Details zu Schwärme und warum sie wichtig sind

  • Schwärme erkunden neue Heimaten!


    warum werden sie:


    vorher verhindert,
    vorher vermieden,
    vorweggenommen etc...


    wegen Geiz ist geil oder wegen Profit?


    nö sagt der Drohn!


    Reine Verlustängste!


    ...




    überdenkt doch mal!





    Dankt österlich!!


    Ausgelagerte Diskussion - die Ursprungsdiskussion ist beginnt hier http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=24841&p=271896#post271896 

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von honig () aus folgendem Grund: Quelle für diesen Thread


  • Reine Verlustängste!


    Weil so ein Schwarm keine große Chance in freier Wildbahn hat?
    Warum ziehen lassen wenn man ohne all zu große Arbeit schön und gesund vermehren kann?
    Was hätte das ziehen lassen für einen Vorteil?
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hallo Olli


    Verlust denke stimmt schon gerade wenn mann am Anfang seiner Imkerei steht. Die meisten werden dann doch eingefangen.
    Würde mich im Moment drüber ärgern bräuchte sie selber zur Vermehrung. Soll nicht heißen bin gegen einen Schwarm aber bitte wenn ich da bin :lol::lol:.


    Gruß Frank

  • Was hätte das ziehen lassen für einen Vorteil?


    Dann kann der Bien Netzwerke bilden!





    äh...Olli,
    der Drohn würde Dich gerne mal persönlich keepen auf einem IFT!
    Hast Du immer noch nicht kapiert, dass Bienen Waben selbst bauen?!
     
    okay...Arnd...der Drohn versucht sich besser zu artikulieren:
     
    darum:
     
    jeder Schwarm der auszieht findet eine neue Heimat, meist dort wo schon seine Ahnen gehaust haben,
    jeder Schwarm weiß von wo er ausgezogen ist!
    Drohnen verbinden einzelne Bienenvölker!
    Das Muttervolk und der Schwarm sind durch eine unsichtbare Nabelschnur verbunden...die nennt der Drohn Honig!
    Wird das Beenet zerrissen,
    dann fehlen den Völkern Infos!
     
    ....
    Humus (Mist)!
     
    der Drohn kann sich nicht anders äußern!!!!!!!!!
     
    wirklich leid tut dies dem,
    der sich nennt

  • Reine Verlustängste!...


    Die hatte ich die ganzen Tage...



    Schwärme erkunden neue Heimaten!!...


    so isses jetzt wohl...



    Ich fühl mich aber irgendwie trotzdem net gut...


    Kann der Drohn mich mal trösten!?!


    Ihr dürft mich Schwarmjule nennen...

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Dann kann der Bien Netzwerke bilden!
    der Drohn würde Dich gerne mal persönlich keepen auf einem IFT!
    Hast Du immer noch nicht kapiert, dass Bienen Waben selbst bauen?!


     
    Drohn aber was nutzt der ganze Spaß wenn der Schwarm irgendwo ein geht wegen der Varroa, Futtermangel (aufgrund schlechter Trachtverhältnisse durch die Grüne Revolution) ?
    Welch Informationen fließen denn durch die Nabelschnur zurück? Es sind genetische. Was siehst du in dem "rückwärtigem" genetischen Transfer für Vorteile?
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • ... Alter Aberglaube...

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“


  • Schwärme suchen sich Imker!!
    so ähnlich,
    wie werden wollende Menschen,
    sich Eltern suchen!!


    Na das will ich hoffen - mal sehen ob einer mich findet ... gut riechen tuts ja auf der Veranda ;)
    Meine Frage hast du aber nicht beantwortet - was bringt der Rücktransfer der Gene. Gib mal bissel mehr Infos - ich will deine Sicht der Dinge verstehen und überhaupt wissen was es mit mit dem Netzwerk auf sich hat und wozu es gut sein soll.

    drohn schrieb:


    der Drohn würde Dich gerne mal persönlich keepen auf einem IFT!


    Daraus wird glaube ich nichts.
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Läßt der Drohn schwärmen? Also dem Bien bis dahin ungestört seinen Lauf? Und wie geht es weiter?
    Es stimmt wohl, dass der Schwarm mit dem Volk aus dem er entstand in Verbindung steht. Das hat man über die Wege festgestellt.
    Hat Frau DR. Aumeier mal auf einem Anfängerlehrgang erklärt.Genaueres weiß ich leider nicht mehr.


    Gruß Ralf

  • Hi Olli,


    so schlecht ist das nicht, die ganzen Pappnasen mal in echt auf nem IFT kennen zu lernen. Klar, ist das nicht einfach als Moderator mit Verantwortung. Es hilft aber die Menschen besser zu verstehen und lässt Missverständnisse manchmal gar nicht erst entstehen.


    Ich fahre gerne mal zum Markus um mit dem Drohn, oder umgekehrt, über den Bien zu quatschen. Das hat meinen Horizont schon ziemlich erweitert.


    Zum Thema:
    Das Bienennetzwerk und die vagabundierenden Drohnen haben wir schon mal besprochen. Bernhard kann da auch einiges drüber erzählen. Vieles wurde auch in den IFT Treffen vertieft. Die Völker kommunizieren schon früh miteinander. Wer keine offenen Beuten am Stand hat, wird auch keine Schwärme bekommen. Die wissen ob's bei dir was gibt oder nicht. Ich will jetzt hier keine Diskussion zum Thema Seuchenschutz vom Zaun brechen!


    Schwärme kann man haben, auch wenn man sie kontrolliert vorwegnimmt. Und nur weil der Drohn auf IFT in Fulda über seine Schwärmerei referiert hat, bin ich dieses Jahr so hyper vorsichtig mit meinen schwarmreifen Völkern.


    By the way, liebe IFTler:
    ich hab bis jetzt nur 30% schwarmtriebige Völker. Mal schauen wie das sich weiter entwickelt, wenn ich nur diese Völker für die Vermehrung auswähle.


    Grüße!
    Arnd