Kann Honig Essiggeschmack annehmen?

  • Hallo liebe Imkerkolegen und Koleginnen


    Ich bin Jungimker und habe da eine wichtige Frage!!!!! Hatte meine Hellen Honigwarben in einem hohen Turm gestapelt (Segeberger Zargen). In der Mitte hatte ich eine Leerzarge mit einem Essigsäureglas. Oben bei der Letzten Zarge hatte ich ein Schwammtuch welches auch mit ES getränkt war. Mein Imkerpate 84 Jahre :daumen: hat gesagt ich müsste sie nur 2-3 Stunden Lüften. So macht er es wohl immer! Ich habe sie trotzdem über Nacht angekippt stehen lassen. Gestern habe ich die Honigräume dann bei 5 Völkern drauf gesetzt. Als ich heute bei meinem Stand vorbei fuhr, hat es mir keine Ruhe gelassen und ich habe einen Honigraum geöffnet und eine Riechprobe gemacht. Es hat noch ein wenig nach Essig gerochen. Nicht mehr stark aber es war zu riechen. Ich muss dazu sagen das es teilweise Honigfeuchte warben sind. Habe Angst das ich dann den Honig in die Tonne kloppen kann weil er nach Essig schmeckt oder riecht. Heute ist bei uns sehr schlechtes Wetter. gestern noch Sonne und 25 C heute Regen und 7 C. Also eintragen können Sie auch nichts. Die sind heute Bestimmt am putzen der Warben. Vielleicht machen die Bienen ja den Geruch weg?:Biene: Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. Danke im voraus


    Gruß Carsten

  • Hallo Carsten,


    hast du die Waben beim Aufsetzen leicht mit Wasser eingesprüht?


    Grad wenn es so trocken ist wie im Moment, und viel Brut ist, nehmen die das Wasser gern an und putzen "nebenbei" die Waben nochmal ordentlich.


    Wenn sie noch nix eingetragen haben kannst du es ja noch nachholen.


    Ich fände 2-3 Stunden Waben lüften auch zu wenig ... mir sagte man eine Woche lüften...


    Viel Glück, dass der Geruch noch weggeht!
    Gruß Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Hallo Carsten,


    und das nächste Mal lass die Essigsäure auch weg. Unbebrütete Waben kannst Du stapeln , ohne dass Dir irgend ein Mottengetier da reingeht.
    Glaub uns, auch wenn wir noch keine 84 sind!

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo!


    War eben bei den Bienen und habe noch mal rein gerochen. Der geruch wird besser!! War dann auch bei dem Imkeropa und habe auch mal an seinen Honigräumen gerochen. War der gleiche geruch! Ich hoffe ja das alles gut wird

  • Hallo Carsten,


    und das nächste Mal lass die Essigsäure auch weg. Unbebrütete Waben kannst Du stapeln , ohne dass Dir irgend ein Mottengetier da reingeht.
    Glaub uns, auch wenn wir noch keine 84 sind!


     
    Ja aber an manchen Warben sind einige wenige Zellen voll Pollen gewesen, obwohl sie nur im Honigraum waren. In Pollen geht die Wachsmotte doch auch oder?
    Gruß Carsten

  • Hallo! Ich hoffe ja das alles gut wird


    Doch, alles wird gut. Wenn der Nektar rein kommt, riechst Du nichts mehr. Auf Pollenzellen gehen die Wachsmotten gerne. Ich schmelze so viele Waben wie möglich. Das Bauen neuer Waben wirkt auf die Bienen schwarmdämpfend, sie wollen dann nicht weg von Dir, weil die Hygiene in der Bienenwohnung passt.

  • Hallo Carsten, wie mein Vorgänger schon sagte:
    Die paar Pollenwaben einfach einschmelzen. Wenn Du dich nicht trennen magst, stapel sie doch einfach separat und
    begase nur diesen Stapel. Geht auch.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-