Königinnen "aufbewahren"

  • Hallo zusammen,
     
    im möchte dieses Jahr das erste Mal Königinnen im Sammelbrutableger
    nachziehen. Bisher habe ich ausschließlich über Ableger vermehrt.
    Ich habe zwei Sammelbrutableger mit je 20 Waben erstellt.
    In jeden Sammelbrutableger möchte ich eine Zuchtlatte mit
    20 Weiselzellen einsetzen.
    Ich möchte 10 Ableger erstellen.
    Wie bewahre ich die eventuell "übrigen" Königinnen am Besten auf?
     
    Gruß
    Schilling

    Es ist schwieriger ein Vorurteil zu zertrümmern, als ein Atom.

  • Hallo Schilling,
    erst mal abwarten, ob sie auch alle zwanzig Zellen annehmen und ob bei den anderen auch noch Ausfälle sind.
    Dann behälst Du ja sicherlich nicht jede Weiselzelle, sondern nur die besten.
    Wenn Du dann mehr als zehn hast, kannst Du ja noch zusätzliche Begattunableger bilden.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Lothar,


    brauche ich dann Begattungskästchen?
    Wie lange kann man eine Königin darin aufbewahren?


    Gruß
    Schilling

    Es ist schwieriger ein Vorurteil zu zertrümmern, als ein Atom.

  • Hallo Melanie,


    das mit dem Schaukasten ist eine gute Idee.
    Wie fütterst Du im Ablegerkasten?
    Schwärmen die nicht nach dem Auslaufen
    der ersten Brut ?


    Gruß
    Schilling

    Es ist schwieriger ein Vorurteil zu zertrümmern, als ein Atom.

  • Die Ableger haben immer eine volle Winterfutterwabe; davon fallen immer reichlich an bei den ersten Durchsichten. Und warum sollen die schwärmen? Sie sind doch viel zu klein dazu; im Regelfall bekommen sie bei mir auch keine Zuchtlatte, sondern einzelne oder zeitlich versetzte Weiselzellen so daß die Damen sich nicht ins Gehege kommen.


    Melanie

  • Hallo Drohn,


    wie wäre es dann mit Informationen von Deiner Seite?
    Konstruktives würde besser zum Forum passen.
    Den Kopf muss ich in letzter Zeit öfter über Deine Beiträge schütteln.
    Mein Vorschlag an dich wäre:
    Schreib was vernünftiges oder sei still.


    Gruß
    Schilling

    Es ist schwieriger ein Vorurteil zu zertrümmern, als ein Atom.

  • Schilling ,
    du kannst eine Beute im Standmaß mit Schieden teilen und die Weiseln so parken, oder du nimmst die Miniplus, das sind super Begattungseinheiten, die zusätzlich die Möglichkeit zur Überwinterung bieten.


    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

  • Zitat

    wie fütterst Du bei der aufgeteilten Beute?


    Ich füttere durch ein Spundloch im Deckel mit Sirup, da am Anafang recht wenig abgenommen wird und Zuckerwasser so zu schnell verdirbt.


    Zitat

    und eine im Schaukasten....


    Davon würde ich abraten, zumindest bei mir hat das 2 mal wirklich schlechte Kö gebracht. Optisch einwandfrei, Leistung aber mieserabel.
    Keine Ahnung woran das liegt, vermutlich weil sie nicht genügend legen kann auf dem begschränktem Raum oder zu wenig Wärme in der WZ- Phase,... oder oder oder.


    Ist einfach kein richtiges Volk.


    Apidea geht gut, wenn sie denn nicht zu lange da drin bleibt, da ist auch Platzmangel.
    Mini plus oder Ableger sind da sicher besser.

  • Schilling ,
    mit Phantasie ;-)).
    Feste Folie (Löcher rein)drauf ne Leerzarge und kleine Adamfütterer, die gibts in 2l Version, die sind ganz Praktisch.
    Oder kleine Eimer mit selbst gestochenen Löchern, oder Gläser mit Schraubverschluss, usw.


    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance