Königin zusetzen ohne Käfig: dbj 05/2011

  • Oh, dann abonniert man das Bienenjournal und gibt mich als Werbenden an ;-)))


    Aber Dir zuliebe:


    Untersucht wurde an der Universität in Sheffield und zwar die Zusetzerfolge von begatteten und unbegatteten Weiseln in weisellose Völker mit 2 verschiedenen Zusetzmethoden nach unterschiedlich langen Zeiten der Weisellosigkeit und das in der Zeit zwischen Juni und September.
    Zum einen wurden die Weiseln in künstliche Weiselzellen zugesetzt, aus denen sich die Tiere den Weg bahnen mussten.
    Zum anderen wurden die Königinnen direkt auf die Rähmchen gegeben nachdem zuvor das Volk stark beräuchert wurde (3-4 Rauchstöße zum Flugloch, dann 4-6 von oben auf die Rähmchen, dann Königin in eine Wabengasse krabbeln lassen und nach dem Verschließen der Beute weitere 5-6 Rauchstöße durch das Flugloch). Testvölker waren kleinere Völker mit 2 bis 7 besetzten Langstrothwaben.


    Festgestellt wurde:
    - eine Königin wurde umso eher angenommen je länger das Volk weisellos war
    - eine begattete Königin wurde besser angenommen als eine unbegattete
    - mit der Rauchmethode eingesetzte Königinnen wurden besser angenommen als Königinnen aus der Zusetzhilfe
    - nach 3 Tagen Weisellosigkeit wurden begattete; nach 5 Tagen unbegattete Königinnen mit einer Erfolgsquote von 90% und mehr angenommen.
    - frühere Versuche mit Holzzusetzkäfigen und Futterteigverschluß führten im gleichen Zeitraum bei ähnlich starken Völkern nur 65 bis 75% Annahme der Königinnen; zudem sitzen diese dann noch längere Zeit im Käfig anstatt zu legen.


    Vielleicht nicht grad eine Methode die man mit einer teuren Zuchtkönigin versuchen sollte aber für mal so eben umweiseln in der Saison kann man das "Räuchern" ja mal probieren.


    Ich fand das ganz spannend...


    Melanie

  • Heisst das also wenn ich Anfänger eine Königin zusetzen will, dass ich am besten für mindestens 3 Tage Weisellosigkeit sorge und ordentlich rauche und um sicher zu gehen auch noch im Ausfresskäfig zusetze, und nach dem Zusetzen auch noch einmal gut räuchere?
    Oder ist Rauch mit Ausfresskäfig zusammen eher schädlich?


    Drohn : Die Methode "fetter Klecks" werde ich als Anfänger sicher nicht machen, sonst ertränke ich die Weisel im Honig :oops:

  • Der Honig folgt der Schwerkraft und verteilt den Geruch der Neuen auf der Brutwabe und die Pflegebienen helfen der Königin und verteilen den Geruch somit auch!


    Da passiert nix!
    Ist ungefähr so wie wenn der Don dem Drohn seine Zehen schleckt und dann dem Arnd die Ohren ;-)...da gibt es dann keine Beisserei wenn der Arnd alleine bei der Bestie auftaucht :-)

  • Aber Dir zuliebe:


    Danke!:liebe002:


    Stimmt! Hört sich spannend an! Und so einfach:daumen::-D


    Aber die Honigmethode vom Drohn hört sich auch gut an...aber ich hätte da auch Angst die Kö im Honig zu ertränken...


    LG Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • ...aber ich hätte da auch Angst die Kö im Honig zu ertränken...
    ...


    die Rauchmethode bewirkt dass alle Gerüche übertünscht werden.
    die Honigmethode bewirkt dass die neuen Gerüche schneller verteilt werden, als das Volk merkt es hat seine Königin verloren!


    ....komisch dass Ihr mehr Angst habt die Neue mit Honig zu ertränken, als sie mit Rauch zu vergiften :lol:


    äh?
    warum wollt Ihr eigentlich eine Neue zu setzen :roll:


  • äh?
    warum wollt Ihr eigentlich eine Neue zu setzen :roll:


    Hallo,
    vielleicht weil Imker manchmal meinen eine andere Königin sei besser für das Bienenvolk oder den Imker :-D


    Königin in flüssigen Honig getaucht und dann mit dem Teelöffel Honig auf das weisellose Volk gegossen hab ich auch schon, hat immer geklappt, auch ohne vorher die alte Königin in den Honig getunkt zu haben. Allerdings eine interesannte Idee.
    Grüße
    Thomas

  • ....komisch dass Ihr mehr Angst habt die Neue mit Honig zu ertränken, als sie mit Rauch zu vergiften :lol:


    Bienen atmen doch mit dem Abdomen - wenn man die in den Honig taucht verstopft doch der Atmungsapparat oder?

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Danke das war mal ein guter Link - wieder was gelernt.

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hallo,


    Zitat


    Neue direkt mit nem fetten Klecks Honig, in den vorher die zerdrückte Alte gedunkt war, übergießen ...


    vom Drohn hätte ich das nicht erwartet.


    ein etwas irritierter vindobonapis

    weg mit den Zwergbienenständen (K.Freudenstein)