• Hallo liebe Imkerfreunde,


    ich hätte da mal eine Frage... . Zwei meiner Völker haben den Honigraum sehr gut angenommen und sind fleissig am Bauen. Bei den anderen beiden Völkern hat sich, im direkten Vergleich, noch nicht viel getan. Was kann ich tun, damit die beiden langsameren Völker aufholen und die Honigernte zeitgleich stattfinden kann? Unbebrütete Honigwaben aus dem Brutraum eine Etage höher hängen? Oder erledigt sich die Sache von selber?


    Vielen Dank vorab,


    Little Bee

  • Hallo,


    Für promptere und genauere Antworten solltest Du vielleicht ein bisschen mehr Angaben machen, besser auch in Deinem Profil: Zur Betriebsweise und Bienen. Wann hast Du aufgesetzt und waren die Völker zu diesem Zeitpunkt denn gleichauf oder bestanden Unterschiede?


    Viele Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hi little bee,


    sprüh doch mal die Waben im Honigraum mit Honigwasser ein. Ist erstmal die einfachste Maßnahme und oft hilft sie.

  • Moin Kleingartendrohn


    Schlechter Tipp.
    Sobald es noch einmal kalt wird, sind Deine Maden im Honigraum erfroren oder geschädigt.


    Das hat man vielleicht vor 25 Jahren so gemacht...


    Nächstes mal den Honigraum früher geben!
    Dann ist er zur einsetzenden Tracht auch angenommen.


    Gruß
    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935

  • patrick : Widerspruch!
    1. wetter.com beachten!
    2. In Styroporbeuten vollbringen Bienen beim Warmhalten wahre Kunststücke.
    3. Der Baurahmen enthält ausschließlich Drohnenbrut.
    4. Was vor 25 Jahren gut war, muss heute nicht schlecht sein.
    5. Es funktioniert zuverlässig.
    Gruß Ralph

  • Ich habe noch nie Waben umgehängt, kenne aber welche die das praktizieren.
    Da ich hauptsächlich mit Dadant imkere entfällt es eh.
    Bei meinen ZAnder- Völkern häng ich auch nix um. Die haben nur einen BR mit 10 Waben, dann Absperrgitter und Halbmagazine als HR.
    Das funzt super gut und mit den Honigerträgen bin ich auch zufrieden.
    Ich kann nur immer wieder erwähnen, 1 BR ist schneller und einfacher kontrolliert wie 2 und reicht selbst einer guten Weisel um zu legen.
    Bei Trachtlücken muss auf die Vorräte geachtet werden oder es bleibt 1 HR auf dem Volk.


    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

  • Hab noch keine Zeit gehabt zu schauen, das erste müsste aber schon nahezu verdeckelt sein.
    Hatte leider eine Zahn- OP, die mich gerade fast flach legt.
    Wollte heute morgen gleich mal munter neue HR aufsetzen, da hat mich mein Kreislauf eines besseren belehrt, Mist.
    Auf jeden Fall werden Halbmagazine besser/schneller angenommen werden schneller verdeckelt, sind leichter zu heben, leichter zu entdeckeln usw.
    Das sind doch Argumente genug, oder?



    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

  • Spiele schon länger mit dem Gedanken.
    Vor allem die leichtere Ernte von Sortenhonigen
    scheint mir ein Vorteil zu sein.


    Gruß
    Schilling

    Es ist schwieriger ein Vorurteil zu zertrümmern, als ein Atom.

  • JA, auf jeden Fall.
    Ich kann dir das nur empfehlen, ich habe das nie bereut im Gegenteil.
    Jeder der Gegenteiliges behauptet, hat es nicht, oder nicht richtig versucht.


    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance