Königinnen aus Varroatoleranzzucht

  • Hallo zusammen,
     
    ich bin für unseren Imkerverein auf der Suche nach Königinnen aus einer Varroatoleranzzucht. Hat jemand gute Erfahrungen mit einem Züchter?
     
    Viele Grüße, Michael

  • Ich habe zwar bisher keine Erfahrung, hole mir aber im Mai Zuchtmaterial aus dem LIB in Hohen Neuendorf. Die Leute sind sehr nett, sie freuen sich, wenn Imker sich Zuchtmaterial holen wollen. Man bringt seinen Anbrüter und die Damen tun mit geübten Händen Larven in die Näpfchen, für 0,25€/Larve. Die Zuchtdaten sind alle veröffentlicht. Ob man sich die Mutterkönigin frei aussuchen kann, weiß ich noch nicht, ich werde es aber versuchen. Da gibt es für mich einige Favoriten. Die Königinnen mit den besten Toleranzwerten sind oft, aber nicht immer, auch die mit dem aggressivsten Volk. Ich ziele eine eher ausgewogene Verteilung der Zuchtwerte an - da findet man günstige Werte in allen Bereichen.
    Gruß Ralph

  • Hallo!


    Also - ich hab mal über das Bienenzuchtzentrum Bantin einige Unje-Kö der AGT bestellt und war mit den Kö-Leistungen zufrieden. Starke Völker, schwarmträge, sanftmütig, zufriedenstellender Ertrag, siehe http://imker-in-mv.de/zuchtangebote.htm


    Wie zufrieden du sein wirst, hängt stark von deinen Erwartungen im Vorfeld ab. Einen wirklich varroatoleranten Zuchtstamm der Apis mellifera, der regions- und betriebsweisen-unabhängig ohne Behandlung übenlebensfähig ist, steht bei der AGT derzeit nicht zum Verkauf. :wink:


    Und in wie weit du die verschiedenen Zuchtwerte unterschiedlicher Kö auch im praktischen Alltag bemerken wirst, lässt sich auch schwer vorhersagen. Deine Fragestellung impliziert, dass du damit schon viele Hoffnungen verbindest. Bei einer hohen Erwartungshaltung im Vorfeld kann es Enttäuschung geben! Ent-täuschung ist dann auch wieder positiv, denn es beseitigt die Täuschung (Wortspiel).


    Gruß vom Sammler

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Sammler ()