Summsi und die Kunstrasse

  • Servus Remstalimker

    Zitat

    .....weg zu polemisieren


    Mir Polemik vorzuwerfen, nur weil meine Wirtschaftlichkeit eine andere Berechnungsgrundlage hat, ist schon allerhand. Was kosten denn meine selbstgezüchteten Königinnen? Wenn ich 40 Näpfchen belarve statt 20, das ist ein Mehraufwand von ein paar Minuten. Den Rest machen die Bienen.


    Was auf den Prüfhöfen abgeht, juckt mich auch nicht. Ich hab nicht die Zeit, jeden Schwarm hinterherzulaufen, darum schröpfe ich. Ausserdem weiß das jeder Jungimker: Ein Volk das geschwärmt hat, bringt nix mehr (Bevor jetzt die Heideimker aufheulen, bei mir gibts keine Heide). Ein Volk das geschröpft wird, schwärmt wahrscheinlich nicht, und bleibt somit leistungsfähig.


    Ich bin auch anderen Bienenrassen gegenüber aufgeschlossen. Nur mit den "Kunstrassen" hab ichs nicht so.


    Mit Dadant kann ich leider nicht dienen. Ich und fast alle anderen in meiner Gegend imkern auf Zander. Aber ich könnte dir einen KS machen, den bekommst du dann ein paar Euronen billiger, weil ohne Waben.:wink:


    Jetzt ist aber genug mit den Verkaufspreisen, jeder soll das verlangen, was möglich ist. In meiner Gegend ist nicht mehr möglich.


    Viele Grüsse
    Günter

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von honig () aus folgendem Grund: Aufsplittung von http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=24285

  • Hallo Summsi!


    Meistens lese ich Deine Beiträge richtig gerne! :daumen:
    Derzeit ist das eher nicht der Fall... :Biene:


    Warum das so ist?
    Weil Du - meiner Meinung nach - manche Angelegenheiten nur durch DEINE rosarote Brille sehen willst.


    Äußerungen wie "Kunstrasse" sind da einfach störend und zeugen von einer gewissen Ignoranz gegenüber anders Denkenden und anders Imkernden. Denk von mir was Du willst, aber Deine Ignoranz und Intolleranz gegen andere Bienenrassen und Imkermeinungen ist für manche bayerische Imkerkreise geradezu exemplarisch.


    Die Carnika ist für mich eine richtig gute und sanftmütige Biene. Aber warum kannst Du diese Seitenhiebe auf Buckfastbienen und -imker nicht einfach sein lassen?


    Lass doch bitte diese Seitenhiebe und fass Dich mit der künstlich in Deutschland eingeführten und systematisch und staatlich geförderten Carnikazucht einfach mal an die eigene Nase. Es verlangt keiner von Dir, dass Du die Dunkle einheimische Biene hältst, aber lass die anderen auch die Bienen halten, die sie möchten. Und das ohne Polemik!


    Und auch ich sehe es so, dass es heuer wieder viele Varroabedingte Verluste geben kann, weil es viele Brutzyklen geben wird.


    Und noch was: Auch wenn es Dich angeblich nicht interessiert, was Prüfhöfe und andere andere Imker machen: Zur Schwarmverhinderung muss ich keine Brutwaben schröpfen. Das musste als Buckfastimker von mir einmal gesagt werden. Aber ich habe kein Problem damit, wenn DU ES SO MACHST!


    Aber lass doch bitte Deine Polemik!


    :u_idea_bulb02:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • ...........


    Ich weiss nicht, wie du es nennst, wenn man mehrere verschiedene Bienenrassen miteinander hin und her verkreuzt die auf natürlichen Weg nicht zusammenfinden, aber ich nenn das künstlich. Und heraus kommt eine Kunstrasse. Das hat überhauptgarnix mit Intolleranz, Polemik und Ignoranz zu tun. Das ist einfach so.


    Von mir aus kann jeder die Bienenrasse halten, die er will. Da werf ich keinen was vor. Daß die Buckfast eine Kunstrasse ist, ist aber eine Tatsache. Wenn du damit nicht klarkommst, dann solltest du etwas gegen deine Ignoranz unternehmen.


    Ich frag mich: Warum geht bei manchen Buckfastimkern gleich immer der Blutdruck hoch, wenn ich sage, daß ich keine künstliche Rasse halten will?:roll:


    Viele Grüsse (auch an die Buckfastler):liebe002:
    Günter

  • Ich frag mich: Warum geht bei manchen Buckfastimkern gleich immer der Blutdruck hoch, wenn ich sage, daß ich keine künstliche Rasse halten will?:roll:


    Vielleicht, weil sie dein Argumente nicht kennen. Ich meine ich finde es aus meiner beschränkten Sicht auch nicht so nachvollziehbar besonders wenn die Leistung stimmt.

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Summsi ,
    ich kann dir sehr genau sagen warum wir Buckfastimker sehr, sehr genau hinhören wenn derlei Sprüche die Runde machen.
    Die Buckfastbiene wurde von Br. Adam mit Mendels Vererbungslehre und den Veröffentlichungen von Prof. Ludwig Armbruster in der Bienenzüchtungskunde erzüchtet.
    Bis heute wurde dieses Werk von Prof. Ludwig Armbruster , das internationale Anerkennung besitzt und ganz besonders er noch nicht gewürdigt.
    Herr Armbruster wurde im 3ten Reich aus der Humboldt-Universität Berlin entlassen, wegen seiner positiven Haltung gegenüber jüdischen Mitmenschen.
    Es wurden von Seiten der DIB- Funktionäre und den Vertretern der "C- Rasse", massiv gegen diese Rehabilitation gearbeitet und die Leistungen dieses ehrenwerten Mannes geschmäht. Die Funktionäre waren gelinde ausgedrückt sehr, der braunen Vergangenheit zu gewannt und übten ihren Einfluss bis in jüngere Vergangenheit massiv aus.
    EINE REHABILITATION FAND BIS HEUTE NICHT STATT. (schöne Grüsse von der dunklen Seite)


    Das hat bestimmt auch indirekt mit der Buckfast zu tun, denn wenn sein Werk Anerkennung bei uns findet, so wird indirekt auch die Buckfast, als ein Ergebnis seiner Lehren, mit anerkannt. Davor scheinen sich einige wohl sehr zu fürchten.
    Was in der allgemeinen Tierzucht üblich ist, darf es bei den Bienen anscheinend nicht geben.


    Zu der Buckfast: Sie ist eine erbstabile "Rasse", genau so wie Schäferhunde, oder Doggen oder Dackel.
    Beim letzteren kommt mit einem anderen Rüden angepaart auch nur ein Halbdackel raus, oder?


    links: http://perso.fundp.ac.be/~jvan…r/LA1952/partA910.html#A9
    http://perso.fundp.ac.be/~jvan…armbr/LA1919/prefade.html
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ludwig_Armbruster


    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von beehead () aus folgendem Grund: Nachtrag

  • Was in der allgemeinen Tierzucht üblich ist, darf es bei den Bienen anscheinend nicht geben.


    Mit keinem einzigen Wort habe ich jemals behauptet, daß es sowas nicht geben darf. Ich habe lediglich geschrieben, daß ich nicht mit Kunstrassen imkern will. Wenn du mit dieser (meiner) Einstellung nicht klarkommst, ist das dein Problem und nicht meines.


    Also, ihr macht es euch doch ziemlich einfach: Wenn jemand etwas (aus eurer Sicht negatives) über Buckfast schreibt, dann stellt man gleich die ganzen Liebhaber der natürlichen Rassen in die braune Ecke, in der Hoffnung, daß sie dann aus Angst vor Diffamierung schon Ruhe geben werden.
    Dein ganzer Artikel (samt Überschrifft) spricht Bände.
    Ich kann dich beruhigen, mich findet man nicht in der braune Ecke, ganz im Gegenteil.


    Günter

  • Summsi : du bist gegen Kunstrassen. Wie definierst du die?
    Die Carnica, die du hälst, ist auch nicht mehr das, was sie ursprünglich war. Und ausserdem wenn du so eine ursprüngliche Carnica hättest, dann wäre sie in deiner Gegend doch sicher auch fehl am Platz.

  • Hallo Summsi!


    Du machst es einem auch schwer!
    Es gibt nicht nur "schwarz" und "weiß", sondern auch grau. Manchmal ist das grau heller, manchmal dunkler.
    Du liebst graue Bienen. Mir ist die Farbe einfach egal.
    Ich gestehe aber, dass ich lederbraune Bienen bevorzuge.
    Lassen wirs gut sein. Das bringt uns nicht weiter.

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)


  •  
    Hier mal ein Link zu Deiner Kunstrasse


    http://www.diebiene.de/online/…ungels_Verluste08n_IN.pdf


    Noch einer . Rassengemisch Carnica.


    http://www.buckfast.de/de/pdf/BI2-02.pdf



    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von derbocholter () aus folgendem Grund: noch einer....

  • @der_bocholter: der Text ist doch nur eine Rechtfertigung für das Tun der Buckfastzüchter. In einem Punkt muss ich Summsi doch recht geben: Er hatte nur von der Kunstrasse gesprochen. Er hatte aber nicht gesagt, welche Rasse das sei. Dann fühlten sich die Buckfastzüchter sofort angesprochen. Und dennoch wollen die nicht, dass diese Rasse als Kunstrasse betitelt wird. Freud lässt grüssen! Wissen die Buckfastzüchter um den Schaden, den sie den autochonen Rassen angetan haben? (ok, es hätte ja keiner die Buckfast kaufen müssen...; da erlagt ein jeder dem schnöden Mammon). Aber Bruder Adam reduzierte die Imkerei auf 3 Dinge: Wirtschaftlichkeit, Wirtschaftlichkeit und Wirtschaftlichkeit.
    Dabei gibt es doch soo viele Facetten in der Bienenhaltung

  • Hallo Josef!


    Man nennt das selektive Wahrnehmung.


    Gott sei Dank mach ich das auch...

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)