möchte anfangen!

  • ...habe nichts!
    Bücher gelesen (?!) , möchte endlich anfangen. Zander?
    Woher kriege ich das "alles"? Wohne in Freiburg i.Breisgau.
    Ein Platz für die Bienen hätte ich , immerhin.
    Noch bin ich überfordert.
    -lotta

  • Hallo Lotta,


    erst einmal willkommen unter den Schreibenden, angemeldet bist Du ja schon lange hier.


    Dein Beitrag wäre vermutlich im "Einsteigerteil" besser aufgehoben.


    Erkundige Dich beim örtlichen Imkerverein. Wenn man Dir dort nicht sympatisch ist (so wie in meinem Fall), lasse Dich nicht abbringen und rufe auch noch im Nachbarverein an. Der Verein wird Dir mit den Bienen üblicherweise helfen. Evtl bekommst Du dort sogar eine "Leihbeute", dann kannst Du erst einmal ausprobieren.


    Vielleicht hilft Dir der Verein auch mit einer Adresse eines örtlichen Imkerei-Bedarfs-Händler.
    Ansonsten gibt es im Internet viele Imkerei-Bedarfs-Händler, wo Du alles benötigte (und noch viel mehr) bestellen kannst. Damit Du Dir schon mal preislich eine Vorstellung machen kannst, die großen Online-Händler sind wohl Dehner, Bienenweber, Wagner, Holtermann, Geller, Bergwinkel. (Ich hoffe die Links sind ok und ich habe keinen der größeren Shops vergessen)


    Sei Dir bewusst daß Du schnell 1000€ und mehr ausgegeben hast, auch ohne eine eigene Schleuder.


    Oder Du baust Dir selber die Beuten (oder einen Teil davon). Für Zander gibt es eine einfach nachzubauende Beute (Hohenheimer Einfachbeute Bauplan oder noch ein Bauplan). Für andere Beuten gibt es sicher auch Baupläne, wenn Du suchst wirst Du sicher fündig.


    Bei der Beutenwahl solltest Du aber auch schauen, was in Deiner Gegend verbreitet ist, sonst wird es schwer Bienen zu bekommen. Das gleiche System wie der Pate zu haben ist sicher anfangs nicht verkehrt.

    Gruß, Chris

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Omni () aus folgendem Grund: Halbgaren Satz entfernt, weil er so keinen Sinn machte...

  • Liebe (r?) Lotta,


    ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Versuche auf jeden Fall jemanden zu finden, der dich unterstützt und Dir das praktische Arbeiten an den Bienen näher bringt.
    Bücher lesen ist zwar wichtig, nutzt dir aber "am Volk" anfangs auch nicht viel.
    Ich habe letztes Jahr angefangen (Seminar und Imkerpate) und wäre ohne ihn ziemlich aufgeschmissen gewesen,(und erst recht die armen Bienen), da ich keinerlei praktische Erfahrungen hatte.
    Ein kleines Beispiel, IP= Imkerpate


    Wir stehen das erste Mal an der Beute:
    Was haben wir vor,wie wird die Beute geöffnet, entwickelt der Smoker genug Rauch, ist alles da, was benötigt wird. Dann geht es los.
    Welcher Rahmen wird zuerst entnommen, der Unterschied verdeckelte Futterwaben/ Brutwaben, Drohnenbrut u.a. wird gezeigt.
    IP: Hier kannst du die Stifte sehen!
    Ich: Wo?
    IP: Hier in der Mitte.
    Ich: ich sehe nichts!
    IP: Die kleinen Striche, kann man doch gut erkennen.
    Ich: ............(angestrengtes Starren)
    IP: Nicht direkt die Nase davor, guck mal von etwas weiter weg.
    Ich: Ach, die kleinen Striche, das sind die Stifte?
    IP: Ja, und was sagt uns das?
    Ich: ???
    IP: Das eine Königin im Volk ist. Man muss nicht ständig nach der Königin suchen, dass stresst das Volk nur unnötig. Wir gucken jetzt trotzdem, damit du mal eine siehst.
    ....
    ....
    Ich: Da, da ist sie !!!!!!!!!
    IP: Ne, das ist eine Drohne.
    Ich: Ach ja (schäm)
    ...
    Ich: Aber da, rechts oben!
    IP: Das ist auch eine Drohne.
    Ich: Ach ja (noch mehr schäm)
    .........
    IP: Da genau in der Mitte, da ist sie!
    Ich: Wo?
    IP: Wo ein wenig Platz drumherum ist, sie muss sich ja gut bewegen können.
    Ich: Jaaa, ich sehe sie! (Ehrfürchtiges Staunen)


    Ich will dich jetzt nicht mit noch mehr Dialogen langweilen, aber es gäbe noch etliche, die meine Inkompetenz beweisen würden.:-)) Vor allen Dingen wurden und werden mir viele Handgriffe gezeigt, die die Kollateralschäden bei den Bienen möglichst gering halten und unnötig langes Arbeiten am Volk vermeiden.
    Nicht, dass ich das nach einem Jahr schon alles beherrschen würde, aber ich bin ja auch noch in der Lehre!


    Ich wünsche dir viel Spass bei deinem zukünftigen Hobby und hier im Forum.


    Fiona

  • Der Drohn als Lehrer, setzt sich mit dem Schüler ins Gras,


    Zecken auflesen? :P


    Aber für den Wollenden ist das Flugloch erst wirklich erst mal das beste um zu sehen ob man wirklich noch will.
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • ...habe nichts!
    Bücher gelesen (?!) , möchte endlich anfangen. Zander?
    Woher kriege ich das "alles"? Wohne in Freiburg i.Breisgau.
    Ein Platz für die Bienen hätte ich , immerhin.
    Noch bin ich überfordert.
    -lotta


    Hallo Lotta,


    Dieser Text hätte von mir sein können :wink:, im November letzten Jahres.
    Mein Tipp: Auf jeden Fall nichts überstürzen, auch wenn die Versuchung noch so gross ist. Lehrgang bei einem örtlichen Verein wäre super. (Ist aber vermutlich alles schon beendet). Ein Imkerpate oder gute (vielleicht sogar freunschaftliche Kontakte) zu anderen Imkern wären super. (Bleibt bei einer Vereinsmitgliedschaft meist nicht aus) Bei der Betriebsweise orientiere Dich an anderen aus der Region. Fange klein an, zwei bis drei Völker. Und sei Dir bewusst das Kosten von leicht einigen Hundert Euro auf Dich zukommen.


    Viele Grüsse,
    Kay

    Ein Experte ist jemand. der ganz genau erklären kann, warum alles anders gekommen ist, als er vorausgesagt hatte.

  • @ Drohn


    Mein Gott Drohn!!
    Wer meckern will, findet immer was. Ich war keine "Kommenwollende" (was für ein Wort). Es war mein 1.Volk und es fand die erste normale Durchsicht statt.


    Dennoch liebe Grüße
    Fiona

  • 1)Imkerverein gefunden aber bin noch nicht so überzeugt...
    2) Pat(in) - ja
    3) 2 Schweizer kasten -auch wenn alle Zander haben..
    4) 2 Schöne Demeter Bienen Ableger.


    Alles gut bis jetzt aber auch sehr spannend.
    Nun.Ist es schon nötig mit Varroabehandlung? Oder darf ich noch ein bischen warten?
    Gibts da Wetterwünsche für Schwammhandlung?