königin gequätscht mit Fangclip

  • Hallo Liebe Imkerinnen und Imkerkollegen!!!


    Heute bei der Durchsicht habe ich 2 Königinnen Blau Gezeichnet. Die hatte ich 2010 gezogen. Als ich die eine Königin mit dem Clip fangen wollte, habe ich die Königin am Hinterleib gequetscht. Dabei traten keine Körperliche Flüssigkeit oder Innereien aus dam Hinterleib. Man sieht eine kleine Quetschung. Wenn die Königin stirbt oder keine Eier mehr legen kann, muss ich so schnell wie Möglich Umweiseln,. wie mache ich dass die die Königin nicht abgestochen wird. Meint Ihr die Alte kommt durch? Nach wie vielen Tagen soll ich nach Eiern schauen??? Über Antwort würde ich mich freuen.


    Ganz liebe Grüße Carsten

  • Hallo Carsten!


    Das weiß wohl Dein Volk am Besten, was mit der Königin weiter passiert.
    Meine Einschätzung: Es erfolgt eine Umweiselung entweder mit einer Umweiselungszelle (falls die "Gute" noch legen kann, oder eine Nachschaffung mit Nachschaffungszellen, falls Du die "Gute" so gequetscht hast, dass da nichts mehr zu hoffen ist für das Volk!


    Es kann aber auch sein, dass das Volk meint: Die Dame ist o.k. und sie stirbt im Winter und das Volk wird weisellos...


    Also das kann man so nicht alles schnell und vor allem einfach und erschöpfend beantworten...
    :p_flower01:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Nicht umweiseln, sondern die Bienen ziehen sich schon selbst eine nach. Umweiseln ist immer mit Risiko behaftet, und da du ja sicher auch vor einer Tracht stehst, ist so ne Weisellosigkeit ja nicht sooo schlimm. Schau mal nach ca 5 Tagen nach, ob Nachsschaffungszellen angesetzt wurden. Nur ruhig Blut...