Wasser-Knöterich (Persicaria amphibia)

  • Hallo Bienenfreunde!
    Eine alte vernachlässigten Badewanne, eigentlich als Wassertonne gedacht, von meinen Kindern dann als Experimentierplatz missbraucht (schwimmt, schwimmt nicht, löst sich auf), hat sich zu einem kleinen Sumpf verwandelt.
    Letztes Jahr wollte ich sie leeren, säubern und wieder einer Nutzung als Wassertonne zuführen, als einige Sammelbienen an einem "Unkraut" darin mein Interesse erweckten.
    Das Kraut blühte schön. Nach langer Suche konnte ich es als Wasser-Knöterich identifizieren.
    Doch mehr als "wird von Insekten bestäubt" fand ich bisher nicht dazu.
    Nektar und Pollenwerte? Lohnt das stehen lassen oder die Umsiedlung in einen größeren Teich? Evtl. sogar schädlich (Stichwort Pyrrolizidin Alkaloid)?
    Weiß jemand mehr?
    Gruß
    Kalle

    Ich bin im Forum um zu lernen und zu fragen, nicht um alles zu Wissen!

  • Hallo Kalle,


    Knötericharten haben eigentlich gute Nektarwerte und mäßige Pollenerträge. Einzelheiten zum Wasserknöterich weiß ich nun auch nicht konkret.
    "Lohnen" ist immer ein relativer Begriff. Wenn es sich lohnen soll, mußt du ein paar Hektar damit bestellen, die Blütezeit ist aber relativ kurz - fluten mußt Du diese Hektar dazu ja auch.:wink: Vielleicht nimmst Du da nektarmäsig besser einen Beutel Phacelia :wink:
    Er wurde teils als Futterpflanze verwendet, daher denke ich, die Giftigkeit ist nicht gegeben.


    Ein schönes Unkraut allemal. Behalten oder Umsiedeln lohnt immer.


    Meint


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper