Spielnäpchen entfernen?

  • Hallo Zusammen,


    ich habe letztes WE mal ne Kippkontrolle gemacht und schon die ersten Spielnäpfchen entdeckt. Entfernt man diese ebenfalls konsequent oder kann ich die stehen lassen?


    Danke für die Antworten

  • Stimme eifel-biene zu!


    Ich kontrolliere bei Verdacht auf Schwarmstimmung immer die gutgeformten, größten Weiselnäpfchen auf Stifte. Daß man hierbei mit dem Stockmeißel die Weiselnäpfchen aufreißt und damit zerstört, ist unvermeidbar.

    Viele liebe Grüße aus dem Saarland!
    Kai Kopmeier
    __________________________


    Das Staunen ist eine
    Sehnsucht nach Wissen!

  • Ich kontrolliere ......die gutgeformten, größten Weiselnäpfchen auf Stifte. Daß man hierbei mit dem Stockmeißel die Weiselnäpfchen aufreißt und damit zerstört, ist unvermeidbar.


    Guten Morgen,


    ...ich glaube es kommt auf den Blickwinkel an.
    Ich sehe die Stifte ohne Weizelnäpfchen aufreißen zu müssen.:wink:


    Viele Grüße
    Regina

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

  • Ich vermute, dass sie deshalb Spielnäpfchen heißen, weil die Bienen mit dem Gedanken "spielen" bald auf Reisen zu gehen....:wink:


    Oder warum glaubst Du, wurden die Näpfchen "Spiel"näpfchen genannt? Könnten ja sonst auch Becherchen, Hülsen oder Kelche heißen.
    Irgendein schlauer Imker hat sie bestimmt nicht ohne Grund "Spielnäpfchen" genannt.


    Viele Grüße
    Regina

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

  • Man sollte wohl für Anfänger deutlich festhalten, dass Spielnäpfchen keinesfalls irgendwas spielerisches oder unwichtiges sind, sondern potentielle Weiselzellen. Hier können schon Missverständnisse entstehen. Darum hab ich nochmal nachgefragt. :oops:
    Wir hatten heute auch Spielnäpfchen. Wir haben daraufhin einen weiteren Baurahmen gegeben und eine fast volle Honigwabe von der 2. in die 3. Zarge raufgehängt. Der Honigraum ist schon gut 3 Wochen drauf und wird jetzt erst zögerlich angenommen.
    Bin gespannt, ob sich die Mädels überreden lassen. Platz hätten sie in der 2. Zarge noch zum Legen.


    Viele Grüße
    Katrin

  • In diesen Jahr sind die Damen früh am Kofferpacken, ich hatte heute bei drei Völkern schon Stifte und Maden in den Näpfchen, obwohl im Honigraum genug Platz ist für schlüpfende Brut


    Vieleicht läßt das trockene Wetter die Blüten nicht gut Honigen und deshalb beschäftigen die sich mit den Umzug....kann das sein???