Hunger, lange Weisellosigkeit oder auf´s neue Deo.
    Bienen mit rausgestrecktem Rüssel, sind die immer vergiftet?
    Wenn von den toten Bienen vor den Fluglöchern nur die hälfte die Rüssel draussen haben, sind das Vergiftungen?



    Gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • Akute und letale Vergiftungen sind in der Literatur beschrieben. Siehe zum Beispiel:


    Bienenkrankheiten: Vorbeugen, Diagnose und Behandlung
    Friedrich Pohl
    ISBN: 978-3440104071


    Bei den subletalen, also chronischen Vergiftungen - womöglich noch als Cocktail - wird es wesentlich schwieriger.


    Wenn Du dir die Wirkweisen ansiehst, kannst Du dir die Symptome zusammenreimen: http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=24581&daysprune=365


    Mögliche Symptome sind ein Stagnieren des Wachstums, lückenhafte Brut, stehengelassene - mit Propolis verdeckelte Bienenbrotzellen, plötzliches Eingehen des Volkes im frühen Herbst, allgemeine Schwächesymptome.


    Wahnsinnig schwierig, so eine Wirkweise eines chronisch verabreichten Pestizidcocktails auf einem Blick nachzuvollziehen oder zu "sehen".


    Wir haben 19 Bieneninstitute in Deutschland - das wäre eine gute Aufgabe für sie, die Wirkweisen nachzuvollziehen und Symptome zu erarbeiten, um diese Entwicklung zu stoppen. Wie erkennt man, daß die Flugbienen früher sterben? Wie erkennt man, daß die Verdecklungszeit länger dauert und der Schlupftermin sich verzögert? Wie erkennt man den Futtersaftmangel der Brut?


    Freundliche Grüße
    Bernhard