Keine Königin da

  • Hallo
    Ich bin seit 2 Jahren Imker. Ich habe mir vor 3 Wochen einen Ableger gemacht.
    Ich vermisse jetzt aber die Königin. Es gibt auch keine Stifte. Bienen sind genug da.
    Honig gibts auch jede Menge. Ich habe jetzt nochmal 2 Waben unverdeckelte Brut dazu
    gepackt.
    Weiß jemand warum ich keine Königin habe?
    Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet:Biene:

  • Hallo Nachbar,


    als Anfänger habe ich ja noch nicht die Ahnung, aber vom Ableger machen bis Königin in Eilage dauert es ja schon knapp 3 Wochen.
    Hast Du den Ableger am 23ten März (oder früher) gemacht? Oder später? Wenn erst später, kann die Königin auch noch nicht in Eilage sein, vielleicht passiert in den nächsten paar Tagen etwas.
    Möglicherweise ist sie aber auch nicht begattet worden oder beim Begattungsflug zwischen einen Vogelschnabel gekommen...


    Und um die Frage von den anderen schon mal vorweg zu nehmen: Bist Du in keinem Verein, hast Du keinen Imkerpaten?
    (Oder hast Du den Ableger gegen seinen Rat gemacht und musst damit jetzt ohne ihn klar kommen? Ich frage nur weil ich mich schwer beherrschen muss um als Anfänger nicht genau das zu machen, hehe)


  •  
    Hallo,
    Günther sagte es schon, du warst zu früh dran, die Königin flog aus zur Begattung (es war sogar noch zu kalt?!) und kam nicht zurück. Ausserdem gibts ja noch keine geschlechtsreifen (!) Drohnen. Merke: im März macht man keine Ableger, no never ever!
    Dein Zuhängen war eine gute Sache kann vielleicht noch was werden, aber ein Gemurkse wird es bleiben. Wünsche dennoch Erfolg.


    LGR

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Der Ableger ist vom 25. Ich sehe aber auch keine Weisselzelle.Ich war im Imkerverein. Durch Schichtdienst kannte ich auch nach 1,5 Jahren kaum jemanden und mich kannte auch keiner. Ich konnte praktisch nie an Sitzungen teilnehmen. Ein bisschen fühlte ich mich auch im Stich gelassen. Ich mußte auch einen Ableger machen, weil meine Beuten aus allen Nähten platzen. Ich bin mittlerweile 3 stöckig.

  • Der Ableger ist vom 25.


    Meine Tabelle aus dem Imkerlehrgang sagt:
    Königin durch Nachschaffung:
    Zeit bis Schlupf: 11 Tage
    Start der Eiablage: 8 Tage nach Schlupf (wenn gutes Wetter für Begattung)


    Macht Zusammen 19 Tage. Das wäre genau heute. Da das Wetter gestern (da hätte der Begattungsflug stattgefunden) bei Dir wohl kaum anders war als einstellige Kilometerzahl von Dir weg, hat vermutlich gestern und heute noch kein Begattungsflug stattgefunden.
    Also mein Anfängerrat: Daumen drücken, dass morgen das Wetter gut genug für einen Begattungsflug (Temperatur über 18°) ist und dann ein paar Tage später noch einmal nach Stiften schauen...

  • Der Ableger ist vom 25. Ich sehe aber auch keine Weisselzelle.Ich war im Imkerverein. Durch Schichtdienst kannte ich auch nach 1,5 Jahren kaum jemanden und mich kannte auch keiner. Ich konnte praktisch nie an Sitzungen teilnehmen. Ein bisschen fühlte ich mich auch im Stich gelassen. Ich mußte auch einen Ableger machen, weil meine Beuten aus allen Nähten platzen. Ich bin mittlerweile 3 stöckig.


     
    Sorry, aber die Verantwortung für deine Völker hast schon du selbst! Nicht der Verein. Im Winter wäre sicher Zeit gewesen auch mal ein gutes Buch über die Bienenhaltung zu lesen. Keiner MUSS im März Ableger machen.
    Zum Verständnis deiner Lage wäre auch net schlecht zu wissen was bei dir 3-stöckig ist, Mini-Plus, Freundenstein, Zander oder ...? Siehst du denn überhaupt schon Drohnen bei dir? Fandest du eine geschlüpfte Weiselzelle? Wird auf der offenen brut was nachgezogen.


    LGR

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Hallo Chris,

    Zitat

    Meine Tabelle aus dem Imkerlehrgang sagt:
    Königin durch Nachschaffung:
    Zeit bis Schlupf: 11 Tage
    Start der Eiablage: 8 Tage nach Schlupf (wenn gutes Wetter für Begattung)


    Meine Tabelle aus dem Kopf sagt mir:
    Drohne von Eilage bis Geschlechtsreife: 40 Tage
    Will sagen, der Drohn, der heute deine Königin begatten soll, muss am oder um den 3. März als Ei gelegt, optimal gepflegt, geschlüpft, als Insekt optimal gefüttert und mehrfach geflogen sein.
    Vielleicht etwas viel verlangt um diese Jahreszeit?

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-


  • Will sagen, der Drohn, der heute deine Königin begatten soll, muss am oder um den 3. März als Ei gelegt, optimal gepflegt, geschlüpft, als Insekt optimal gefüttert und mehrfach geflogen sein.
    Vielleicht etwas viel verlangt um diese Jahreszeit?


    Nö, auf meinem Lehrgang am 13.3. haben wir einige Drohne (oder heisst es "Drohnen"?) gesehen. Die wurden wohl vom Volk durch den Winter gebracht. Wer weiss für welche "Arbeiten" die durchgefüttert wurden... (Ja, das waren Ausnahmen, aber existent)
    Aber klar, ein passender Drohn muss auch unterwegs sein. Nur war erst einmal die mangelnde Zeit für die Entwicklung der Königin für mich offensichtlicher.

  • Das mit der Verantwortung ist schon klar. Bin auch in keinem Verein. Ich habe das letztes Jahr genauso gemacht und alles lief wunderbar. Ich besitze Segeberger NM. Drohnen habe ich schon viele gesehen aber keine Weiselzelle. Ich habe auch das Buch 1x1 des Imkerns. Nur Praxis und Theorie liegen weit auseinander. Mal schauen wie es nächste Woche aussieht. Ich danke auch für alle Antworten
    Andreas

  • Hi

    Zitat

    Nö, auf meinem Lehrgang am 13.3. haben wir einige Drohne (oder heisst es "Drohnen"?) gesehen.


    Da bin ich aber froh, dann ist ja alles gut.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-