Futterwaben gähren

  • Hallo,
     
    ich habe ca 10 verdeckelte Futterwaben aus dem letzten Jahr über gehabt. Diese sind in Clearboxen ( diese Bauhausdinger) über Winter im Keller gestanden.
    Ich habe gestern den Deckel der Box aufgemacht, und den Inhalt kontrolliert. Die Waben sehen gut aus, aber in der Box ist ein leichter Gährgeruch.
     
    Ich gehen mal davon aus, das da ein Teil von noch zu viel Wasser hatte?
    Und sehe ich das richtig, dass die Waben zum Füttern von Ablegern jetzt nicht mehr geeignet sind ( dafür waren sie eigendlich gedacht!)?
     
    LG MadM

  • Hallo


    ich denke auch das der unreife Honig,bzw Futter noch zusätzlich Wasser gezogen hat. Da wie du schreibst der Größte Teil verdeckelt ist, würde ich die auch zu Futterzecken verwenden. Vor dem Einhängen entdeckeln und nochmal kurz in lauwarmes Wasser tauchen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo zusammen


    Meine Futterwaben für Notfälle werden im Tiefkühler gelagert.


    Kein gähren und kein Schimmel der Pollen.


    Ich würde gährende nicht mehr verwenden .........


    Viele Grüsse, Ernst

    Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die normalen gebracht haben.

  • Hallo,


    als neues Forumsmitglied und „Jungimker“ hätte ich gleich mal eine Frage zur Antwort. Warum sollte man die Waben vor dem einhängen entdeckeln und in lauwarmes Wasser tauchen?
    MfG
    Christian

  • Hallo Christian


    Durch das entdeckeln wird das "eingeschlossene" Futter eher umgetragen und verwertet.
    Das Wasser beschleunigt das Ganze erheblich.


    Viele Grüsse, Ernst

    Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die normalen gebracht haben.

  • Zitat

    Warum sollte man die Waben vor dem einhängen entdeckeln und in lauwarmes Wasser tauchen?


    Ein Arbeitsgang, den ich absolut nicht nachvollziehen kann. Die Bienen verwenden das Futter auch dann, wenn es so wie es ist eingehängt wird. Und zwar dann, wenn sie es brauchen. In Wasser tauchen wiederstrebt mir besonders.


    Was ich jetzt schreibe entspringt nur meiner Vorstellung, muss also nicht der Wahrheit entsprechen:
    Wenn ich einen Ableger bilde, dann sind da die Bienen ohnehin völlig aus dem Häuschen, haben alle Hände voll zu tun sich zu einer Einheit zusammen zu finden, Brut zu wärmen usw.
    Es dürfte ihnen das Leben nicht grad erleichtern, wenn eine Wabe mit Futter, bei der der Wassergehalt viel zu hoch ist, zu diesem Zeitpunkt auch noch umgetragen werden muss.


    Aber wie gesagt, dieser Gedankengang entspringt nur meiner Phantasie.
    Das würde ich maximal bei Mellezitosewaben machen, wenn ich umtragen lassen will aber nicht bei Futterwaben.


    Aber jeder wie er meint.:wink::oops: