Mein erster Schwarm am 15.04.2011

  • Danke für die Info, dass der Schwarm beim einschlagen in die Beute nicht sofort "gefüttert" werden darf, ich hätte das gemacht, damit sie dableiben.


    Ich hoffe nämlich in nächster Zeit meinen ersten Schwarm zu erhalten.


    Wie haltet ihr es mit der " Kellerhaft" ? Die einen sagen, das sei nicht nötig. Von jemand anderen habe ich gehört, das nach der Kellerhaft die Bienen die neue Beute besser annehmen würden. Drei Imker, fünf Meinungen!
    Was ist richtig, wenn es das gibt?

  • Also in der Beute waren lediglich 3 Mittelwände und ein Baurahmen. Am späten Nachmittag hab ich die Beute mit Mittelwänden aufgefüllt und den Schwarm abends gegen 22.00 Uhr (alle Bienis waren drin) neben das Muttervolk gestellt. Morgens war auch normaler Flugverkehr, Pollen wurden eingetragen. Die Bienis haben sich schön eigeflogen. Ich habe NICHT gefüttert!
    Und Nachmittags haben sie sich aus dem Staub gemacht.....

  • Moin ,Moin,
    immer eine offene Brutwabe mit einhängen, dann kann Dir so etwas nicht passieren:wink:
    Selbst wenn Du die "Alte" nicht erwischt hast.


    Beste Grüße aus dem Norden
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Bei mir kommt seit dem jeder Schwarm für mindestens einen Tag in den Keller, auch wenn andere sagen, das wäre nicht nötig.
    Auch wenn ich damit einen Tag "Baulust" verschenke, in dem sie eigentlich schon Wabenwerk errichten könnten.


    Ich will mir den Stress so nicht mehr antun. Seit dem gabs keinen Auszug mehr.


  • Auch wenn ich damit einen Tag "Baulust" verschenke, in dem sie eigentlich schon Wabenwerk errichten könnten.


    Normalerweise verschenke ich gerne, aber beim Schwarm fand ich es immer schade, die Baulust zu vergeuden. Vollgefressen wie die Bienen fast immer sind, bauen sie auch sofort drauf los.....deshalb schlage ich meinen Schwarm gleich in eine Beute, in der Rähmchen mit Anfangsstreifen hängen ,und stelle ihn für 2 Tage in den Keller.


    Mit KS verfahre ich genauso....
    Frau spart sich damit die Schwarmfangkiste und zusätzlich das evtl. Gequetsche beim späteren Rähmcheneinhängen.


    Herzliche Grüße
    Regina

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

  • Hallo Hermann,


    die sind beide abgehauen, einen hab ich noch gesehen, wie er weit oben im Baum hing.


    Hallo Regina,


    ich hab auch mit den Beuten direkt als Schwarmkasten angefangen ist aber nur praktikabel, wenn der Schwarm schön erreichbar sitzt. Und die schlepperei vom Stand in den Keller mach ich auch nicht mehr.
    Ich werd halt immer bequemer, je älter ich werde.:wink:


    Ich verwende nur noch die Drahtpapierkörbe mit einem Brett darüber. Und den einen Tag, den ich verschenke werde ich verkraften.


    Man muss halt abwägen, was einem wichtig ist.:u_idea_bulb02::wink:


  • .....ist aber nur praktikabel, wenn der Schwarm schön erreichbar sitzt.


    Hallo Günther,


    also.....ich habe noch nie die Beute bis zum Schwarm, der hoch am Baum hing, wuchten müssen....zum Schwarmfang benutze ich einen leichten Eimer:lol:


    Zitat

    Und die schlepperei vom Stand in den Keller mach ich auch nicht mehr.


    Schwächliche Bäuerinnen besitzen diverse Schubkarren in allen möglichen Größen ...:wink:



    Zitat

    Man muss halt abwägen, was einem wichtig ist.:u_idea_bulb02::wink:


    :daumen::lol:


    Herzliche Grüße
    Regina

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

  • Hallo allerseits,


    Günther, aber einen Kunstschwarm, der per Post geschickt wird, den würdest Du doch sofort einschlagen oder kommt das auf die Reisezeit an? Einen Tag unterwegs - noch einen Tag Keller? :wink:


    Regina: Schubkarren aber auch starke Männer, die selbige für einen schieben und die Beute in den Keller tragen.....:-D


    Liebe Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo Hermann,
    die sind beide abgehauen, einen hab ich noch gesehen, wie er weit oben im Baum hing.


    Die Frage hatt ich eigentlich an Carsten gerichtet, war mein Fehler daß ich nicht Zitiert hab:oops:,entschuldige bitte. Schon klar Günther, Du hast deine Schwärme wie sie bei uns hier so schön sagen "zum Loch rausgefüttert":wink:
    Gruß Hermann


  • ....aber auch starke Männer, die selbige für einen schieben und die Beute in den Keller tragen.....:-D


    Wie war das noch mal??
    Schwache frau muss sich nur zu helfen wissen...:wink:


    Delegieren will gelernt sein!!!!....:lol:


    Starke Grüße
    Regina

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

  • Hallo Marion,


    Kunstschwärme kommen bei mir für 3 Tage in den Keller aber nur aus dem Grund, weil ich bisher nur einen Stand hatte und die sich sonst wieder auf die jeweiligen Völker aufgeteilt hätten.


    Wenn ich von auswerts einen kaufen würde, dann würde ich den noch kurz zur Ruhe kommen lassen (mit Futterteig oben auf) und am nächsten Tag dann einschlagen.

  • Zitat

    weil ich bisher nur einen Stand hatte und die sich sonst wieder auf die jeweiligen Völker aufgeteilt hätten.


    achso, ja das ist einleuchtend.


    Prinzipiell hatte ich das auch so vor, wie Du beschreibst. Morgens vor üblichem Flugbetrieb oder auch abends.


    Danke.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Die Frage hatt ich eigentlich an Carsten gerichtet, war mein Fehler daß ich nicht Zitiert hab:oops:,entschuldige bitte. Schon klar Günther, Du hast deine Schwärme wie sie bei uns hier so schön sagen "zum Loch rausgefüttert":wink:
    Gruß Hermann



    Der Schwarm ist tatsächlich für immer auf und davon. Ich bin noch hinterher aber nach kurzer Verfolgung war er plötzlich verschwunden. Ist in großer Höhe über eine Siedlung hinweggeflogen. Hab zwar noch in den umliegenden Gärten Ausschau gehalten, konnte ihn aber leider nirgends entdecken....